Die Akademie 1956-1966

1956 | 1958 | 1960 | 1961 | 1962 | 1966

Das Bürogebäude nach der Aufstockung 1991 (© Martina Waiblinger)

1956

  • 20.-22.02.: Tagung "Werbung und Ethik"; im Anschluss daran Gründung eines "Arbeitsausschusses Weckung des Gemeinsinns" (erste Sitzung 14. Febr. 1957 in Frankfurt) als Vorläufer der "Aktion Gemeinsinn".

1958

  • März: Die Akademie steht mit über 800 Industriebetrieben in Württemberg in Kontakt. Gefragt sind vor allem die Bad Boller Querschnittstagungen, zu denen Vertreter eines Betriebes aus allen Hierarchieebenen eingeladen werden. Robert Pirker (damaliger Vorstandsvorsitzender der Zahnradfabrik Friedrichshafen): "Die Vorzüge solcher Tagungen sind allgemein bekannt: Wichtiger als das vermittelte Wissen ... ist die Förderung der Zusammenarbeit und das Verständnis für andere Standpunkte ... Mehr als einmal konnten Missverständnisse und Misstrauen durch eine Akademietagung beseitigt werden."

nach oben

1960

  • 08.-10.01.: Eröffnung des Parkflügels als Sitz der Jugendabteilung im Rahmen einer Tagung "Jugend in der Demokratie".

nach oben

1961

  • 04.08.: Gründung der "Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung" in Bad Boll (später: Deutsche Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung - DEAE).

nach oben

1962

  • Die erste EKD-Denkschrift mit dem Titel "Eigentumsbildung in sozialer Verantwortung" erscheint. Sie bildet den Anstoß zum Erlass des "312-DM-Gesetzes" und enthält weithin beachtete Vorschläge, wie die durch die Nachkriegsentwicklung beeinträchtigte Vermögensverteilung in der Bundesrepublik korrigiert werden könnte. Die Veröffentlichung beruht wesentlich auf Initiativen von Eberhard Müller und wurde durch eine Vielzahl von Tagungen zu diesem Themenkomplex in Bad Boll vorbereitet.
  • Eberhard Müller wird Vorsitzender der "Kammer für Soziale Ordnung in der EKD", unter deren Federführung weitere Denkschriften u.a. zur Neuordnung der Landwirtschaft und zur Mitbestimmungsfrage erarbeitet werden.

nach oben

1966

  • Das neue Bürogebäude in Betrieb genommen (Richtfest am 18. Mai 1966).

(Zusammenstellung: Uwe Walter)

nach oben