Ausstellung Africana

Coloured Faces, Eugen Schütz

Skulpturales aus Stahl und Holz von Eugen Schütz

Eugen Schütz: "Als Recycling-Künstler arbeite ich vorwiegend mit Stahlabfällen der Industrie, mit Holz und natürlichen Materialien und gelegentlich mit farbigen Kunststoffresten. (…) Meine Arbeiten zeigen Motive aus der afrikanischen Mythologie, greifen aber ebenso Themen unserer und anderer Gesellschaften auf.

So wie ich über Recycling meine Skulpturen zu neuem Leben erwecke oder zu neuer Würde bringe, so ist es mir ein großes Anliegen, ›eine andere Sicht der Dinge‹ oder ›den Blick über den Tellerrand« zu zeigen und durch das Entstandene besonders auf die Kulturen Afrikas hinzuweisen oder sogar mit einzubinden."

  • Vernissage: Sonntag, 10. Juni 2018 im Café Heuss
  • Leitung: Hans-Ulrich Gehring
  • Information: Doris Korn, Tel. 07164 79-307
  • Dauer der Ausstellung: 10. Juni bis 12. August 2018 

Biografie Eugen Schütz

  • Geboren 1959
  • 1989 – 2000 Ausbildung in afrikanischen Trommeln und Tanz in Westafrika & BRD
  • Seit 1993 freischaffend als Stahl- und Holz-Bildhauer sowie Performance-Künstler tätig
  • Zahlreiche Schul-, Kinder- und Jugendprojekte
  • 1996 – 2007 Waldatelier
  • Seit 2004 Atelier-Konzept »NOMAD-art«
  • 2017-18 Beteiligung an der Biennale Venedig

Öffnungszeiten

montags bis freitags
9-18 Uhr
An Feiertagen und am Wochenende auf Anfrage
(Telefon 07164 79-100)

Kontakt

Doris Korn

Doris Korn

Tagungssekretariat

E-Mail an: Doris Korn

Tel.: 07164 79-307

E-Mail an: Hans-Ulrich Gehring

Tel.: 07164 79-218