KommmiT: Neues Projekt im treffpunkt 50plus

© Fotolia, auremar

KommmiT bedeutet Kommunikation mit intelligenter Technik.

Über fünf Jahre finanziert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) dieses Angebot, das der treffpunkt 50plus zusammen mit 10 weiteren Organisationen durchführt. Der treffpunkt 50plus wird dabei mit der Schulung, Gewinnung und Begleitung der ehrenamtlichen Alltags- und Technikassistentinnen und Alltags- und Technikassistenten betraut sein und diese in die privaten Haushalte vermitteln.  Interessentinnen und Interessenten können sich  schon jetzt im Sekretariat des treffpunkt 50plus zur Mitarbeit melden. Eine detaillierte Ausschreibung ist ebenfalls dort erhältlich.

„Das Projekt "KommmiT" entwickelt einen Servicepoint, über den ältere Menschen Tipps und Ratschläge für die richtige Handhabung technischer Geräte einholen können. Das Serviceangebot der Kontaktstelle basiert dabei auf zwei Säulen: einer digitalen App und einem lokalen Service-Büro. Während die App Informationen zu Wohn-, Mobilitäts- und Pflegedienstleistungen bündelt und Texte bei Bedarf auch mehrsprachig über ein Smartphone oder Tablet-Computer vorlesen kann, dient das Service-Büro als persönliche Koordinierungs- und Anlaufstelle. Neben regelmäßigen Schulungen, mit denen die Medien- und Technikkompetenz älterer Menschen unterstützt werden soll, bietet das Büro zusätzlich Gelegenheit, neue Assistenzsysteme für den Haushalt auszuprobieren.“ (Projektbeschreibung des BMBF).

Dr. Karlheinz Bartel

Kontakt

Heidi Weinmann

Heidi Weinmann

Sekretariat

E-Mail an: Heidi Weinmann

Tel.: 0711 351459-30

Thomas Reusch-Frey

Thomas Reusch-Frey

Leiter des treffpunkt 50plus

E-Mail an: Thomas Reusch-Frey

Tel.: 0711 351459-36