18.01. - 19.01.2018 Evangelische Akademie Bad Boll

Wir können Vielfalt!

Diversität in Kirche, Diakonie und Gesellschaft


fotolia, canbedone

Die Vielgestalt heutiger Lebenswirklichkeiten bereichert das Zusammenleben und stellt es zugleich vor Herausforderungen. Diversität/diversity meint die Vielfalt von Lebenslagen, Lebensformen und Geschlechteridentitäten ebenso wie die gesellschaftliche Multikulturalität oder das Projekt der Inklusion in öffentlichen Räumen. Vieles davon spiegelt sich heute auch in theologischer Reflektion und kirchlicher Praxis. Welche Erfahrungen und gelingenden Modelle gibt es, um solche Vielfalt weiter zu befördern? Die Tagung regt zum Austausch über Perspektiven einer vielfaltsfrohen Kirche und Gesellschaft an.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Menschen gestalten ihr Leben auf unterschiedliche Weise. Der Begriff Diversität/diversity bringt diese Tatsache auf den Punkt. Die Pluralität unserer Gesellschaft ist Reichtum und Herausforderung zugleich. Auch die Kirche lebt und prägt diese Vielfalt in vielen Bereichen. In ihr kommen Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen und Herkünften, mit ihren Fähigkeiten und Grenzen zusammen. Vieles geschieht hier seit langem und wie selbstverständlich. Anderes, wie die Gender-Thematik, ist noch immer umstritten oder neuerdings wieder teilweise massiv in Frage gestellt.

Wir können Vielfalt! Die Tagung nimmt einerseits den Reichtum kirchlichen Engagements in Sachen Vielfalt in den Blick und stellt im Sinne des Best-Practice-Modells zukunftsweisende Projekte vor. Zum anderen fragen wir nach Möglichkeiten, Vielfalt in ihren unterschiedlichen Dimensionen weiter zu fördern und dabei gedankliche und strukturelle Barrieren zu überwinden.
In dieser Absicht wendet sich die Veranstaltung vorrangig an Mitarbeitende in kirchlichen Einrichtungen und Projekten, die als Multiplikator_innen agieren. Ihnen bietet sich die Chance, neue inhaltliche Anregungen zur Diversity-Thematik zu erhalten, Gelegenheiten zu Austausch und ‚vielfältiger Vernetzung’ wahrzunehmen und auf diese Weise neue Motivation und Ideen zu bekommen.

Dazu laden wir herzlich ein nach Bad Boll!

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring
Studienleiter Bad Boll

Ursula Kress
Beauftragte für Chancengleichheit

Eva-Maria Bachteler
Landesfrauenpfarrerin

Jürgen Schwarz
Landesmännerpfarrer

Programm

Donnerstag, 18. Januar 2018

12:59

Diversity - Grundlagen und Initiativen

13:30

Anreise und Check-In

14:00

Begrüßung und Einführung ins Thema

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring

14:30

Impulsreferat I:
Wie vielfältig Menschen leben - Diversität in soziologischer Perspektive

Prof. Dr. Elisabeth Tuider

15:30

Kaffeepause

16:00

Impulsreferat II:
Vielfalt als Gabe und Aufgabe - Diversität in theologischer Perspektive

Kirchenpräsident Dr. Volker Jung, Darmstadt

17:00

Austausch über die Impulse in Gruppengesprächen:

Was ist hilfreich, was nehme ich mit

- für mich selbst?

- für meinen Arbeitsbereich?

- für meine Kirche?

18:00

Abendessen

19:30

Wir können Vielfalt! - Kurzvorstellung im Plenum

19:31

Vielfalt entdecken - Teilhabe ermöglichen - Inklusion leben

Wolfram Keppler

Diakonisches Werk Württemberg, Aktionsplan Inklusion

19:32

Die Geschmäcker sind unterschiedlich: Wege zu einer milieusensiblen Praxis

Daniel Hörsch

EKD-Zentrum Mission in der Region (ZMiR)

19:34

'Aktionsplan für Akzeptanz und gleiche Rechte' Baden-Württemberg - eine erste Bilanz und kommende Perspektiven

Gerrit Bopp

Aktionsplan für Akzeptanz und gleiche Rechte Baden-Württemberg

Ministerium für Soziales und Integration, Referat Gleichstellung

19:35

Anschließend Vertiefungsphase in Gruppen

21:00

Open End im Café Heuss

Freitag, 19. Januar 2018

07:59

Diversity - Best Practice und Perspektiven

08:00

Morgenandacht

08:20

Frühstück

09:00

Vorstellung der Workshops zu aktuellen Praxismodellen in unterschiedlichen Arbeitsbereichen

09:01

Zwischen Gen 1,27 und Gal 3,28: Geschlechterperspektiven einspielen - Geschlechtervielfalt ausspielen

Dr. Ruth Heß

Evangelische Frauen in Deutschland e. V.

09:02

Dialog in Verschiedenheit - der Beitrag männerspezifischer kirchlicher Arbeit zum Diversity-Diskurs

Martin Rosowski

Evang. Männerarbeit der EKD und Evang. Zentrum Frauen und Männer gGmbH

09:03

Inklusion leben - wie Vielfalt Kirchengemeinden reicher macht

Wolfgang Keppler

Geschäftsstelle Aktionsplan 'Inklusion leben', Diakonisches Werk Württemberg

09:04

Diversity Management in der Commerzbank

Barbara David

Gruppenleitung Diversity Management Commerzbank, Frankfurt a. M.

09:05

Gleiches Recht für alle Liebe!

Gisela Dehlinger

Pfarrerin und Gründungsmitglied des Bündnisses Kirche und Homosexualität (BKH)

09:06

Interkulturelle Orientierung als diakonische Qualität

Josef Minarsch-Engisch

Referent Interkulturelle Bildung und Projektberatung Diakonisches Werk Württemberg, Abteilung Migration und Internationale Diakonie

09:07

Mit Heterogenität umgehen. Bausteine für inklusive Religionslehrer_innen-Bildung

Dr. Annebelle Pithan

Comenius-Institut, Münster

09:15

Workshop-Phase I

10:30

Pause im Café Heuss

10:45

Workshop-Phase II

12:00

Schreibgespräch:

Wie geht es weiter mit einer Theologie und kirchlichen Praxis der Vielfalt?

12:30

Eindrücke und Ausblicke in Vielfalt

Schlussimpuls von Dr. Ruth Heß und Martin Rosowski

12:40

Verabschiedung und Reisesegen

13:00

Ende der Tagung mit dem Mittagessen

Referierende

Leitung

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring
Studienleiter

Referentinnen/Referenten

Eva Maria Bachteler
Evangelische Frauen in Württemberg (EFW), Stuttgart

Gerrit Bopp
Aktionsplan für Toleranz und gleiche Rechte, Baden-Württemberg, Ministerium für Soziales und Integration, Referat Gleichstellung

Barbara David
Gruppenleitung Diversity Management Commerzbank, Frankfurt a. M.

Gisela Dehlinger
Pfarrerin Evangelische Landeskirche in Württemberg, Gründungsmitglied und Koordinatorin des Bündnisses Homosexualität und Kirche (BHK)

Ruth Heß
Evangelische Frauen in Deutschland e. V., Evangelisches Zentrum Frauen und Männer gGmbH, Hannover

Daniel Hörsch
EKD-Zentrum Mission in der Region (ZMiR), SINUSakademie

Dr. Dr. h.c. Volker Jung
Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Damstadt

Wolfram Keppler
Geschäftsführung Aktionsplan Inklusion leben, Diakonisches Werk Württemberg, Stuttgart

Ursula Kress
Beauftragte für Chancengleichheit und Anlaufstelle für sexualisierte Gewalt im Evangelischen Oberkirchenrat, Stuttgart

Josef Minarsch-Engisch
Referent interkulturelle Bildung und Projektberatung, Diakonisches Werk Stuttgart

Dr. Annebelle Pithan
Comenius-Institut Münster

Martin Rosowski
Evangelische Männerarbeit EKD, Evangelisches Zentrum Frauen und Männer gGmbH, Hannover

Jürgen Schwarz
Landeskirchliche Fachstelle Männerarbeit, Stuttgart

Prof. Dr. Elisabeth Tuider
Leitung des Fachgebiets Soziologie der Diversität, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften, Universität Kassel, Kassel

Weitere Infos

Tagungsnummer

530318

Preis

Tagungsgebühr 40,00 €

Unterkunft und Vollpension pro Person
im Einzelzimmer Dusche/WC 100,90 €
im Doppelzimmer Dusche/WC 84,10 €

Teilnahme ohne Unterkunft und Frühstück
pro Person 37,30 €

Bitte teilen Sie uns bei Anreise mit, ob Sie in unserem Hause das Frühstück einnehmen möchten.

Die Tagung ist im Fort- und Weiterbildungsprogramm für Pfarrer_innen der Ev. Landeskirche in Württemberg aufgenommen.

Anmeldeschluss

02.01.2018

Zielgruppen

Mitarbeiter_innen und Multiplikator_innen in kirchlichen Diensten und Projekten, Erwachsenenbildung und Diakonie

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Theologische Herausforderung heute
    Leben, Verständigung und Bildung in einer religionspluralen Gesellschaft

Themengebiete

  • Gender, Lebensformen, Familie

Kontakt

Doris Korn

Tagungssekretariat

E-Mail an: doris.korn@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-307

Kooperationspartner

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 02.01.2018

Kontakt

Hans-Ulrich Gehring

E-Mail an: Hans-Ulrich Gehring

Tel.: 07164 79-218

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Doris Korn

Tagungssekretariat

E-Mail an: Doris Korn

Tel.: 07164 79-307

Schwerpunkttagung

Download

Tagungs-Flyer als PDF