23.06. - 24.06.2017 Evangelische Akademie Bad Boll

Alles im grünen Bereich?

Nachhaltige Finanzanlagen auf dem Prüfstand


©Irena Misevic-Fotolia

Indizes für „grüne“ Finanzanlagen mit Ausrichtung auf ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit gewinnen an Bedeutung. Fragen nach Qualitäts-Siegeln und Monitoring-Prozessen werden zunehmend komplexer. Die Tagung wird - vor dem Hintergrund theologischer und interreligiöser Sichtweisen auf Geld und Finanzwirtschaft - fragen, welchen Einfluss das Nachhaltigkeitskriterium in der Finanzanlagestrategie auf die wirtschaftliche Steuerung hat: Trägt grüne Kapitalanlage tatsächlich zur öko-sozialen Transformation bei, oder erfüllt sie (nur) den Wunsch nach „anständigem Geldverdienen“?

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Indizes für „grüne“ Finanzanlagen mit Ausrichtung auf ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit gewinnen an Bedeutung. Fragen nach Qualitäts-Siegeln und Monitoring-Prozessen werden zunehmend komplexer. Zugleich zeigt sich, dass die Anlagen im Nachhaltigkeitssektor in ihrer Performance häufig nicht hinter konventionellen Anlageformen zurückbleiben, ganz im Gegenteil! Deshalb werden sie auch über den engeren Bereich von Anlegern mit ethischen Präferenzen hinaus auch für andere immer interessanter. Je stärker das Angebot ausgeweitet wird, umso größer könnte auch die Gefahr der Verwässerung werden. Daher sind die Rating-Kriterien von entscheidender Bedeutung, um den tatsächlichen "Impact" nachhaltiger Anlagestrategien bemessen zu können.

Die Tagung wird - vor dem Hintergrund einer theologischen Sicht auf Geld und Finanzwirtschaft - fragen, mit welchen Kriterien das Rating ethisch-ökologischer Anlagen operiert und wie es zu bewerten ist. Diese Kriterien werden in Bezug gesetzt zur Angebots- wie zur Anlegerseite. Die Tragfähigkeit des "Best-in-Class"-Ansatzes für eine gesamtwirtschaftliche Nachhaltigkeitsstrategie wird geprüft: Wie kommt nachhaltiges Investment „in den grünen Bereich“?

Zur Diskussion dieser Fragen laden wir Vertreter_innen aus dem Rating- und Anlagebereich, öffentliche und kirchliche Anleger wie auch Banken und Finanzinstitute herzlich ein.

Vor der Tagung findet ein akademischer Workshop (Theorie und Praxis nachhaltiger Finanzanlagen) statt, zu dem wir Studierende und Promovierende herzlich zu Beiträgen einladen (mit Anmeldung).

Prof. Dr. André Habisch, Wirtschaftsfakultät Ingolstadt
Prof. Dr. Georg Lämmlin, Evangelische Akademie Bad Bol

Programm

Freitag, 23. Juni 2017

09:30

Workshop: Theorie und Praxis nachhaltiger Finanzanlagen (für Studierende und Promovierende)

Diskussion aktueller Forschungsergebnisse (Call for papers)

Mit:

Dr. Christina Alff, Oikocredit

Prof. Dr. André Habisch, Wirtschaftsfakultät Ingolstadt

11:00

Kaffeepause

11:15

Fortsetzung des Workshops

12:30

Mittagessen

(nur mit Extra-Anmeldung)

14:00

Anreise zur Tagung

Ankommen bei Kaffee und Kuchen

14:30

Begrüßung und Eröffnung

Prof. Dr. André Habisch

Prof. Dr. Georg Lämmlin

15:00

Nachhaltige Finanzanlagen: Wo werden wir im Jahr 2030 stehen?

Gesprächsrunde zum Einstieg

Impulse:

Joel Diener, Wirtschaftsfakultät Ingolstadt

Dr. Christina Alff, oicocredit

16:00

Zum status quo der Diskussion um nachhaltige Finanzanlagen in Deutschland

Dr. Klaus Gabriel, CRIC e.V., Frankfurt

17:30

Nachhaltiges Investment - Ansätze, Kriterien und Probleme

Gespräche in Gruppen und im Plenum

18:30

Abendessen

19:30

People, planet, prosperity - Ethisches Investment im internationalen Vergleich

Friederike Hanisch, ShareAction/European Responsible Investment Network, London

21:00

Vernetzung und Gespräche

im Café Heuss

Samstag, 24. Juni 2017

08:00

Theologischer Impuls

in der Kapelle

08:20

Frühstück

09:00

Mehr als nur "good vibrations?" - Ökonomische Wirkungsanalyse nachhaltiger Finanzanlagen

Prof. Dr. André Habisch, Wirtschaftsfakultät Ingolstadt

10:00

Praxis von Rating-Agenturen

Christopher Knapp, MSCI, Frankfurt

10:30

Kaffeepause

11:00

Nachhaltige Anlagen nach ESG-Kriterien - Der Best-in-Class Ansatz

Bernhard Ebert, Bethmann Bank, Frankfurt

11:30

Rückfragen und Diskussion

Moderation: Prof. Dr. Georg Lämmlin

12:30

Mittagessen

13:30

Was wäre, wenn 2030 ...

Mentale Lockerungsübung

13:45

Nachhaltiges Anlegen und Impact Investment in der Praxis

Impulsvorträge und Podium

Susanne Bregy, Rhodanus Capital, Zürich

Tobias Zühlke, Commerzbank, Frankfurt

Michael P. Sommer, Direktor Bistum Bank, Essen

Sandra Faillace, WTT Ventures, Stuttgart

Moderation: Prof. Dr. André Habisch

15:15

Kaffeepause

15:45

Auf dem Weg zum "Gold-Standard" im Nachhaltigkeitsrating?

Abschlussdiskussion mit

Dagmar Eisenbach, Oikocredit, Haigerloch

Dr. Klaus Gabriel, CRIC e.V., Frankfurt

und den Referenten des Tages

Moderation: Prof. Dr. Georg Lämmlin

17:15

Tagungsresümee

Prof. Dr. André Habisch

17:30

Ende der Tagung

Workshops

Workshop Nr. 1:

Theorie und Praxis nachhaltiger Finanzanlagen (für Studierende)

Workshop Nr. 2:

Mittagessen

Referierende

Leitung

Georg Lämmlin Georg Lämmlin
Studienleiter

Prof. Dr. André Habisch, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Ingolstadt der Katholischen Universität Eichstätt

Referentinnen/Referenten

Dr. Christina Alff
Bildungsreferentin beim Oikocredit Förderkreis Baden-Württemberg e.V., Frankfurt
https://www.oikocredit.de/aktuelles/blogautoren/christina-alff

Susanne Bregy
Rhodanus-Capital, Managing Director, Zürich
http://www.rhodanus.com/Who-is-Rhodanus.php

Joel Diener
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Wirtschaftsfakultät Ingolstadt, Forschungsprojekt zu Christlichem Investment, Ingolstadt
https://www.researchgate.net/profile/Joel_Diener

Bernhard Ebert
Bethmann Bank, Leiter der Vermögensverwaltung und Chief Investment Officer, Frankfurt

Dagmar Eisenbach
Mitglied im Vorstand des Förderkreises von Oikocredit, Haigerloch

Sandra Faillace
World-Transforming Technologies (WTT) Ventures, Managing Partner Europe, Stuttgart

Dr. Klaus Gabriel
Vorstand und Geschäftsführer des Corporate Responsibility Interface Center (CRIC), Frankfurt
http://www.cric-online.org/index.php/der-verein/vorstand-a-gf/101-gabriel

Prof. Dr. André Habisch
Wirtschaftsfakultät Ingolstadt der Katholischen Universität Eichstätt, Professur für Christliche Sozialethik und Gesellschaftspolitik, Ingolstadt
http://www.ku.de/wwf/segp/

Friederike Hanisch
ShareAction/European Responsible Investment Network, Network Manager - Europe, London
https://shareaction.org/our-team/friederike-hanisch/

Christopher Knapp
Associate | ESG Consultant | MSCI ESG Research, Frankfurt

Michael P. Sommer
Direktor der Bank im Bistum Essen, Essen
https://www.bibessen.de/wir-fuer-sie/uebersicht-ansprechpartner/Ausland.html

Tobias Zühlke
CIWM, CFE Asset Management Coporates & Markets Commerzbank, Frankfurt

Weitere Infos

Tagungsnummer

620217

Preis

Tagungsbeitrag 40,00 EUR

Mit Teilnahme am Workshop und Mittgessen am 23.6. Vollverpflegung
Übernachtung im EZ 124,00 EUR
Übernachtung im DZ 108,40 EUR
nur Verpflegung ohne Übernachtung, ohne Frühstück 61,60 EUR

Ohne Teilnahme am Workshop, ohne Mittagsessen 23.6. Vollverpflegung
Übernachtung im EZ 104,70 EUR
Übernachtung im DZ 89,10 EUR
Nur Verpflegung ohne Übernachtung, ohne Frühstück 42,30 EUR

Studierende erhalten eine Ermäßigung von 50% auf Tagungsbeitrag und die Unterkunfts- und Verpflegungskosten.

Anmeldeschluss

09.06.2017

Zielgruppen

Finanzverantwortliche in Kirche und Wirtschaft, Anlageberater_innen, Privatanlager_innen, Interessierte, Studierende im Bereich Finance

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Die Grenzen des Planeten respektieren
    Die Chancen einer nachhaltigen Technik, Wirtschafts- und Lebensweise ausloten

Themengebiete

  • Arbeit, Wirtschaft
  • Umwelt, Landwirtschaft

Kontakt

Angie Hinz-Merkle

Tagungssekretariat

E-Mail an: angie.hinz-merkle@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-269

Kooperationspartner

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 09.06.2017

Kontakt

Georg Lämmlin

Prof. Dr. Georg Lämmlin

Studienleiter

E-Mail an: Georg Lämmlin

Tel.: 07164 79-365

Angie Hinz-Merkle

Tagungssekretariat

E-Mail an: Angie Hinz-Merkle

Tel.: 07164 79-269

Schwerpunkttagung

Download

Tagungs-Flyer als PDF