13.10. - 15.10.2017 Evangelische Akademie Bad Boll

Wirtschaftswissenschaft für Nachhaltige Entwicklung

Paradigmen, Elfenbeintürme und Interessen

Wachstum und Globalisierung: Die Wirtschaftswissenschaften scheinen nur diese Lösungsstrategien zu kennen. Doch dabei bleibt die Nachhaltigkeit auf der Strecke. Auf der Tagung „Wirtschaftswissenschaft für Nachhaltige Entwicklung“ fordern Wissenschaftler und Vertreter des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) einen Paradigmenwechsel und schlagen alternative Lösungsansätze vor.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Die Rolle der Wissenschaften für eine nachhaltige, globale Entwicklung ist entscheidend und bedeutsam – sowohl in der Diagnose als auch in der Formulierung von Lösungsansätzen. Das gilt nicht nur für die Naturwissenschaften (Klimaforschung etc.), sondern auch und in besonderem Maße für die Wirtschaftswissenschaften. Die Erkenntnisse, aber auch die normativen Festlegungen dieser Disziplin prägen die globale Entwicklung wie kaum eine andere: Fixierung auf Wachstum und Globalisierung als Lösungsstrategie, Unfähigkeit zur Vermeidung globaler Wirtschafts- und Finanzkrisen, Vernachlässigung von Verteilungsfragen und Fragen der Governance (Ordnungspolitik). Der Erkenntnisfortschritt und der Forschungsprozess gerade in dieser Disziplin kann einen großen Einfluss auf die Praxis einer nachhaltigen Entwicklung haben. Im Umfeld des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) hat sich dazu eine spannende Debatte entwickelt, insofern das Institut eine Ökonomie zu entwickeln sucht, die gutes Leben ermöglicht und die natürlichen Grundlagen erhält.

Zusammen mit der Wissenschaftskommission und dem AK Wirtschaft und Finanzen des BUND fragen wir nach dem Beitrag der Wirtschaftswissennschaft für eine nachhaltige Entwicklung. Wir wollen erörtern, wie eine Weiterentwicklung zu einer „Transformativen Wirtschaftswissenschaft“ möglich werden kann. Die (wirtschafts-) wissenschaftliche Politikberatung - im Zeitalter des neu erwachten Populismus – steht vor neuen Herausforderungen.

Sie sind herzlich eingeladen, sich an diesem Diskurs zu beteiligen!
Romeo Edel, Prof. Dr. Rudi Kurz

Programm

Freitag, 13. Oktober 2017

12:00

Mittagessen

14:00

Begrüßung

Romeo Edel, Evangelische Akademie Bad Boll

14:15

Wissenschaftspolitik und Forschungswende (Offene Sitzung der BUND Wissenschaftskommission)

Katja Ebinger

Prof. Dr. Rudi Kurz

Prof Dr. Jens Pape

15:30

Nachmittagskaffee

16:00

Rolle der Zivilgesellschaft in der Wissenschafts- und Forschungspolitik am Beispiel BUND

18:00

Abendessen

19:00

Wirtschaftswissenschaft für nachhaltige Entwicklung - Paradigmen, Elfenbeinturm und Interessen

Prof. Dr. Rudi Kurz, BUND Wissenschaftskommission

Dr. Joachim H. Spangenberg, BUND Arbeitskreis Wirtschaft & Finanzen

19:30

Strahlenschutz zwischen Angst, Wissenschaft und Wirtschaftsinteressen

Dr. Inge Paulini, Präsidentin des Bundesamts für Strahlenschutz

21:00

Fortsetzung der Diskussion im Café Heuss

Samstag, 14. Oktober 2017

08:00

Andacht

08:20

Frühstück

09:00

Transformative Wirtschaftswissenschaft als Möglichkeitswissenschaft

Prof. Dr. Reinhard Pfriem, Universität Oldenburg

10:30

Kaffeepause

11:00

Transformative Wirtschaftswissenschaft und Pluralität

Dr. Christoph Gran

11:45

Diskussion mit Impulsen von

Dr. Joachim H. Spangenberg, Sprecher AK WIFI

Prof. Dr. Werner Wild, TH Nürnberg

Prof. Dr. Angelika Zahrnt, BUND Ehrenvorsitzende

12:30

Mittagessen

13:30

Wachstumsparadigma: Journalismus als Sprachrohr der Ökonomen?

Ferdinand Knauß, Wirtschaftswoche Düsseldorf

15:00

Nachmittagskaffee

15:30

Governance der Hochschulen

Prof. Dr. Helga Kanning, Universität Hannover

Prof. Dr. Jens Pape, HNE Eberswalde

17:00

Herausforderungen für Nachhaltige Entwicklung durch Digitalisierung: Sustainability 4.0

Prof. Dr. André Reichel, Karlshochschule Karlsruhe

18:30

Abendessen

20:00

Informelle Gespräche mit den Referenten
im Café Heuss

Sonntag, 15. Oktober 2017

08:00

Andacht

08:20

Frühstück

09:00

Schlussfolgerungen und Arbeitsaufgaben aus der Tagung
(Offene Sitzung des AK Wirtschaft & Finanzen)

Dr. Joachim H. Spangenberg, BUND Arbeitskreis Wirtschaft & Finanzen

10:30

Kaffeepause

10:45

Forschungsagenda des AK Wirtschaft & Finanzen; Boller Perspektiven (Diskussionspapier)
Öko-soziale Marktwirtschaft - Update

12:00

Schlussrunde mit Feedback

12:30

Mittagessen

Referierende

Leitung

Romeo Edel Romeo Edel
Wirtschafts- und Sozialpfarrer

Prof. Dr. Rudi Kurz, Hochschule Pforzheim und BUND Wissenschaftskommission

Referenten / Mitwirkende

Kata Ebinger
BUNDjugend und BUND Wissenschaftskommission

Dr. Christoph Gran
Netzwerk Plurale Ökonomie, Heidelberg

Prof. Dr. Helga Kanning
Universität Hannover

Ferdinand Knauß
Wirtschaftswoche, Düsseldorf

Prof. Dr. Jens Pape
HNE Eberswalde und BUND Wissenschaftskommission

Dr. Inge Paulini
Präsidentin des Bundesamts für Strahlenschutz, Berlin

Prof. Dr. Reinhard Pfriem
Universität Oldenburg

Prof. Dr. André Reichel
Karlshochschule, Karlsruhe

Dr. Joachim H. Spangenberg
UFZ Leipzig und Sprecher des BUND Arbeitskreis Wirtschaft & Finanzen

Prof. Dr. Werner Wild
TH Nürnberg, Nürnberg

Prof. Dr. Angelika Zahrnt
BUND Ehrenvorsitzende

Weitere Infos

Tagungsnummer

250217

Preis

Tagungsgebühr: 35,00 Euro
Kosten für Unterkunft/Verpflegung je Person:
Einzelzimmer mit Dusche/WC: 213,40 Euro
Zweibettzimmer mit Dusche/WC: 182,20
Kein Zimmer, nur Verpflegung: 88,60
Für Mitglieder des BUND entfällt die Tagungsgebühr.
Schülerinnen, Schüler, Studierende erhalten eine Ermäßigung von 50% auf Kursgebühr, Übernachtungs- und Verpflegungskosten.

Anmeldeschluss

05.10.2017

Zielgruppen

An den Fragen von Nachhaltigkeit, Wachstumskritik und Wirtschaftspolitik Interessierte

Veranstalter

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Stuttgart

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Umwelt, Landwirtschaft

Kontakt

E-Mail an: dorith.szillat-poerschke@ev-akademie-boll.de

Tel.: 0711 229363-261

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Romeo Edel

Romeo Edel

Wirtschafts- und Sozialpfarrer

E-Mail an: Romeo Edel

Tel.: 0711 229363-260

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

E-Mail an: Dorith Szillat-Poerschke

Tel.: 0711 229363-261

Themengebiete

Download

Tagungs-Flyer als PDF