20.10. - 22.10.2017 Evangelische Akademie Bad Boll

Gewalt(ige) Bilder - Die Wahrnehmung des Nahen Ostens

Die Region Naher Osten wird durch Bilder der Gewalt wahrgenommen. Wir wollen danach fragen, welche von ihnen durch die Medien vermittelt werden, wie sie entstehen und wie sie auf uns wirken. Die Narrative für die Sicherheitslogik und Militarisierung der Region werden analysiert. So nähern wir uns der Region in ihrer ganzen Komplexität.

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Der Nahe Osten – vor allem Israel und Palästina – wird durch Gewalt und Konflikte beherrscht. So lautet die Einschätzung vieler Menschen - nicht nur in Deutschland. Ihre Wahrnehmung wird dabei vor allem durch die mediale Berichterstattung geprägt, die Anschläge, Attentate und Restriktionen in den Mittelpunkt rückt. Die medialen Bilder führen dazu, dass wir den Konflikt in unseren Köpfen immer wieder neu reproduzieren. Konstruktivistisch betrachtet nehmen wir Israel und Palästina primär durch eine spezifische „Gewalt- oder Konfliktbrille“ wahr.

Aber was passiert, wenn wir versuchen, die diese Brille abzusetzen?

Auf diese Frage geht die Tagung „Gewalt(ige) Bilder – Die Wahrnehmung des Nahen Ostens“ ein. Sie analysiert die Berichterstattung in den Medien und fragt in diesem Kontext nach „dem Militärischen“ sowie der damit verbundenen Sicherheitslogik. Wir geben Antworten auf die Fragen, wie die Bilder in unseren Köpfen entstehen. Wie werden sie vermittelt und wie gehen wir damit um? Gibt es Auswege aus diesem Modell „Konflikthaftigkeit“? Was bedeutet dies für die mediale Berichterstattung, aber auch für uns?

Der über ein Jahrhundert andauernde Nahostkonflikt fordert uns heraus, unsere Wahrnehmung, unser Denken sowie unsere Analysen zu hinterfragen und unser vermeintliches Wissen anhand von Fakten zu überprüfen.Vor allem fordert er uns dazu heraus, Friedensperspektiven zu entwickeln, und dazu wollen wir mit dieser Tagung einen Beitrag leisten.


Herzliche Einladung nach Bad Boll!

Mauricio Salazar
für das Vorbereitungsteam

Programm

Freitag, 20. Oktober 2017

17:00

Anmeldung und Registrierung für die Tagung

Registration for the conference

18:00

Abendessen - dinner

19:00

Begrüßung und Einführung - welcome and introduction

Prof. Dr. Jörg Hübner, Evangelische Akademie Bad Boll

Karin A. Gerster, Nahost-Kommission von pax christi

Representative of the Middle East Commission of pax christi

19:30

"Bilder der Gewalt - Gewalt der Bilder"
Pictures of violence - violence of images

Dr. Thomas Scheffler, FU Berlin

anschließend Diskussion mit dem Publikum

followed by discussion with the audience

Moderation: Karin A. Gerster, Naholst-Kommission von pax christi - Middle East Commisssion of pax christi

21:00

Ausklang im Café Heuss

get together in Café Heuss

Samstag, 21. Oktober 2017

08:00

Andacht - morning prayer

08:20

Frühstück - breakfast

09:00

Analyse der Nahost Region "Wars of perception"
Analysis of the Middle East Region "War of perception"

Marwan Muteir, Universität Tübingen

anschließend Aussprache - followed by debate

10:30

Kaffeepause - coffee break

10:45

Die Medienberichterstattung aus der Sicht der Praxis

Media reporting from the point fo view of practice

Markus Bickel, Journalist

Anschließend Aussprache

subsequently discussion with the audience

Moderation: Anica Heinlein, Nahost-Kommission von pax christi - Middle East Commission of pax christi

12:15

Mittagessen - lunch

14:00

Einführung und Vorstellung der parallelen Workshops zu Militär und Sicherheitslogik

Introduction and presentation of the parallel workshops on military and security logic

Inwiefern verhelfen spezifische Bilder zur Akzeptanz einer Sicherheitslogik anstatt einer Friedenslogik?

To what extent do specific images contribute to the adoption of security logic rather than peace logic

Michael Nann, Nahost-Kommission von pax christi/ Middle East Commission of pax christi

14:30

bis 16:00 Workshops zu "Wahrnehmung und Realitäten"

Workshops "Pictures and Realities"

16:00

Kaffee/Tee - coffee, tea

16:30

bis 18:00 Wiederholung der Workshops "Wahrnehmung und Realitäten"
repetition of workshops "Pictures and Realities"

18:00

Plenum mit allen Referent_innen aus den Workshops

Plenum with all speakers of the meeting

Moderation: Anica Heinlein, Nahost-Kommission von pax christi/Middle East Commission of pax christi

18:30

Abendessen - dinner

20:00

Kulturelles Abendprogramm . Cultural programme

Konzert mit Arezoo Rezvani und Samir Mansur

Sonntag, 22. Oktober 2017

08:00

Andacht - morning prayer

08:20

Frühstück - breakfast

09:00

Welche Handlungsmöglichkeiten oder neue Bilder auf "Nahost" lassen sich im Rückblick auf die Tagung entwickeln?

What possibilities for action or new images on "Middle East" can be developed in retrospective of the conference

Noga Harpaz, Muhammad Mousa Aweida "Combatants for Peace"

representatives of "Combatants for Peace"

Moderation: Raphael Nabholz, "Combatants for Peace"

11:00

Kaffeepause - coffee break

Ausblick: Mauricio Salazar, Evangelische Akademie Bad Boll

11:15

Interaktives Theater zum Tagungsthema
Interactive theatre to the meeting theme

Harlekin Theater, Tübingen

12:30

Mittagessen und Ende der Tagung -
lunch and end of conference

Workshops

Workshop Nr. 1:

Israel

Wahrnehmung und Realitäten: Das Militärische in Israel
Pictures and realities of the military in Israel
Dr. Shir Hever, Heidelberg

Moderation: Anica Heinlein und Karin A. Gerster, pax christi

Workshop Nr. 2:

Libanon und Syrien

Wahrnehmung und Realitäten: Das Militärische im Libanon und in Syrien
Perception and realities of the military in Lebanon and Syria
Thomas Scheffler, Freie Universität Berlin

Moderation: Riad Othman, Medico International, Dr. Manfred Budzinski, pax christi

Workshop Nr. 3:

Deutschland

Wahrnehmung und Realitäten: Das Militärische in Deutschland
perception and realities of the military in Germany
Max Weber, Universität Tübingen

Moderation: Michael Nann, pax christi, Mauricio Salazar, Evangelische Akademie Bad Boll

Referierende

Leitung

Mauricio Salazar Mauricio Salazar
Studienleiter

Referentinnen/Referenten

Markus Bickel
Journalist, Berlin

Manfred Budzinski
Nahostkommission von pax christi

Karin A. Gerster
Nahost-Kommission von pax christi

Anica Heinlein
Nahostkommission von pax christi

Shir Hever
Alternative Information Center, Westjerusalem/Beitsahur, Heidelberg

Prof. Dr. Jörg Hübner
Evangelische Akademie Bad Boll

Samir Mansur
Künstler

Marwan Muteir
Universität Tübingen

Raphael Nabholz
Friedensfachkraft "Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe e.V., Israel/Palästina

Michael Nann
Nahostkommission von pax christi

Arezoo Rezvani
Künstlerin

Thomas Scheffler
Freie Universität Berlin

Max Weber
Universität Tübingen

Gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdiensts durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst

Weitere Infos

Tagungsnummer

430517

Preis

Kursgebühr 60 Euro

Vollverpflegung
im Einzelzimmer mit Dusche/WC 191,40 Euro
im Zweibettzimmer mit Dusche/WC 160,20 Euro

Verpflegung
ohne Übernachtung
ohne Frühstück 66,60 Euro

Schülerinnen, Schüler, Studierende erhalten eine Ermäßigung von 50 % auf Kursgebühr, Übernachtungs- und Verpflegungskosten.

Anmeldeschluss

09.10.2017

Zielgruppen

Akteure der Entwicklungszusammenarbeit und internationalen Zusammenarbeit in der Region, Mitarbeitende von Hilfswerken, Organisationen und Stiftungen, zivilgesellschaftlich Engagierte, mit der Region Verbundene

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Den Frieden sichern, Migration gestalten
    Internationale Zusammenarbeit fördern, zu einer menschlichen Flüchtlingspolitik finden

Themengebiete

  • Gesellschaft, Staat, Recht
  • Internationale Politik, Europa

Kontakt

Susanne Heinzmann

Tagungssekretariat

E-Mail an: susanne.heinzmann@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-217

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Mauricio Salazar

Mauricio Salazar

Studienleiter

E-Mail an: Mauricio Salazar

Tel.: 07164 79-239

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Susanne Heinzmann

Tagungssekretariat

E-Mail an: Susanne Heinzmann

Tel.: 07164 79-217

Schwerpunkttagung

Download

Tagungs-Flyer als PDF