03.07. - 03.07.2017 Evangelische Akademie Bad Boll

Demografischer Wandel in der Kommune

Solidarität zwischen Alt und Jung. 5. Fachtag Demografie - Generationenpolitik

Bei der Bewältigung des demografischen Wandels übernehmen die Mehrgenerationenhäuser eine immer wichtigere Rolle. Sie sind zentral für die Quartiersentwicklung, fördern gezielt das generationenübergreifende Miteinander im Sozialraum und sind besonders wichtige Partner bei der Integration von „Jung-Einwohnern“ in den Kreis der „Alt-Einwohner“. Dieser Demografie-Fachtag stellt das Kennenlernen von erfolgreichen Beispielen und den fachlichen Austausch über beste Praxis in den Mittelpunkt.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Bei der Bewältigung des demografischen Wandels übernehmen die Mehrgenerationenhäuser eine bedeutende Rolle. Ihr Ziel ist die Stärkung des generationenübergreifenden gesellschaftlichen Zusammenhalts. Sie sind wichtige Akteure bei der Quartiersentwicklung, fördern gezielt das generationenübergreifende Miteinander im Sozialraum und sind Partner der Kommunen bei der Integration der Neubürgerinnen und Neubürger in den Kreis der Alteingesessenen.
Die vielfältigen Angebote des freiwilligen Engagements sind das tragende Fundament der Mehrgenerationenhäuser.
Dieser Demografie-Fachtag stellt das Kennenlernen von erfolgreichen Beispielen und den fachlichen Austausch über beste Praxis in den Mittelpunkt.

Herzliche Einladung in die Evangelische Akademie Bad Boll!

Manfred Lucha MdL
Minister für Soziales und Integration Baden-Württemberg

Programm

Montag, 3. Juli 2017

09:00

Anreise, Registrierung, Brezelimbiss

09:30

Begrüßung und Tagungseröffnung

Dr. Irmgard Ehlers, Studienleiterin, Evangelische Akademie Bad Boll

Manfred Lucha MdL, Minister für Soziales und Integration Baden-Württemberg

09:45

Baden-Württemberg im demografischen Wandel - Anmerkungen zu Zuwanderung und einer zukunftsfähigen sozialen Infrastruktur

Dr. Ulrich Bürger, Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg

10:45

Pause

11:15

Kultureller Snack

Tobias Mrzyk, (M.Ed.), Leadschlag Teamevents Trainer und Drum-Facilitator, Memmingen

11:30

Das Mehrgenerationenhaus Heilbronn:
Im Zentrum einer bunten Bevölkerung

Agnes Christner, Bürgermeisterin für Soziales, Heilbronn

Andrea Barth, Koordination und Beratung, Mehrgenerationenhaus Heilbronn und Sprecherrat Landesarbeitsgemeinschaft Mehrgenerationenhäuser Baden-Württemberg

12:00

Das Mehrgenerationenhaus Geislingen:
Ein offenes Haus im ländlichen Raum

Frank Dehmer, Oberbürgermeister, Geislingen

Christine Pfundtner, Brigitte Wasberg, Team Bürgermitwirkung, Mehrgenerationenhaus Geislingen

12:30

Unterstützung beim Heimisch-Werden:
Das Mehrgenerationenhaus Linde in Kirchheim u. Teck

Sid Ahmed Serour, Fachdienst Jugend, Bildung, Migration, BruderhausdDiakonie, Aichtal,

ehrenamtlicher Mitarbeiter im Mehrgenerationenhaus Linde, Kirchheim u. Teck

13:00

Mittagessen mit Kaffee

14:15

Kultureller Snack

Tobias Mrzyk, (M.Ed.), Leadschlag Teamevents Trainer und Drum-Facilitator, Memmingen

14:30

Forum 1
Das Mehrgenerationenhaus Heilbronn:
Im Zentrum einer bunten Bevölkerung

Agnes Christner, Bürgermeisterin für Soziales, Heilbronn

Andrea Barth, Koordination und Beratung, Mehrgenerationenhaus Heilbronn und Sprecherrat Landesarbeitsgemeinschaft Mehrgenerationenhäuser Baden-Württemberg,

Moderation: Barbara Baron-Cipold, Geschäftsführerin, Bürgerhaus Buckenberg-Haidach, Mehrgenerationenhaus Pforzheim

14:30

Forum 2
Das Mehrgenerationenhaus Geislingen:
Ein offenes Haus im ländlichen Raum

Frank Dehmer, Oberbürgermeister, Geislingen

Christine Pfundtner, Brigitte Wasberg, Team Bürgermitwirkung, Mehrgenerationenhaus Geislingen

Moderation: Ursula Schmid-Berghammer, "Sozialnetz Biberach", soziale Stadt- Gemeinde- und Regionalentwicklung; Generationen. Dialog. Zukunft. Netzwerk für demografiebewusste Entwicklung e. V., Biberach

15:45

Gutes Beispiel "Werkstatt der Generationen" Karlsruhe

Prof. Dr. Peter Eyerer, Vorstand und Gründungsmitglied

16:15

Abschluss des 5. Fachtags Demografie

Maria Diop, Leiterin des Referats 31 (Generationen), Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

16:30

Kultureller Snack

Tobias Mrzyk, (M.Ed.), Leadschlag Teamevents Trainer und Drum-Facilitator, Memmingen

16:45

Austausch am Runden Tisch mit den Referenten und Referentinnen des Tages bei Snack und Prisecco

Referierende

Leitung

Irmgard Ehlers Irmgard Ehlers
Studienleiterin

Maria Diop, Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

Anerkannte Bildungseinrichtung

Die Evangelische Akademie Bad Boll ist eine anerkannte Bildungseinrichtung nach § 10 Abs. 3 Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg.

Dokumentation

Für diese Tagung wird eine Web-Dokumentation erstellt: Alle Beiträge können nach der Tagung aus dem Internet heruntergeladen und nachgearbeitet werden.
Die Zugangsdaten erhalten Sie während der Fachtagung.

Hinweis

Neben zahlreichem Informationsmaterial bieten wir Ihnen bei diesem Demografie-Fachtag auch zwei "Hörstationen" des Mehrgenerationenhauses Linde, Kirchheim u. Teck, mit Interviews von geflüchteten Menschen. Diese Aufnahmen entstanden im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie Leben".

Weitere Infos

Tagungsnummer

451517

Preis

Teilnahmebeitrag für Verpflegung bei Anmeldung bis 12. Juni 2017 40,00 €
Bei Anmeldung ab 13. Juni 2017 45,00 €


Kosten der Exkursion
Zuzüglich Kosten für die Teilnahme an der Exkursion zum Mehrgenerationenhaus Bürgerwerkstatt Stutensee e.V.
Am 19. Juli 2017
15,00 € pro Person (inklusive Mittagessen und ein nicht-alkoholisches Getränk)
Bitte um gesonderte Anmeldung auf Anmeldeabschnitt oder im Bemerkungsfeld bei Online-Anmeldung!
Anmeldeschluss Exkursion:
Mittwoch, 12. Juli 2017 - begrenzte Teilnehmendenzahl!

Anmeldeschluss

29.06.2017

Zielgruppen

Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, Kommunale Fachkräfte, Familienzentren, Mehrgenerationenhäuser, Einrichtungen und Verbände aus den Bereichen Soziales/Integration, bürgerschaftlich Engagierte und alle interessierten Personen

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Den Herausforderungen des demografischen Wandels begegnen
    Den demografischen Wandel gestalten - in den Kommunen, in der Gesundheitsversorgung, bei der Integration von Migranten

Themengebiete

  • Gesellschaft, Staat, Recht
  • Gender, Lebensformen, Familie

Fachliches Vertiefungsangebot: Exkursion nach Stutensee bei Karlsruhe am Mittwoch, 19. Juli 2017 von 10:00 - 15:00 Uhr

Abmeldung

Im Falle Ihrer Absage erheben wir eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 20,00 €.

Mehrgenerationenhaus Bürgerwerkstatt Stutensee e.V.: Wo Menschen aller Generationen und Kulturen sich begegnen

Gastgeberin vor Ort:
Klaudia Dworschak, Leitung Mehrgenerationenhaus Bürgerwerkstatt Stutensee e. V. und Sprecherrat der Landesarbeitsgemeinschaft Mehrgenerationenhäuser Baden-Württemberg

Weitere Referenten und Referentinnen vor Ort:
Klaus Demal, Oberbürgermeister Stadt Stutensee
Christiane Seidl-Behrend, Integrationsbeauftragte Stadt Stutensee
Lydia Bisrat Kifle, Mehrgenerationenhaus Bürgerwerkstatt Stutensee e. V., Mitarbeiterin mit Fluchthintergrund aus Eritrea
Rama Alshtewe, Schülerin mit Fluchthintergrund aus Syrien


Das Mehrgenerationenhaus Bürgerwerkstatt Stutensee e.V. (MGH) entstand 2001 aus der Agendagruppe Bürgerwerkstatt/Kultur und wird seit 2003 von dem genannten Verein organisiert und verwaltet. Durch die Aufnahme in das „Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser“ können seit 2007 vielfältige Angebote, wie Offener Treff, Internetcafé, „Frühe Hilfen“ u. ä. für alle Generationen bedarfsgerecht ausgebaut werden.
Links neben dem MGH befindet sich das städtische Jugendzentrum, rechts nebenan das Gebäude „Wohnen für Jung & Alt“ mit 10 verschiedenen Wohneinheiten. Direkt gegenüber wurde 2016 eine Anschlussunterbringung für Flüchtlinge in zwei Gebäudekomplexen für ca. 100 Personen fertiggestellt.
Die Herausforderung: den sozialen und gesellschaftlichen Zusammenhalt im Quartier fördern. Die vielfältigen MGH-Angebote zu altersübergreifender Begegnung, Bildung, Integration und unentgeltlicher gegenseitiger Hilfe erfreuen sich starker Nachfrage, wie z. B. das Eltern-Baby-Café, die Sprachförderung und die Integrationskurse, die Demenz-Betreuung oder das Welt Frauen Café.

Herzliche Einladung zu dieser Fachexkursion nach Stutensee
Maria Diop, Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg
Klaudia Dworschak, Mehrgenerationenhaus Bürgerwerkstatt Stutensee e.V.
Dr. Irmgard Ehlers, Evangelische Akademie Bad Boll

Anreise:

Eigene Anreise nach Stutensee, Treffpunkt wird nach Anmeldung mitgeteilt

Kosten der Exkursion:

Pro Person inkl. Mittagessen und einem nicht-alkoholischen Getränk 15,00 €

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, wenn Sie an der Exkursion teilnehmen möchten.

Kontakt

Romona Böld

Tagungssekretariat

E-Mail an: romona.boeld@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-347

Kooperationspartner

Hauptsponsor Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Irmgard Ehlers

Dr. Irmgard Ehlers

Studienleiterin

E-Mail an: Irmgard Ehlers

Tel.: 07164 79-238

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Romona Böld

Tagungssekretariat

E-Mail an: Romona Böld

Tel.: 07164 79-347

Kooperationspartner

Hauptsponsor Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

Schwerpunkttagung

Download

Tagungs-Flyer als PDF