19.05. - 20.05.2017 Evangelische Akademie Bad Boll

Rechtspopulismus in Europa

Hintergründe und Ursachen

Bereits seit den 1980er Jahren gewinnen rechtspopulistische Strömungen in Europa an Einfluss. Zum Spektrum gehören nationalistische Parteien wie auch identitäre Bewegungen, die Europaskepsis und Islamfeindlichkeit schüren. Mit ihren jüngsten Wahlerfolgen und durch die Präsenz im Europaparlament stellen sie das Projekt einer toleranten, solidarischen, sozialen und pluralistischen Europäischen Union infrage und bedrohen die europäische Idee einer Gesellschaft, die allen Menschen offen steht. Die Tagung fragt nach den politischen Hintergründen und nach Perspektiven für ein menschenfreundliches Europa.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Bereits seit den achtziger Jahren gewinnen rechtspopulistische Strömungen in Europa an Einfluss. Zum Spektrum gehören nationalistische Parteien wie auch identitäre Bewegungen, die Europaskepsis und Islamfeindlichkeit schüren. Mit ihren jüngsten Wahlerfolgen und durch die Präsenz im Europaparlament sägen sie am Projekt einer toleranten, solidarischen, sozialen und pluralistischen europäischen Union und bedrohen die europäische Idee einer Gesellschaft, die allen Menschen offen steht. Mit dem Einzug von Donald Trump ins Weiße Haus als US-Präsident hat sich die politische Kampfrhetorik der aggressiven Abgrenzung sowohl gegenüber Migranten und Minderheiten wie gegen das politische „Establishment“ auf höchster Ebene erfolgreich gezeigt. Diese Form populistischer Omnipotenz-Phantasie „Make America great again“ basiert offenkundig auf einem Bündel fremden- wie frauenfeindlicher Ressentiments, wie auch auf einer sozio-kulturellen Spaltung der Gesellschaft in den USA und in Europa, die von dieser Rhetorik zugleich befeuert wird. Ob sich diese Spaltung mit dem Aspekt der Globalisierung, bzw. ihrer „Verlierer“ und „Gewinner“, erklären lässt, ist fraglich. Möglicherweise wirken hier tiefer liegende politische wie soziokulturelle Motive und Kräfte, die in den unterschiedlichen europäischen Kontexten von nationalistischen Ideologemen und mit antimuslimischen wie fremdenfeindlichen Ressentiments ausgebeutet werden können.

Zu dieser Tagung laden wir Interessierte aus Politik, Öffentlichkeit und gesellschaftlichen Institutionen herzlich ein.

Prof. Dr. Georg Lämmlin, Studienleiter, Evangelische Akademie
Albrecht Knoch, KDA
Karin Uhlmann, KDA

Programm

Freitag, 19. Mai 2017

14:30

Ankommen

14:45

Begrüßung und Einführung in die Tagung

Prof. Dr. Georg Lämmlin, Karin Uhlmann

15:00

Rechtspopulismus - Konjunktur einer Bewegung und eines Begriffs

Prof. Dr. Frank Decker, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

16:00

Kaffeepause

16:30

Europäische Kontexte - Neo-Nationalismus

Ungarn und in Osteuropa

Szabolcs Lörincz, Conference of European Churches, Brüssel Vortrag in englischer Sprache)

Österreich

Nina Horaczek, Journalistin und Publizistin, Wien

17:30

Neo-Nationalismus als Erfolgsstrategie?

Diskussion

Prof. Dr. Frank Decker, Bonn

Szabolcz Lörincz, Brüssel

Nina Horaczek, Wien

Moderation: Karin Uhlmann

18:30

Abendessen

19:30

Kamingespräch: Rechtspopulismus als parlamentarische und kirchliche Herausforderung

OKR Prof. Dr. Ulrich Heckel, Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart

Elisabeth Jeggle, MdEP a.D., Biberach

Alexander Maier, MdL, Landtag Baden-Württemberg, Stuttgart

Moderation: Prof. Dr. Georg Lämmlin

20:30

Fortsetzung der Gespräche im Café Heuss

Samstag, 20. Mai 2017

08:00

Theologischer Impuls am Morgen

in der Kapelle

08:20

Frühstück

09:00

Europäische Kontexte - "Islamphobie" als Markenkern?

Frankreich

Jean-Marc Dupeux, Comprendre et s’engager, Strasbourg (Vortrag in französischer Sprache mit Übersetzung)

Benelux

Dr. Stijn van Kessel, Loughborough University, Leicestershire (Vortrag in englischer Sprache)

10:30

Kaffeepause

11:00

Ist die Globalisierung schuld? - "Globalisierungsverlierer", Verlustängste, verunsicherte Identität als politisches Kapital

Podium:

Jean-Marc Dupeux, Strasbourg

Dr. Stijn van Kessel, Leicestershire

Prälatin Gabriele Wulz, Präsidentin GAW

Dr. Sandra Kostner, PH Schwäbisch-Gmünd

Moderation: Albrecht Knoch

12:30

Mittagessen

13:30

Open Space: Vision Europa - Demokratie(n) stärken und europäische Solidarität ausbauen

Europäische Wertekultur(en) (Albrecht Knoch)

Solidarisches Europa (Karin Uhlmann)

Europäische Demokratie(n) (Georg Lämmlin)

15:15

Kaffeepause

15:45

Abschlussdiskussion: Rechtspopulismus, Nationalismus, Extremismus der Mitte, oder? - Antworten aus der europäischen Zivilgesellschaft

Abschlussdiskussion

Jean-Marc Dupeux, Strasbourg

Dr. Stijn van Kessel, Leicestershire

Paulina Fröhlich, Kampagne "Kleiner Fünf", Köln

Moderation: Prof. Dr. Georg Lämmlin

16:45

Tagungsresümee

Prof. Dr. Georg Lämmlin, Albrecht Knoch

17:00

Ende der Tagung

Referierende

Leitung

Georg Lämmlin Georg Lämmlin
Studienleiter

Albrecht Knoch, KDA Ulm

Karin Uhlmann, KDA Heilbronn

Referenten / Mitwirkende

Prof. Dr. Frank Decker
Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie - Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, wissenschaftlicher Leiter der Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP), Bonn
https://www.politik-soziologie.uni-bonn.de/institut/lehrkoerper/prof.-dr.-frank-decker/zur-person

Jean-Marc Dupeux
Comprendre et s´engager, Strasbourg

Paulina Fröhlich
Kampagne "Kleiner Fünf", Köln
https://www.kleinerfuenf.de/

OKR Prof. Dr. Ulrich Heckel
Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Leiter Dezernat 1: Theologie, Gemeinde und weltweite Kirche, Stuttgart

Nina Horaczek
Journalistin (Der Falter) und Publizistin, Wien

Elisabeth Jeggle
MdEP a.D. (1999 - 2014), Mitglied der überparteilichen Europa-Union Deutschland (EUD), Biberach
http://www.elisabeth-jeggle-cdu.de/

Dr. Sandra Kostner
Pädagogische Hochschule, Geschäftsführerin Masterstudiengang "Interkulturalität und Integration" und Diversitätsbeauftragte der Hochschule, Schwäbisch-Gmünd
http://www.ph-gmuend.de/seiten-container/blind/personen-a-z/k/kostner-sandra/

Szabolcz Lörincz
Conference of European Churches (CEC), Assembly Coordinator, Brüssel

Alexander Maier
MdL, Landtag Baden-Württemberg, stv. Vorsitzender des Ausschusses für Inneres, Digitalisierung und Migration, Stuttgart/Göppingen
http://www.landtag-bw.de/home/der-landtag/abgeordnete/abgeordnetenprofile/die-grunen/maier.html

Dr. Stijn van Kessel
Loughborough University, Leicestershire
http://www.lboro.ac.uk/departments/phir/staff/stijn-van-kessel/

Prälatin Gabriele Wulz
Präsidentin Gustav-Adolf-Werk, Ulm

Weitere Infos

Tagungsnummer

620717

Preis

Kursgebühr: 40,00 €
Vollverpflegung im EZ/DU,WC: 104,70 €
im Zweibettzimmer, DU/WC: 89,10
Verpflegung ohne Übernachtung ohne Frühstück: 42,30 €

Studierende erhalten eine Ermäßigung von 50% auf Kursgebühr und Übernachtungs- und Verpflegungskosten.

In allen Preisen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten. Kosten für nicht eingenommene Mahlzeiten können wir leider nicht erstatten.
Geschäftsbedingungen siehe: www.ev-akademie-boll.de/agb

Anmeldeschluss

17.05.2017

Zielgruppen

An politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen sowie an Europa Interessierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Demokratie weiterentwickeln
    Eine Kultur der Teilhabe und der Bürgerbeteiligung stärken, Bürgerrechte auch in der digitalen Gesellschaft sichern

Themengebiete

  • Internationale Politik, Europa
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Kontakt

Angie Hinz-Merkle

Tagungssekretariat

E-Mail an: angie.hinz-merkle@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-269

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Georg Lämmlin

Prof. Dr. Georg Lämmlin

Studienleiter

E-Mail an: Georg Lämmlin

Tel.: 07164 79-365

Angie Hinz-Merkle

Tagungssekretariat

E-Mail an: Angie Hinz-Merkle

Tel.: 07164 79-269

Schwerpunkttagung

  • Demokratie weiterentwickeln
    Eine Kultur der Teilhabe und der Bürgerbeteiligung stärken, Bürgerrechte auch in der digitalen Gesellschaft sichern

Download

Tagungs-Flyer als PDF