© Fotolia, ARochau
© Urweltmuseum
© Badhaus, Mellenthin
© Fotolia, Osterland
© Martina Waiblinger
© Bad Boll

Drinnen und draußen

In den Pausen, am Abend und in Ihrer Freizeit können Sie sich im Tagungszentrum, in Bad Boll und in der näheren Umgebung entspannen, sich sportlich betätigen oder Neues entdecken.

Im Tagungszentrum

Auf dem 45 ar großen parkähnlichen Gelände laden Liegestühlen zum Lesen und Erholen ein. Sie wollen sich bewegen? Ein Volleyball- und ein Fußballfeld warten auf Sie. Im Sommer können Sie Tischtennisspiel unter freiem Himmel spielen. Direkt hinter dem Gelände beginnen Lauf- und Walking-Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, Wander- und Fahrradwege sowie ein Sinnespfad. Leihen Sie sich bei uns ein Fahrrad, treten Sie beim Tischfußball oder beim Billard gegeneinader an oder besuchen Sie den Fernsehraum. Tageszeitungen und Zeitschriften liegen für Sie im Café Heuss bereit. Sie interessieren sich für Kunst und Kultur? Besuchen Sie die Ausstellung bei uns im Haus oder statten Sie dem Literatursalon in der Villa einen Besuch ab.

In Bad Boll

Nur drei Geh-Minuten entfernt bietet die Rehaklinik Bad Boll in ihrem Badhaus ein Thermalbad, ein Fitnesscenter und eine Sauna. Ein idyllisch gelegenes, beheiztes Wald-Freibad lädt im Sommer zum Baden ein.  Auf dem historischen Badfriedhof befinden sich die Gräber der Theologen Christoph und Johann Christoph Blumhardt und weiterer prominenter Persönlichkeiten.

In der Umgebung

Die Straße der Staufer führt zu romanischen Stiftskirchen in Bad Boll und nach Faurndau.
In der Märklin Erlebniswelt in Göppingen erleben Besucher rund 150 Jahre Märklin-Modellbau: Neben einer Vielzahl an attraktiven Modellbahnen, Sammlerstücken und historischem Spielzeug können Klassiker wie die erste Echtdampflokomotive oder seltene Schiffsmodelle in Augenschein genommen werden.
Im Urweltmuseum Hauff in Holzmaden sind einzigartig erhaltene Versteinerungen aus der Jurazeit rund um die Fossilienfundstätte Holzmaden zu sehen. Interessierte können in den Schieferbrüchen auch selbst nach Zeugnissen der Urzeit suchen.
In einer vor fünfhundert Jahren erbauten, 1966 von der evangelischen Gemeinde aufgegebenen Kirche präsentiert das Jüdische Museum in Göppingen eine Ausstellung über die Geschichte der Juden in der Region. Der jüdische Friedhof in Jebenhausen, der heute rund 350 Grabstellen umfasst und das eindrücklichste Zeugnis jüdischer Vergangenheit im Göppinger Stadtbezirk ist, kann ebenfalls besichtigt werden.
Der ca. 60 km lange Literarische Radweg Nr. 9 in Baden-Württemberg führt zu wichtigen literarischen Orten und Museen in der Umgebung. Er beinhaltet auch Blumhardts Literatursalon in der Villa Vopelius in der Evangelischen Akademie Bad Boll.
Darüber hinaus gibt es viele Ausflugsmöglichkeiten zu den zahlreichen Burgen und Ruinen der Umgebung: Hohenstaufen, Hohenrechberg, Teck, Reußenstein und viele mehr. Ferner kann man verschiedene Höhlen, z. B. die Veronikahöhle, die Sybillenhöhle oder die Gutenberghöhle besichtigen.

Kontakt

Magdalena Hummel

Magdalena Hummel

Belegungsmanagement

E-Mail an: Magdalena Hummel

Tel.: 07164 79-101

Erika Barth

Erika Barth

Belegungsmanagement

E-Mail an: Erika Barth

Tel.: 07164 79-111

Alexandra Wiechmann

Alexandra Wiechmann

Belegungsmanagement

E-Mail an: Alexandra Wiechmann

Tel.: 07164 79-102