Theologische Herausforderung heute

Leben, Verständigung und Bildung in einer religionspluralen Gesellschaft

Gegenwärtig stehen fast alle europäischen Gesellschaften vor der gravierenden Herausforderung, Menschen mit unterschiedlichen religiösen Sozialisierungen und Gewissheiten zu integrieren. Religionspluralität ist zu dem Merkmal einer offenen Gesellschaft in Zeiten der Globalisierung geworden. Wie lassen sich in solch einem Kontext Verständigungen zu ethisch bedeutsamen Fragestellungen herbeiführen? Wie kann überhaupt ein gemeinsamer Verständigungsprozess gefördert werden? Wie lässt sich christlicher Glaube in evangelischer Perspektive im religionspluralen Kontext begründen und zugleich kommunikativ darstellen? Diesen Fragen wendet sich aktuell das erste Schwerpunktthema der Akademiearbeit in Bad Boll unter den Aspekten von gemeinsamem Zusammenleben, gesellschaftlicher Verständigung und interkulturellen Bildungsprozessen zu.