Geschäftsführender Direktor i. R. Christoph Bausch ist gestorben

Bad Boll. Christoph Bausch ist tot. Der Geschäftsführende Direktor i. R. der Evangelischen Akademie Bad Boll starb am Donnerstag (05.12.2013) im Alter von 87 Jahren. Der Stuttgarter Theologe und Pfarrer leitete von 1961 an die Jugendabteilung der Akademie, ab 1965 die Industrieabteilung der Akademie und die Evangelische Aktionsgemeinschaft für Industriefragen. Von 1971 bis 1988 stand Christoph Bausch der Akademie als Geschäftsführender Direktor vor. Der Vater von drei Kindern war zugleich von 1975 bis 1988 Vorsitzender des Leiterkreises der Evangelischen Akademien in Deutschland.

Mit klaren theologischen Standpunkten leitete Bausch als direkter Nachfolger des Gründungsdirektors Eberhard Müller die Akademie in gesellschaftlich unruhigen Zeiten und machte sie zu einem „Dritten Ort“, an dem Vertreter unterschiedlicher Positionen aufeinander treffen und miteinander ins Gespräch kommen. „Für die Studienleitenden und Mitarbeitenden war er der starke Fels in der Brandung, für die Landeskirche ein verlässlicher Partner“, sagte der Geschäftsführende Akademiedirektor, Prof. Dr. Jörg Hübner: „Bauschs ethische Reflexionen im Rahmen von Akademie-Tagungen waren immer wieder Höhepunkte seines Wirkens als Theologe und Leiter.“
Die Pressemitteilung enthält 1231 Zeichen (mit Leerzeichen).

Bilder (300 dpi) von Christoph Bausch (1988):


Pressekontakt:
Dr. Claudia Mocek | Fon 07164 79-300 |
Mobil 0170 3185743 | claudia.mocek@ev-akademie-boll.de

Kontakt

Reinhard Becker

Reinhard Becker

Sachbearbeitung Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

E-Mail an: Reinhard Becker

Tel.: 07164 79-305

Martina Waiblinger

Martina Waiblinger

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Martina Waiblinger

Tel.: 07164 79-302

Mitarbeiter nicht gefunden