09.12. - 11.12.2022 Evangelische Akademie Bad Boll

Leben, Wohnen, Arbeiten: Orientierung für die Zeit nach Corona

Neue Situationen erfordern neue Impulse für lesbische und queere Frauen*


©Seksun Guntanid/shutterstock

Nach einem langen Ausnahmezustand, der gerade für die lesbische und queere Community neue Herausforderungen in allen Lebensbereichen offenbart hat, legen wir bei der diesjährigen Tagung unseren Fokus auf Selbsterfahrung und Möglichkeiten der Vernetzung. Weitere Schwerpunkte werden die Wiederentdeckung der eigenen Körperlichkeit, der Umgang mit veränderten Wohn- und Arbeitsrealitäten und die Begleitung von Sterbenden sein. Das Gefühl von Gemeinschaft soll uns stärken und neue Wege eröffnen.

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Auch wenn noch unklar ist, wie sich die pandemische Lage im Winter entwickeln wird, ist es notwendig, Visionen für ein „Danach“ zu entwickeln.

Wir queere Menschen sind in besonderem Maße auf Vernetzung angewiesen:
Wir brauchen den direkten und vertrauten Austausch, nicht nur, um Partner*innen zu finden, sondern auch, um uns politisch zu organisieren. Daher nehmen wir uns auf der diesjährigen Tagung viel Zeit für den persönlichen Austausch. Wir blicken nach vorne und entwickeln Pläne für die Zukunft.

In den Workshops und Inputvorträgen geht es unter anderem um folgende Themen:

- Körperlichkeit: Wie entwickeln wir ein positives, schamfreies Verhältnis zu uns selbst? Wie können wir beeinflussen, wie unsere Körper von außen wahrgenommen werden?

- Wohn- und Arbeitsformen: Welche Alternativen gibt es zu klassischen Modellen? Wie können wir nach dem erzwungenen Rückzug ins Private wieder strukturelle Probleme angehen? Welchen Einfluss hat der oft übersehene Klassismus auf unser Leben?

- Beziehungen: Wie können uns die Werkzeuge der asexuellen Community helfen, Beziehungen genauer zu verstehen und zu verhandeln? Wie behaupten wir uns im Umgang mit Anderen? Und wie gehen wir mit Menschen am Ende ihres Lebens um?

Knüpft neue Kontakte und diskutiert mit!

Herzlich willkommen in Bad Boll!

Claudia Schmengler
Anonyma
Karin Illg
Denise Wessel

Programm

Donnerstag, 8. Dezember 2022

17:00

Anreise und Anmeldung

18:30

Abendessen

19:30

Kennenlernen und Einstimmung ins Thema

Claudia Schmengler und Karin Illg

20:30

Jakob, Rahel, Josef & Co.
Leben, lieben und streiten in einer biblischen Familie

Ein Poetry-Slam-Beitrag aus queerer Sicht

Kurzvortrag mit interaktiver Diskussion

Dr. Kerstin Söderblom

21:30

Ausklang im Café Heuss

Freitag, 9. Dezember 2022

08:00

Frühstück im Symposion

09:00

Wer bin ich? - Gewollt, geliebt, geworden

Morgenliturgie in der Kapelle

Irene Löffler

09:30

Meine blaue Teekanne bleibt mir treu

Spaziergang auf dem Eislinger Poetenweg

Tina Stroheker

Die Teilnehmerinnen fahren in eigenen PKWs in Fahrgemeinschaften nach Eislingen.

Treffpunkt an der Akademie-Rezeption um 09:30 Uhr, Rückkehr zum Mittagessen.

13:00

Mittagessen

14:30

Kaffee, Tee, Kuchen im Café Heuss

15:00

Frei wählbare Entspannungsangebote

- Unser Körper, unsere Heimat in der Welt - ein spirituelles Angebot, Marjon Sprengel

Rottenburg-Stuttgart

- Spaziergang am Albtrauf

Auf eigene Kosten:

- Möglichkeit zum Besuch des Thermalbades

- Biodynamische Massage nach Gerda Boysen

Karin Scheckatz-Noack

16:00

HAUPTTAGUNG
Anreise und Anmeldung an der Rezeption

16:30

Erste Begegnungen, Wiedersehen und Kennenlernen im Café Heuss

Das Café Heuss hat geöffnet, Getränke können erworben werden.

17:00

Runder Tisch
Kennenlernen und Informationen zum Ablauf der Tagung für Erstbesucherinnen

Jessica Diedrich

18:30

Abendessen im Symposion

19:30

Leben, Wohnen und Arbeiten:
Orientierung für die Zeit nach Corona

Begrüßung und Einstimmung

Claudia Schmengler

19:45

Pub-Quiz: Coming out again

Aus der Isolation zurück ins Leben

Karin Illg, Anonyma, Denise Wessel

20:45

Zum Thema Leben
Woran arbeitet die Landesregierung?

Aktuelles aus dem Ministerium für Soziales und Integration

Gerrit Bopp

21:00

Zum Thema Arbeiten
Wir nutzen unsere Spielräume

Erfahrungen einer Gewerkschaftlerin

Gerlinde Aumiller

21:25

Organisatorisches

Claudia Schmengler

21:30

Ausklang im Café Heuss

Samstag, 10. Dezember 2022

08:00

Queer - lesbisch ...
Ich bin o.k., Du bist o.k. - Wohin gehen wir gemeinsam?

Morgenliturgie in der Kapelle

Irene Löffler

08:20

Frühstück im Symposion

09:15

Begrüßung und Einstimmung

Claudia Schmengler

09:30

Vorstellung der Workshops am Nachmittag

Claudia Schmengler und Workshopleiterinnen

09:45

Impuls 1:
Klassismus - eine Einführung

Was ist das und wie zeigt sich Klassenzugehörigkeit in lesbischen/queeren Communities?

Frede Krischan Macioszek

Moderation: Denise Wessel

10:15

Fragen und Diskussion im Plenum

Anwältinnen des Publikums

Irene Löffler, N.N.

10:30

Impuls 2:
Den Tod vorab bedenken?

Vom Umgang mit Sterbenden

Karin Illg im Gespräch mit Steffanie Köhler

10:45

Rückfragen und Diskussion im Plenum

Anwältinnen des Publikums

Irene Löffler, N.N.

11:00

Kaffeepause im Café Heuss

11:35

Impuls 3:
Chancen alternativer Wohnformen

Wohn- und Lebensgemeinschaften, Mehrgenerationenwohnen

Karin Illg

11:45

Fragen und Beiträge vom Publikum

Anwältinnen des Publikums:

Irene Löffler, N.N.

12:00

Wie geht es am Nachmittag und Abend weiter?

Claudia Schmengler

12:15

Walk und Talk über Gott und die Welt

Spaziergänge, Austausch und Diskussionen

Anonyma und Denise Wessel

13:00

Mittagessen im Symposion

13:00

Markt mit Informationen, Kunsthandwerk, Literatur, Fotokarten und Geschenken

geöffnet bis 18:30

14:30

Arbeit in den Workshops Teil 1

16:00

Kaffee, Tee und Kuchen im Symposion

16:30

Arbeit in den Workshops Teil 2

18:30

Abendessen im Symposion

19:00

Kurzfilme:
"Weil Gott mich so gemacht hat"
14 Min.

"Aberration"
über Hikikomori, Menschen, die sich nicht mehr aus dem Haus trauen, 15 Min.

19:30

Hana - eine ganz Eigene, eine von uns

Lesung und Gedenken

Tina Stroheker

20:00

Musica Lesbiana im Festsaal

frische, freche Lieder des Stuttgarter Lesbenchors

Leitung: Heike Pitz

21:30

Disco und Austausch im Café Heuss

mit Djane Kari

Sonntag, 11. Dezember 2022

08:00

Frühstück im Symposion

09:15

Begrüßung

Claudia Schmengler

09:20

Infoplenum

Neuigkeiten aus den verschiedenen Zusammenhängen und Netzwerken

- Aktuelles aus dem LSVD

Dr. Heike Czarnetzki

- Mobile LesbenFrauenGeschichte Baden-Württemberg* - Dyke*March & baf

Ilona Scheidle

- Entwicklungen beim Katholischen Deutschen Frauenbund der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Mechthild Driessen

- Bericht vom Herta Leistner Lesbenfond

Gisela D.

- Zur Situation der Lesbentagung

Claudia Schmengler

10:20

Feedback und Ausblick
Thema der nächsten Tagung 2023

Karin Illg, Anonyma, Denise Wessel

11:00

Kaffeepause im Café Heuss

11:30

Träume - Räume
- welche Räume sind in uns, welche Räume nehmen wir uns?

Ökumenischer Gottesdienst

Irene Löffler und Cornelia Rauch

12:30

Mittagessen im Symposion

und Ausklang der Tagung

Workshops

Workshop Nr. 1:

Raus aus der Jogginghose

Wie beeinflusst Make-up, wie wir wahrgenommen werden?
Kübra Teslimoglu

Bitte eigene Schminksachen und Spiegel mitbringen!

Workshop Nr. 10:

Befreiung vom unsagbaren Nichts

Der lange Weg von der Scham zur Vielfalt
Sophie König

Workshop Nr. 2:

Zivilcourage, aber wie?

Selbstbehauptung für Frauen*
Karen Seiter

Workshop Nr. 3:

Maria, Martha und Lazarus als biblische Wahlfamilie

Leben, lieben und arbeiten aus queer-theologischer Sicht
Dr. Kerstin Söderblom

Workshop Nr. 4:

Befreiung vom unsagbaren Nichts

Der lange Weg von der Scham zur Vielfalt
Sophie König

Workshop Nr. 5:

Mich neu sehen - neue Wege gehen

Erfahrungsaustausch übers späte Coming Out
Anne Frey

Workshop Nr. 6:

Was ist wichtig für die Pflege am Ende des Lebens?

Persönlicher Austausch und Gespräch
Steffanie Köhler

Workshop Nr. 7:

Raus aus der Jogginghose

Wie beeinflusst Make-up, wie wir wahrgenommen werden?
Kübra Teslimoglu

Bitte eigene Schminksachen und Spiegel mitbringen!

Workshop Nr. 8:

Zivilcourage, aber wie?

Selbstbehauptung für Frauen*
Karen Seiter

Workshop Nr. 9:

(Un-)Sichtbarkeit von Zugehörigkeit(en), Scham und Stolz

Verschränkung von Klassenzugehörigkeit und Queerness
Frede Krischan Macioszek

Referierende

Leitung

Claudia Schmengler Claudia Schmengler
Studienleiterin

Vorbereitungsteam und Mitwirkende

Anonyma
Doktorandin, Berlin

Anonyma
Psychologin, Tübingen

Gerlinde Aumiller
Konzernschwerbehindertenvertreterin, München

Gerrit Bopp
Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg, Referat 25 "Gleichstellung", Stuttgart

Dr. Heike Czarnetzki
Molekularbiologin, Oberboihingen

Jessica Diedrich
Bundessprecherin der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft Lesben und Kirche (LuK), Webdesignerin, Hamburg

Mechthild Driessen
Geschäftsführerin Katholischer Deutscher Frauenbund der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Stuttgart

Anne Frey
Physiotherapeutin, Lörrach

Karin Illg
Immobilienmaklerin, Haigerloch

Steffanie Köhler
Palliativfachkraft, Haigerloch-Gruol

Sophie König
Sozialwissenschaftlerin und feministische Aktivistin, Wien

Irene Löffler
Theologin, Augsburg

Frede Krischan Macioszek
Sozialwissenschaftler*in und Sammelbandherausgeber*in, Berlin

Cornelia Rauch
KDFB Rottenburg-Stuttgart, Luk, Stuttgart

Ilona Scheidle
Historikerin_L-S_Geschichtswerkstatt, Tübingen

Karin Schekatz-Noack
Sozialpädagogin und Masseurin, Bad Boll

Karen Seiter
Polizeibeamtin, Ansprechperson gleichgeschlechtliche Lebensweisen Polizeipräsidium Ludwigsburg, Stuttgart

Marjon Sprengel
katholische Flughafenseelsorgerin i.R., Stuttgart

Tina Stroheker
freie Schriftstellerin, Eislingen

Dr. Kerstin Söderblom
Hochschulpfarrerin, Mainz

Kübra Teslimoğlu
Hairstylistin und Make-up-Artistin, Hamburg

Denise Wessel
Sozialarbeiterin, Diakonin, Wien

Spenden

Sie können die Lesbentagungen
auf zweierlei Weise
unterstützen:

Das „Wohlfühlprogramm" der Tagung, Verwendungszweck:
10941818
oder
den Herta-Leistner-Lesbenfond zur Unterstützung
von Teilnehmerinnen, Verwendungszweck:
10941811

Ihre Spende erbitten wir in
beiden Fällen auf das Konto:
DE68 6105 0000 0000 0679
33, BIC GOPS DE 6G

Weitere Infos

Tagungsnummer

540522

Preis

Entspannungstage vom 08.-09.12.22
Tagungsnummer 540422

Vollverpflegung im Einzelzimmer
mit Dusche/WC pro Person 130,00 €

im Zweibettzimmer
mit Dusche/WC pro Person 110,00 €

Verpflegung ohne Frühstück
ohne Unterkunft 61,00 €

Haupttagung vom 09.-11.12.22
Tagungsnummer 540522

Vollverpflegung im Einzelzimmer
mit Dusche/Wc pro Person 293,00€

im Zweibettzimmer
mit Dusche/WC pro Person 256,00€

Verpflegung ohne Frühstück
ohne Unterkunft 155,00€

Eine Ermäßigung auf 75,00€ für die Haupttagung und 30,00€ für den Enspannungstag ist in besonderen Fällen auf Antrag aus dem Herta-Leistner-Lesben-Fonds möglich. Bitte stellen Sie Ihren Antrag formlos an hll-fonds@t-online.de

Wir freuen uns, wenn Sie Ihrerseits Ihre Gaben und Fähigkeiten bei der Tagung gezielt einbringen, gerne in Rücksprache mit dem Tagungsteam.

Anmeldeschluss

05.12.2022

Zielgruppen

lesbisch und queer lebende Frauen* im Umfeld der Kirche

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Gender, Lebensformen, Familie
  • Persönlichkeitsentwicklung, Lebensorientierung, Kreativität

Kontakt

Erika Beckert

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: erika.beckert@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-211

Kooperationspartner

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 05.12.2022

Kontakt

Claudia Schmengler

Claudia Schmengler

Studienleiterin

E-Mail an: Claudia Schmengler

Tel.: 07164 79-242

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Erika Beckert

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Erika Beckert

Tel.: 07164 79-211

Download

Tagungs-Flyer als PDF