15.10. - 16.10.2021 Evangelische Akademie Bad Boll

Hybrid-Veranstaltung: KI-Motor für den Mittelstand

Transformationserwartungen der Arbeitswelt für BaWü


© AlexLMX, Shutterstock.com

Künstliche Intelligenz verändert die Arbeitswelt. So wird sie z. B. eingesetzt, um manuelle Tätigkeiten zu ersetzen. KI findet bei der Bearbeitung von Kundenanfragen Anwendung (Chatbots), bei der Steuerung von Fertigung und Logistik sowie bei Wartungsprozessen (Predictive Maintenance) und der Qualitätskontrolle. Anpassungsschwierigkeiten, Datenschutzbestimmungen, mangelnde Fachkenntnisse u.a. behindern jedoch die Bereitschaft, in KI-basierte Systeme zu investieren. Die Tagung fragt u.a.: Welche ethischen Herausforderungen ergeben sich aus der zunehmenden Anwendung von KI in der Arbeitswelt?

Bitte beachten

Diese Veranstaltung findet sowie online als auch präsentisch statt. Bei Anmeldung tragen Sie bitte unter „Anmerkung“ ein, wie Sie teilnehmen möchten!

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Wirtschaft und Arbeitswelt sind mitten im Prozess des digitalen Wandels. Dabei gelten die Instrumente der Künstlichen Intelligenz (KI) als vielversprechender Motor für mittelständische Unternehmen. Was ist der Stand der Dinge? Es stellen sich Fragen: Was sind typische Herausforderungen bei der Implementierung von KI-Systemen für die Unternehmen?

Best-Practice-Beispiele werden vorgestellt und zeigen unternehmerische Erfahrungen. Sich anschließende Fragen des Rechts, der Finanzierung und der Ethik werden erörtert. „Synputs“, Podien und Info&Consulting-Tables ermöglichen Vernetzung. Auf diese Weise wird ein informierter Blick auf Entwicklungslinien und Trends sichtbar. Verantwortliche der mittelständischen Unternehmen (KMU) aus Baden-Württemberg lernen von- und miteinander, KI-Potentiale und Herausforderungen realistisch einzuschätzen.

Programm

Freitag, 15. Oktober 2021

13:30

Ankommen
bei Kaffee/Tee und Butterbrezeln

14:00

Begrüßung, Ziele, Programm

Dr. Bernhard Preusche

14:05

Einführung und Interview der Best-Practice-Partner
für KI-Anwendungen

Startschwierigkeiten und Starthinweise

Finanzierung, Implementierung,

Folgenabschätzung, Daten, etc.)

15:00

Synput: Chancen und Risiken der Implementierung
von KI-basierter Technologie in KMU

Lukas Schleicher

Alexander Dregger

15:45

F&A

16:15

Kaffeepause

16:30

Input: KI und Recht

Prof. Dr. Gesmann-Nuissl

17:00

Input: Fördermöglichkeiten

Verena Schneider

17:30

F&A

18:15

Abendessen

19:30

Info&Consulting-Tables

Teilnehmende können mit Best-Practice-Partnern

und Referierenden ins Gespräch kommen

Samstag, 16. Oktober 2021

08:00

Morgenimpuls

Dr. Bernhard Preusche

08:15

Frühstück

09:15

Begrüßung und Review

Dr. Bernhard Preusche

09:20

Input: KI in der Produktion - Gekommen um zu bleiben

Prof. Dr. Huber

09:45

Input: #Zukunftsarbeit - Neue Perspektiven und Gestaltungsoptionen durch Künstliche Intelligenz

Dr. Matthias Peissner

10:10

Input: Ethische Fragen von KI-Anwendungen

Dr. Aljoscha Burchardt

10:35

Kaffeepause
mit digitaler Fragensammlung

11:00

Podiumsdiskussion

12:20

Synput: KI to go

Dr. Bernhard Preusche

12:30

Ende der Tagung
Mittagessen im Symposion

Referierende

Leitung

Dr. Bernhard Preusche Dr. Bernhard Preusche
Studienleiter

Referentinnen/Referenten

Dr. Aljoscha Burchardt
Deutsches Forschungszentrum KI

Alexander Dregger
DIZ/FZI Baden-Württemberg

Michael Eder
KI-Bundesverband, Regionalgruppe Baden-Württemberg; CEO Kenbun IT AG

Prof. Dr. Dagmar Gesmann-Nuissl
TU Chemnitz

Prof. Dr. Marco Huber
Zentrum für Cyber Cognitive Intelligence (CCI)

Dr.-Ing. Wolfram von Hülsen
ehem. Geschäftsfeldleiter Maschinenbau Bosch; AEU Württemberg: AG Digitalisierung

Dr. Matthias Peissner
Fraunhofer IAO

Lukas Schleicher
VDMA Baden-Württemberg, Referent: Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg,

Verena Schneider
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg, Referentin: Digitalisierung der Wirtschaft

Weitere Infos

Tagungsnummer

620521

Preis


mit Unterbringung und Verpflegung
im Einzelzimmer: 167,00 €
im Zweibettzimmer: 149,00 €

als Tagesgast
mit Verpflegung: 100,00 €

Kursbeitrag
für Online-Teilnehmer: 30,00 €

Anmeldeschluss

08.10.2021

Zielgruppen

Unternehmer_innen, Vertreter_innen aus Unternehmen und Verbänden, IT-Expert_innen, an Wirtschafts- und Technikethik Interessierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Bundeszentrale für politische Bildung

Die Evangelische Akademie Bad Boll ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V., Berlin.

Schwerpunkttagung

  • Auf der Suche nach verbindlichen und verbindenden Werten
    Ethische Reflexion stärken in Lebenswissenschaften und Medizin

Themengebiete

  • Arbeit, Wirtschaft
  • Naturwissenschaft, Technik

Corona-Hinweis

Es gelten die aktuellen Corona-Vorschriften.
Bitte informieren Sie sich unter: www.ev-akademie-boll.de/coronaregelungen

Kontakt

Angie Hinz

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: angie.hinz@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-269

Kooperationspartner

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 08.10.2021

Kontakt

Bernhard Preusche

Dr. Bernhard Preusche

Studienleiter

E-Mail an: Bernhard Preusche

Tel.: 07164 79-365

Angie Hinz

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Angie Hinz

Tel.: 07164 79-269

Schwerpunkttagung

Download

Tagungs-Flyer als PDF