30.09. - 02.10.2016 Tagungszentrum der Evangelischen Akademie Bad Boll

Shrinking space of civil society - Geknebelte Zivilgesellschaft

Indien-Tagung

Indien hat traditionellerweise eine sehr lebendige und aktive Zivilgesellschaft, deren Aktivitäten und Handlungsspielraum immer mehr unter Druck geraten. Kritisieren Menschenrechtsverteidiger(innen) Menschenrechtsverletzungen, so wird ihnen nicht selten unterstellt, sie wollten dem wirtschaftlichen Fortschritt des Landes entgegenwirken.

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Indien hat traditionell eine lebendige und aktive Zivilgesellschaft, deren Aktivitäten immer stärker unter Druck geraten und deren Handlungsspielräume immer mehr eingeengt werden. Kritisieren Menschenrechtsverteidiger(innen) Verletzungen des Menschenrechts, wird ihnen nicht selten unterstellt, sie wollten den wirtschaftlichen Fortschritt des Landes verhindern.

Bei internationalen Kooperationen sind die Förderung von Demokratie, Menschenrechten und verantwortlicher Regierungsführung mittlerweile zentrale Kriterien der Zusammenarbeit. Doch nicht nur die finanziellen Mittel der Geberländer unterliegen oft Auflagen. Auch Empfängerländer wie Indien versuchen zunehmend, die zivilgesellschaftlichen Aktionsgruppen durch strenge Kontrollen insbesondere der Finanzmittel in ihren Aufgaben einzuschränken und zu kontrollieren. Hier ist die internationale Gemeinschaft gefragt. Sie steht vor der Aufgabe, Chancen und Risiken ihrer Förderung präzise zu benennen.

Herzliche Einladung nach Bad Boll!

Mauricio Salazar, Evangelische Akademie Bad Boll
Manuela Ott, Dalit Solidarität in Deutschland
Solomon Benjamin, Evangelische Mission in Solidarität (ems), Stuttgart

Programm

Freitag, 30. September 2016

15:00

bis 16:00 Anmeldung und Registrierung

16:00

Kaffee, Tee, Kuchen

16:15

Begrüßung, Einführung in die Tagung

Mauricio Salazar, Evangelische Akademie Bad Boll

Manuela Ott, Dalit Solidarität in Deutschland

16:30

So wird die Zivilgesellschaft in Indien eingeengt

Rainer Hörig, Poona/Indien

Beena Pallical, Dehli/Indien

Moderation: Manuela Ott

18:00

Abendessen

19:30

Gratwanderung zwischen Einschränkung und Selbstzensur

Rainer Hörig und Beena Pallical

Interview per Videoaufzeichnung mit Henry Tiphagne, Madurai/Indien, Träger des ai-Menschenrechtspreises 2016

Moderation: Heinz Werner Wessler

21:00

Ausklang im Café Heuss

Samstag, 1. Oktober 2016

08:00

Andacht

08:20

Frühstück

09:00

Indigene Lebensentwürfe contra indische Mehrheitsgesellschaft

Idan Topno, Ranchi/Jharkhand

Mukta Horo, Ranchi/Jahrkhand

Moderation: Rainer Hörig

10:30

Kaffee, Tee

10:45

Landrechte und Ausverkauf des Landes

Ashish Ranjan: Landrechte von Dalits - Ergebnisse aus Fallstudien

Johannes Laping: Adivari unter Druck: Ausbeutung von Bodenschätzen

Moderation: Sabine Pabst

12:00

Mittagessen

14:00

bis 17:30 Workshops/Foren

15:30

Kaffee, Tee, Kuchen

16:00

Fortsetzung der Arbeit in Workshops

alle Teilnehmer(inner) haben die Möglichkeit an zwei Workshops teilzunehmen

17:30

Nach den Workshops

Was ist wichtig geworden?

Rückmeldungen durch TagungsbeobachterInnen

18:00

Abendessen

19:30

Kulturelles Abendprogramm

Info und Kultur

Jazz mit dem Guttenberg Trio

und Lesung mit Johannes Laping

Sonntag, 2. Oktober 2016

08:00

Andacht

08:20

Frühstück

09:30

"Addressing Shrinking Space -
Zivilgesellschaftliche Beiträge der Kirche in Indien

Benjamin Solomon

Konrad Pflug

Moderation: Ravinder Salooja

11:00

Pause

11:15

Was wir mitnehmen

Beobachtungen von Tagungsteilnehmenden

Verabredungen

Ausblick

Solomon Benjamin und Tagungsbeobachter

Moderation: Mauricio Salazar

12:15

Mittagessen und Ende der Tagung

Workshops

Workshop Nr. 1:

Erfahrungen aus kirchengemeindlichen Partnerschaften

zusammen mit Adivasi-Vertreterinnen

Moderation: Johannes Bielefeld

Workshop Nr. 2:

Administrative Restriktionen für NGOs

Erwartungen an deutsche Unterstützer(innen):
Beena Pallical

Moderation: Manuela Ott

Workshop Nr. 3:

Landrechte und Wirtschaft

Sven Andreßen

Moderation: Mauricio Salazar

Workshop Nr. 4:

Bedrohung von Journalist(inn)en und Künstler(innen)n

Rainer Hörig und Heinz Werner Wessler

Moderation: Theo Rathgeber

Workshop Nr. 5:

Religionsfreiheit in Gefahr

Solomon Benjamin

Moderation: Ravinder Salooja

Referierende

Leitung

Mauricio Salazar Mauricio Salazar
Studienleiter

Referenten / Mitwirkende

Sven Andreßen
Vorsitzender der Deutsch-Indischen Gesellschaft e.V., Redakteur und Indien-Journalist, Bremen

Ranjan Ashish
Jan Jagaran Shakti Sangathan, Indien

Solomon Benjamin
Verbindungsreferent Ostasien/Indien, Evangelische Mission in Solidarität, Stuttgart

Johannes Bielefeld
Abteilungsleiter Hauptabteilung Eine Welt Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit, Projektbearbeitung Indien, Rottenburg a. N.

Mukta Horo
Ranchi/Jharkhand, Indien

Rainer Hörig
Journalist, Poona/Indien

Johannes Laping
Adivasi-Koordination, Eppelheim

Manuela Ott
Koordinatorin Dalit Solidarität in Deutschland, Hamburg

Sabine Pabst
Südasien-Koordinatorin FIAN International e. V., Köln

Beena Pallical
National Campaign on Dalit Human Rights, Dehli/Indien

Konrad Pflug
ehem. Leiter der Abteilung Demokratisches Engagement der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, Fellbach

Theo Rathgeber
Adivasi Koordination Deutschland e.V.

Ravinder Salooja
Direktor Evangelisch-lutherisches Missionswerk Leipzig, Leipzig

Idan Topno
Ranchi/Jharkhand, Indien

Dr. Heinz-Werner Wessler
Vorstandsmitglied des Südasienbüros e.V., Bonn

Gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt-Evangelischer Entwicklungsdienst

Weitere Infos

Tagungsnummer

431116

Preis

Kursgebühr 60 Euro

Vollverpflegung
im Einzelzimmer mit
Dusche/WC 201,30 Euro
im Zweibettzimmer
mit Dusche/WC 170,10 Euro

Verpflegung
ohne Übernachtung
und Frühstück 76,50 Euro

Anmeldeschluss

25.09.2016

Zielgruppen

Mit Indien Verbundene aus den Bereichen der kirchlichen Partnerschaft, der Entwicklungszusammenarbeit und der Menschen- und Frauenrechtsarbeit, alle an Indien Interessierte.

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Tagungszentrum der Evangelischen Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Internationale Politik, Europa
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Kontakt

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisation

E-Mail an: susanne.heinzmann@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-217

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Mauricio Salazar

Mauricio Salazar

Studienleiter

E-Mail an: Mauricio Salazar

Tel.: 07164 79-239

Das Bild zeigt ein Portraitbild

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisation

E-Mail an: Susanne Heinzmann

Tel.: 07164 79-217

Download

Tagungs-Flyer als PDF