21.01. - 22.01.2016 Bad Boll

Flüchtlinge professionell begleiten

Eine Tagung für Hauptamtliche und Verantwortliche in der Flüchtlingsarbeit

Viele Menschen sind als Flüchtlinge und Asylsuchende nach Baden-Württemberg gekommen. Viele Menschen sind es aber auch, die sie willkommen heißen und die sich in der Flüchtlingssozialarbeit engagieren. Die Situation in der Unterbringung, die rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen sowie die Gewalt gegen Flüchtlinge stellen alle in der Flüchtlingssozialarbeit vor hohe Anforderungen. Wie schaffen wir das? Diese Frage wollen wir angehen bei dieser Tagung für Hauptamtliche in der Flüchtlingsarbeit vor Ort und in Behörden.

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Viele Menschen sind 2015 als Flüchtlinge und Asylsuchende nach Baden-Württemberg gekommen. Es ist keine geringe Leistung, dass sie bislang im Land und in den Kommunen mit dem Nötigsten versorgt wurden und eine Unterkunft gefunden haben - auch wenn Engpässe bei Personal und Ressourcen inzwischen die Arbeit vor Ort immer wieder erschweren.

Erfreulicherweise sind es aber auch viele Menschen, die die Flüchtlinge hier willkommen heißen und sie als Ehrenamtliche engagiert begleiten. Deren Arbeit aber will ebenfalls koordiniert und mit den Aufgaben der Hauptamtlichen abgestimmt werden. Doch
die Situation in den Flüchtlingsunterkünften, die neu verschärften rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen sowie die immer wieder aufkommende Angst vor den Flüchtlingen und die Anschläge gegen Unterkünfte stellen alle vor große Herausforderungen.

Wie schaffen wir es da, weiterhin an einer guten Willkommenskultur zu arbeiten und einen menschlichen Umgang mit diesen Mitmenschen in Not zu leben? Diesen Fragen wollen wir bei dieser Tagung nachgehen.

Donnerstag und Freitagvormittag sind für den Austausch untereinander und für Informationen zur Asylpolitik vorgesehen. Am Freitagnachmittag tagen wir gemeinsam mit ehrenamtlich Engagierten in der Begleitung von Flüchtlingen.

Dazu laden wir herzlich ein in die Evangelische Akademie Bad Boll

Dr. Manfred Budzinski
Flüchtlingsrat Baden-Württemberg

Wolfgang Mayer-Ernst
Evangelische Akademie Bad Boll

Ottmar Schickle
Diakonisches Werk Württemberg

Wichtiger Hinweis zum Programm

Aufgrund aktuell neuer Ereignisse oder neuer Problemlagen in Asylpolitik und in den Flüchtlingsbewegungen behalten wir uns vor, das Programm entsprechend zu aktualisieren und zu ändern. Wir hoffen, dass das auch in Ihrem Interesse ist.

Programm

Donnerstag, 21. Januar 2016

09:30

Ankommen bei Kaffee, Tee und einem kleinen Imbiss

10:00

Begrüßung

Dr. Manfred Budzinski

Ottmar Schickle

Wolfgang Mayer-Ernst

10:30

Was tut sich in der großen Politik? Zu den aktuellen Themen in der Asylpolitik

Angelika von Loeper

Vortrag und Diskussion

11:30

Was tut sich vor Ort? Zu den aktuellen Themen in der Flüchtlingssozialarbeit

Hanna Pick und Gisela Wolf

12:30

Mittagessen

14:00

Was geht? Was geht nicht?
Thematische Inputs zu den drei Workshops am Donnerstagnachmittag

jeder Workshop findet zweimal statt, so dass jede und jeder an zwei Workshops teilnehmen kann

14:30

Arbeit in der Workshops

1. Runde

16:00

Kaffeepause

16:30

Arbeit in den Workshops

2. Runde

18:30

Abendessen

19:30

Informelle Fortsetzung der Gespräche und Diskussionen im Café Heuß

Freitag, 22. Januar 2016

08:00

Morgenandacht

Wolfgang Mayer-Ernst

08:20

Frühstück

09:15

Dublin und die Alternativen

Dr. Ines Welge

Vortrag und Diskussion

10:30

Kaffeepause

11:00

Dublin und die Alternativen. Ein Fachgespräch

Podiumsdiskussion mit

Rainer Arnold, MdB

Daniel Lede Abal, MdL

Andreas Lipsch

Joachim Schlecht

Dr. Ines Welge

Moderation: Ottmar Schickle und Wolfgang Mayer-Ernst

12:30

Mittagessen

13:30

Kaffee und Ankommen der ehrenamtlichen Begleiterinnen und Begleiter von Flüchtlingen

Fortsetzung der Tagung gemeinsam mit Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsbegleitung

14:00

Kennenlernen und Berichte aus der Tagung

14:45

"Die Würde des Menschen ist unantastbar"
Gilt Art. 1 GG auch in der Asylpolitik?

Andreas Lipsch

Vortrag und Diskussion

16:30

Was brauchen wir, was brauche ich in der Begleitung von Flüchtlingen?
Fünf Workshops am Freitagnachmittag

Zur Zusammenarbeit von Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen in der Begleitung von Flüchtlingen

Arbeit in den fünf Workshops

18:00

Rückmeldungen aus den Workshops ins Plenum

18:30

Abendessen und Abschluss der Tagung

20:15

Herzliche Einladung zum Abendprogramm der Tagung "Flüchtlinge ehrenamtlich begleiten"
"Heiner Kondschack singt, spielt und erzählt - allein"

Workshops

Workshop Nr. 1:

Familien - Anerkennung, Zusammenführung, Begleitung

Referentin: Marina Walz-Hildenbrand
Moderation: Hanna Pick

Workshop Nr. 2:

Was tun? Der ungeklärte Aufenthaltsstatus

Referent: Berthold Münch
Moderation: Inge Mugler

Workshop Nr. 3:

Was nun? Zum Übergang in die Anschlussunterbringung

Referent: Thomas Stürmer
Moderation: Gisela Wolf

Workshop Nr. 4:

Begleitung von Flüchtlingsfamilien

Experte: Matthias Reuting
Moderation: Inge Mugler

Workshop Nr. 5:

Vermittlung in Arbeit und Ausbildung

Experte: Felix Unseld
Moderation: Ottmar Schickle

Workshop Nr. 6:

Die Situation in den Landeserstaufnahmeeinrichtungen (LEAs)

Expertin: Charlotte Raubach
Moderation: Mervi Herrala

Workshop Nr. 7:

Sprachkurse

Expertinnen: Eva-Maria Kustermann und Christina Neubauer
Moderation: Gisela Wolf

Workshop Nr. 8:

Romaflüchtlinge begleiten

Experten: Jovica Arvanitelli, Johannes Flothow
Moderation: Hanna Pick

Referierende

Leitung

Wolfgang Mayer-Ernst Wolfgang Mayer-Ernst
Studienleiter

Dr. Manfred Budzinski
Flüchtlingsrat Baden-Württemberg

Ottmar Schickle
Abteilung Migration und internationale Diakonie
Diakonisches Werk Württemberg

Referentinnen, Referenten und weitere Mitwirkende

Rainer Arnold, MdB
Nürtingen

Jovica Arvanitelli
Beratungsstelle für nichtdeutsche Roma des Landesverbandes Deutscher Sinti und Roma, Mannheim

Johannes Flothow
Abteilung Migration und Internationale Diakonie, Diakonisches Werk Württemberg, Stuttgart

Mervi Herrala
Migration und Integration, Caritasverband in der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Stuttgart

Eva-Maria Kustermann
Spanischlehrerin, Uhland-Gymnasium, Tübingen

Daniel Lede Abal, MdL
Tübingen

Pfarrer Andreas Lipsch
Interkultureller Beauftragter der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Diakonisches Werk Hessen; Vorsitzender des Fördervereins Pro Asyl, Frankfurt

Inge Mugler
Abteilung Migration und internationale Diakonie, Diakonisches Werk Württemberg, Stuttgart

Berthold Münch
Rechtsanwalt, Heidelberg

Christina Neubauer
Sprachförderung Caritas Bodensee-Oberschwaben, Ravensburg

Hanna Pick
Kontaktstelle Psychosoziale Beratung Flüchtlinge - Ehrenamtliche - Kirchengemeinden, Kreisdiakonieverband, Reutlingen

Charlotte Raubach
Caritas Ost-Württemberg, Ehrenamtskoordinatorin LEA, Ellwangen

Matthias Reuting
Abteilung Kinder, Jugend und Familie, Diakonisches Werk Württemberg, Stuttgart

Pfarrer Joachim Schlecht
Landeskirchlicher Beauftragter für Asyl und Migration, Asylpfarrer des Kirchenkreises, Stuttgart

Pfarrer Thomas Stürmer
Gemeinwesenarbeit beim Kreisdiakonieverband Rems-Murr-Kreis, Waiblingen

Felix Unseld
IHK Region Stuttgart Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen, Nürtingen

Angelika von Loeper
Vorsitzende Flüchtlingsrat Baden-Württemberg, Karlsruhe

Marina Walz-Hildenbrand
Rechtsanwältin, Abteilung Migration und internationale Diakonie, Diakonisches Werk Württemberg, Stuttgart

Dr. Ines Welge
Flüchtlingsrat Hessen, Flüchtlingsberatung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Wiesbaden

Gisela Wolf
Abteilung Migration und internationale Diakonie, Diakonisches Werk Württemberg, Stuttgart

Weitere Infos

Tagungsnummer

521616

Preis

Tagungsgebühr 40,00 Euro
Kosten für Unterkunft/Verpflegung je Person:
Einzelzimmer mit Dusche/WC 130,30 Euro
Zweibettzimmer mit Dusche/WC 114,70 Euro
Kein Zimmer, nur Verpflegung 67,90 Euro

Anmeldeschluss

08.01.2016

Zielgruppen

Hauptamtliche Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Verantwortliche in der Arbeit mit und im Engagement für Flüchtlinge

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Bad Boll Anreise

Themengebiete

  • Gesellschaft, Staat, Recht
  • Soziales, Gesundheit

Übernahmer der Tagungskosten durch den Arbeitgeber

Ihr Engagement für Flüchtlinge hilft nicht nur den Flüchtlingen, sondern ist ein wichtiger Beitrag für die Kultur des Willkommens in Ihrer Kommune und in der Gesellschaft.
Daher empfehlen wir: beantragen Sie doch bei Ihrem Arbeitgeber, der Kommune, dem Landkreis oder dem Träger die die Übernahme der Tagungskosten!

Kontakt

Conny Matscheko

Tagungsorganisation

E-Mail an: conny.matscheko@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-232

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Wolfgang Mayer-Ernst

Wolfgang Mayer-Ernst

Studienleiter

E-Mail an: Wolfgang Mayer-Ernst

Tel.: 07164 79-208

Conny Matscheko

Tagungsorganisation

E-Mail an: Conny Matscheko

Tel.: 07164 79-232

Download

Tagungs-Flyer als PDF