07.10. - 07.10.2017 Evangelische Akademie Bad Boll

Wie sattle ich mein Pferd?

Führungskompetenz im schulischen Alltag

Schon mal das Pferd von hinten aufgezäumt? Dem geschenkten Gaul ins Maul geschaut? Mit Hilfe dieser Bilder laden wir ein, den eigenen Führungsstil im schulischen Alltag zu reflektieren. Körper- und Wahrnehmungsübungen, Vortrag, Teamarbeit und Reflexion helfen uns, unseres eigenen Verhaltens bewusst zu werden und neue Strategien zu entwickeln. Selbstreflektiertes Handeln ermöglicht klares und lustvolles Führen und eröffnet Handlungs(spiel)räume. Ein klarer, authentischer Führungsstil gibt Raum für kreatives, aktives Handeln und fördernde Kommunikation. Einladung zu einer Auszeit in Bad Boll.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Schon mal das Pferd von hinten aufgezäumt?
Dem geschenkten Gaul ins Maul geschaut?
Alle Pferde mit einem durchgegangen?
Stallgeruch bemerkt?
Fest im Sattel gesessen?

Bildhafte Sprache kann komplexe Sachverhalte treffend und einfach ausdrücken. In Bildern zu denken eröffnet völlig neue Einsichten, denn Bilder sind die ursprüngliche Sprache des Gehirns. Sie schaffen Distanz zu den vielfältigen Herausforderungen unserer Leitungsfunktion im schulischen Alltag.

Wir bedienen uns dieser Bilder, um den eigenen Führungsstil zu reflektieren. Körper- und Wahrnehmungsübungen, Vortrag, Teamarbeit und Reflexion helfen dabei, uns unseres eigenen Verhaltens bewusst zu werden, es zu hinterfragen und neue Strategien zu entwickeln.

Selbstreflektiertes Handeln ermöglicht klares und lustvolles Führen und eröffnet Handlungs(spiel)räume. Ein klarer, authentischer Führungsstil gibt Raum für kreatives, aktives Handeln und fördernde Kommunikation.

Dabei arbeiten wir mit Theorie und praktischen, alltagsnahen Erfahrungen an folgenden Themen:
- Wie leite ich durch die eigene Person?
- Grundeinstellungen und Kommunikation, die für das Leiten wichtig sind ("Reiter und Pferd")
- Kommunikation und Wahrnehmung: zwei, die zusammengehören
- Wie beweglich bin ICH im WIR?
- Es geht nicht ohne Konflikte: Konfliktprävention
- Wie kommuniziere ich auf der Grundlage eines demokratischen Führungsstils, wenn ich im Konfliktfall eine hierarchische Entscheidung treffen muss?

Wir laden Sie herzlich ein!

Claudia Schmengler, Barbara Meffert, Martina Schockenhoff

Programm

Samstag, 7. Oktober 2017

09:00

Begrüßung
Ankommen im Raum und im Körper

Mit Elementen von Yoga, initiatischem Gebärdenspiel® und Cantienica ® erforschen wir

Qualitäten von Führen und Leiten.

Ziel ist es, in die eigene Kraft zu kommen.

11:00

Kaffeepause

11:15

Praktische Erfahrungen mit theoretischen Impulsen
Leiten durch die eigene Person
Wie führe ich mich, wie führe ich andere?

- Reflexion meiner Fähigkeiten und Einstellungen, die mir für das Leiten wichtig sind

- Selbstführung: Wie habe ich mich durch die letzten drei Wochen geleitet?

- Entscheidungen - Hindernisse - Verantwortungen

12:30

Mittagessen

13:30

Praktische Erfahrungen mit theoretischen Impulsen
Wahrnehmung, das Herzstück der Interaktion:
Wahrnehmen, Deuten, Handeln

- der/die Leiter_in als Lernquelle! Impuls und Austausch

- meine Aufmerksamkeit beim Leiten - sechsfach, ein Modell!

- Was heißt das für mich (Ich) im Wir?

- Wer leitet "heimlich" mit? Ein kleiner Ausflug in meine Leitungsbiographie

15:00

Kaffeepause

15:30

Praktische Erfahrungen mit theoretischen Impulsen
Es geht nicht ohne Konflikte: Konfliktprävention, wie geht das?

- Unklare Rollen provozieren Konflikte!

- Störung - Konflikt - Krise

Möglichkeiten zusammenzuarbeiten und das Gestalten von Arbeitsfähigkeit unter der Beachtung von Ressourcen

-Entscheidung und Demokratie, Schritte dorthin

16:30

Abschlussrunde - Schlussbilanz

- Energie tanken und Ausgleich suchen, ohne geht Leitung nicht! Ideen dazu

17:00

Ende des Seminars

Referierende

Leitung

Claudia Schmengler Claudia Schmengler
Studienleiterin

Referenten / Mitwirkende

Barbara Meffert
Logopädin / Lehrlogopädin, tiefenpsychologisch fundierte Körperpsychotherapeutin (zertifiziert / BA)

Martina Schockenhoff
Dipl. Theologin, Psychotherapeutin HPG, Yogalehrerin und Yogatherapeutin

Weitere Infos

Tagungsnummer

540917

Preis

Kursgebühr: 40,00 €
Kosten für Verpflegung: 26,80 €

Mitglieder des Philologenverbandes sowie der GEW erhalten einen Zuschuss in Höhe von 50 % der gesamten Kosten.
Bitte reichen Sie dazu nach Tagungsende die Rechnung bei den zuständigen Stellen ein.

Anmeldeschluss

05.10.2017

Zielgruppen

Das Seminar richtet sich an Schulleiter und Schulleiterinnen, zum Leitungsteam gehörende Lehrerinnen und Lehrer

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Bildung, Erziehung
  • Leitungskompetenz, Beruf

Kontakt

Erika Beckert

Tagungsorganisation

E-Mail an: erika.beckert@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-211

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Claudia Schmengler

Claudia Schmengler

Studienleiterin

E-Mail an: Claudia Schmengler

Tel.: 07164 79-242

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Erika Beckert

Tagungsorganisation

E-Mail an: Erika Beckert

Tel.: 07164 79-211

Download

Tagungs-Flyer als PDF