11.07. - 12.07.2015 Bad Boll

Mediterran, vegetarisch oder Steinzeitdiät?

Über Wissen und Vermutungen zu gesunder Ernährung und sinnvolle Präventionsstrategien

Zu gesundheitlichen Auswirkungen von Ernährung gibt es immer wieder widersprüchliche Aussagen und Forschungsergebnisse. Was weiß die Wissenschaft wirklich über gesunde Ernährung? Die Tagung präsentiert den aktuellen Forschungsstand, vergleicht Ernährungsstile unterschiedlicher Zeiten und Länder, beleuchtet den Zusammenhang von Ernährung und häufigen Krankheitsbildern, nimmt unerwünschte Stoffe in unserem Essen unter die Lupe und fragt, welche politischen Konsequenzen aus den Erkenntnissen zu ziehen wären.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Mit »gesunder Ernährung« sind teils große Hoffnungen verbunden und eine Fülle von Ernährungstipps erscheinen vielversprechend. Und dann gibt es wieder ganz andere Aussagen: »Esst doch, was ihr wollt!« lautet ein entsprechender Buchtitel.

Die Vorträge auf dieser Tagung wollen die Verwirrung etwas lichten. Was sind gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse? Was ist wahrscheinlich und plausibel? Was ist möglich, aber (noch) nicht erwiesen? Was ist pure Spekulation oder muss sogar als eher gesundheitsschädlich betrachtet werden? Diese Fragen sind natürlich auch relevant für Präventionsmaßnahmen, die von Wissenschaftlern oder Fachverbänden von der Politik gefordert werden.

Die Tagung präsentiert den aktuellen Forschungsstand, vergleicht Ernährungsstile unterschiedlicher Zeiten und Länder, beleuchtet den Zusammenhang von Ernährung und häufigen Krankheitsbildern, nimmt unerwünschte Stoffe in unserem Essen unter die Lupe und fragt, welche politischen Konsequenzen aus den Erkenntnissen zu ziehen wären.

Eingeladen sind alle, denen ihre Ernährung nicht ganz egal ist, und natürlich besonders diejenigen, die Verantwortung für die Ernährung anderer haben, in der Gastronomie, in Einrichtungen, in der Lehre oder auch im familiären Miteinander – und natürlich Engagierte aus Verbraucherschutz und Politik.

Die regional, saisonal und fair orientierte Küche der Evangelischen Akademie Bad Boll wird ihren Beitrag zum Tagungsthema leisten!
Herzlich willkommen!

Dr. Regina Fein
Carmen Ketterl
Dr. Günter Renz

Programm

Samstag, 11. Juli 2015

09:30

Ankommen bei Kaffee/Tee und einem gesunden Imbiss

10:00

Begrüßung und Einführung

10:15

Was Homo sapiens natürlich isst Die menschliche Ernährung aus evolutionärer Perspektive

Dr. Günter Renz

11:00

Zum wissenschaftlichen Stand der Ernährungsforschung und seiner gesundheitspolitischen Relevanz

Prof. Dr. Hannelore Daniel

11:45

Diskussion im Plenum

12:30

Mittagessen aus der mediteranen und indischen Küchen

14:00

Diabetes und Krebsrisiko Nachrichten aus der Forschung

Prof. Dr. Stephan Herzig

15:15

Kaffee, Tee und Kuchen

15:45

Fisch mit Schokoladensauce Kandidaten für positive Gesundheitseffekte

Christiane Schön

16:45

Welche Risiken sind wirklich relevant? Der Schutz des Verbrauchers vor unerwünschten Stoffen im Essen

PD Dr. Albert Braeuning

18:00

Abendessen

19:00

Film zum Thema

20:30

Abendspaziergang

Sonntag, 12. Juli 2015

08:00

Andacht

Dr. Günter Renz

08:20

Frühstück

09:00

Impulsvorträge und anschließende Podiumsdiskussion

09:01

Was ist gesund für mich und die Welt? Der Beitrag des Einzelnen und der Landwirtschaftspolitik

Dipl. oec. troph. Hans-Helmut Martin

09:30

Making healty choices easier Wie politische Strategien uns helfen können, gesünder zu leben

Dr. Stefanie Gerlach

10:00

Pause mit Kaffee und Tee

10:30

Warum essen wir anders als wir wollen?

Prof. Dr. Nanette Ströbele-Benschop

11:00

Auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen Gesundheits- und Agrarpolitik

Podium mit den Referenten des Vormittags

12:30

Mittagessen Ende der Tagung

Referierende

Leitung

Dr. Regina Fein Dr. Regina Fein
Studienleiterin

Carmen Ketterl Carmen Ketterl
Beauftragte für Nachhaltigkeit

Dr. Günter Renz, Direktor Evangelische Akademie Bad Boll

Referentinnen/Referenten

PD Dr. Albert Braeuning
Bundesinstitut für Risikobewertung, Abt. Lebensmittelsicherheit, Berlin

Prof. Dr. Hannelore Daniel
Lehrstuhl für Ernährungsphysiologie Technische Universität, München

Dr. Stefanie Gerlach
Deutsche Diabetes-Hilfe, Leiterin Gesundheitspolitik, Berlin

Prof. Dr. Stephan Herzig
Institut für Diabetes und Krebs, Helmholtz Zentrum, München

Dipl. oec. Troph. Hans-Helmut Martin
Wissenschaftlicher Leiter der UGB-Akademie, Verband für Unabhängige Gesundheitsberatung e. V., Gießen

Christiane Schön
Abteilungsleitung Nutritional CRO, BioTeSys GmbH, Esslingen

Prof. Dr. Nanette Ströbele-Benschop
Institut für Ernährungsmedizin, Universität Hohenheim, Stuttgart

Weitere Infos

Tagungsnummer

610715

Preis

Kursgebühr 30 €
Vollpension pro Person
im Einzelzimmer mit
Dusche/WC 116,00 €
im Zweibettzimmer
Dusche/WC 101,40 €
Verpflegung pro Person
ohne Übernachtung und Frühstück 55,10 €

Anmeldeschluss

06.07.2015

Zielgruppen

Köchinnen und Köche, Mitarbeitende in der Gastronomie und in Tagungsstätten, ErnährungsberaterInnen, Engagierte aus Verbraucherschutz und Politik, VerbraucherInnen

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Bad Boll Anreise

Themengebiete

  • Soziales, Gesundheit
  • Umwelt, Landwirtschaft

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Regina Fein

Dr. Regina Fein

Studienleiterin

E-Mail an: Regina Fein

Tel.: 07164 79-222

Carmen Ketterl

Carmen Ketterl

Beauftragte für Nachhaltigkeit

E-Mail an: Carmen Ketterl

Tel.: 07164 79-312

Download

Tagungs-Flyer als PDF