08.07. - 08.07.2019 Hospitalhof Stuttgart

Digital Mensch bleiben

Für einen emanzipierten Umgang mit neuen Technologien (Reihe: Gesellschaft 4.0)

In der computerisierten Welt, der Genetik und Nanotechnologie gibt es unzählige neue Möglichkeiten. Was unterscheidet den Menschen von Maschinen und künstlichem Leben? Es braucht einen souveränen Umgang mit neuen Technologien und eine Emanzipation des Menschen von der selbst geschaffenen technischen Turboentwicklung.

Dazu referiert Kirchenpräsident Dr. Volker Jung, Evangelische Kirche in Hessen und Nassau. Im Anschluss laden wir zu einer lebhaften Diskussion ein.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Die Digitalisierung der Gesellschaft führt nicht nur zu disruptiven Umbrüchen in der Wirtschaft - bei Branchen, Unternehmen und Geschäftsmodellen. Die Umbrüche betreffen grundlegend alle gesellschaftlichen Teilbereiche von der politischen Kommunikation über die Bildung und Wissenschaft bis zur Lebenswelt aller Bürgerinnen und Bürger. "Intelligente Systeme“ für die Steuerung, Produktion und Administration werden das Zusammenspiel von Mensch und Maschine stark, möglicherweise vollständig verändern - mit gravierenden Folgen für die menschliche Interaktion und das gesamte Zusammenleben. Davon betroffen ist auch die ökologische Dimension unseres Wirtschaftens und Lebensstils.

Mit den grundlegenden Veränderungen der Arbeits- und Lebenswelt durch Digitalisierung, insbesondere die Anwendung von Systemen Künstlicher Intelligenz beispielsweise in Medizin, Marketing und Bewerbungsauswahl, sind sehr grundsätzliche und existenzielle Fragen gestellt: Was unterscheidet den Menschen von Maschinen und künstlichem Leben? Machen wir uns als Menschen selbst überflüssig? Werden uns die Maschinen, die wir bauen, irgendwann beherrschen?

Der Vortrag von Kirchenpräsident Dr. Volker Jung, Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, eröffnet die Diskussion zur Frage, wie aus theologischer Sicht Digitalisierung den Menschen gerecht gestaltet werden kann, zu der wir Sie herzlich einladen.

Monika Renninger, Evangelisches Bildungszentrum Hospitalhof
Prof. Dr. Georg Lämmlin. Evangelische Akademie Bad Boll
Prof. Dr. Tobias Popovic, Hochschule für Technik Stuttgart

Programm

Montag, 8. Juli 2019

19:30

Begrüßung und Einführung

Begrüßung

Monika Renninger

Einführung

Prof. Dr. Georg Lämmlin

19:45

Digital Mensch bleiben - Für einen emanzipierten Umgang mit neuen Technologien

Vortrag

Kirchenpräsident Dr. Volker Jung, Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

20:30

Wie kann aus theologischer Sicht Digitalisierung den Menschen gerecht gestaltet werden?

Diskussion

Diskussionsleitung: Prof. Dr. Georg Lämmlin

21:00

Abschluss

Prof. Dr. Tobias Popovic

Referierende

Leitung

Prof. Dr. Georg Lämmlin Prof. Dr. Georg Lämmlin
Studienleiter

Monika Renninger, Evangelisches Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart
Prof. Dr. Tobias Popovic, Hochschule für Technik Stuttgart

Referent

Dr. Volker Jung
Kirchenpräsident der Evang. Kirche in Hessen und Nassau, Aufsichtsratsvorsitzender des Gemeinschaftswerks der Evang. Publizistik, Darmstadt
https://www.ekhn.de/ueber-uns/aufbau-der-landeskirche/leitung-der-kirche/kirchenpraesident.html

Weitere Infos

Tagungsnummer

621819

Preis

Kostenbeitrag: 7,00 €
Ermäßigt: 5,00 €
Studierende der HFT erhalten freien Eintritt.

Anmeldeschluss

08.07.2019

Zielgruppen

Digitalisierungs-Expert_innen, an digitaler Ethik Interessierte, Studierende, an Fragen digitaler Bildung Interessierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Hospitalhof Stuttgart

Themengebiete

  • Arbeit, Wirtschaft
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Kontakt

Angie Hinz-Merkle

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: angie.hinz-merkle@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-269

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Georg Lämmlin

Prof. Dr. Georg Lämmlin

Studienleiter

E-Mail an: Georg Lämmlin

Tel.: 07164 79-365

Angie Hinz-Merkle

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Angie Hinz-Merkle

Tel.: 07164 79-269

Download

Tagungs-Flyer als PDF