Anerkennung für Öko-Aktivitäten

Die Evanglische Akademie Bad Boll wurde von Umweltministerin Tanja Gönner für ihr Nachhaltigkeits-Management ausgezeichnet.

<p><em>Erfreut und stolz nahmen Akademie-Geschäftsführer Achim Ganßloser (li.) und Studienleiter Jobst Kraus die Anerkennung von Umweltministerin Tanja Gönner entgegen. (Foto: Martin Stollberg)</em></p><p><h1>Zusatzinfos</h1>Abdruck honorarfrei. Bei Veröffentlichung Belegexemplar, bzw. Hinweis auf den Sendetermin erbeten!<br /><br />Dieser Text hat 2166 Anschläge (ohne Überschriften und Absätze); das entspricht etwa 54 Zeilen zu je 40 Anschlägen.</p>

Bad Boll / Kreis Göppingen - Die Evangelische Akademie wurde am Dienstag (9. Dez. 2008) von der Landesregierung für ihr Umwelt-Engagement geehrt. Beim diesjährigen »Umweltpreis für Unternehmen« erzielte die Akademie eine Anerkennung in der Kategorie Dienstleistung. Die baden-württembergische Umweltministerin Tanja Gönner gratulierte im Stuttgarter Neuen Schloss Akademie-Geschäftsführer Achim Ganßloser und Studienleiter Jobst Kraus, die die Auszeichnung entgegen nahmen.
In der Evangelischen Akademie Bad Boll wird das Thema betrieblicher Umweltschutz schon seit Jahren groß geschrieben. Am Anfang stand eine Ökobilanz, mit der 1982 in den Bereichen Wasser, Reinigung, Energie, Müll und Verkehr die tatsächlichen Belastungen gemessen wurden. Inzwischen wurde vieles getan, um dem Ziel nachhaltigen Wirtschaftens näher zu kommen. So bezieht die Akademie ihren Grundbedarf an Wärme und Strom inzwischen aus einem Blockheizkraftwerk. Außerdem betreibt sie eine kleine Fotovoltaikanlage und nutzt Regenwasser für die Toilettenspülung.
Im Reinigungsbereich konnte eine drastische Minderung des Chemikalieneinsatzes erzielt werden und die Küche hält sich beim Einkauf konsequent an den Grundsatz »regional, saisonal, fair«. Im Zusammenhang mit der Nachhaltigkeits-Zertifizierung nach dem europäischen EMASplus-Standard wurde zwischenzeitlich ein ausgeklügeltes Management-System entwickelt, das alle Betriebsbereiche einschließt und regelmäßig überprüft wird. Die Akademie war selbst eine Piloteinrichtung, in der dieser Standard entwickelt wurde.
Insgesamt hatten sich 51 Unternehmen um den Umwelt-Preis beworben, 20 Betriebe wurden prämiert. Die Preisgelder der mit insgesamt 50.000 Euro dotierten Auszeichnung müssen erneut in Umweltschutzaktivitäten investiert werden. Ministerin Gönner betonte bei der Preisverleihung, Umweltengagement entwickle sich zusehends zu einem Markenzeichen baden-württembergischer Unternehmen. In Zukunft spiele die ökologische Produktivität eine immer wichtigere Rolle für die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe. Die beim Umweltpreis für Unternehmen ausgezeichneten Betriebe seien Vorreiter und Vorbilder für die gesamte Wirtschaft des Landes, sagte Gönner. (-uw)

Kontakt

Reinhard Becker

Reinhard Becker

Sachbearbeitung Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

E-Mail an: Reinhard Becker

Tel.: 07164 79-305

Martina Waiblinger

Martina Waiblinger

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Martina Waiblinger

Tel.: 07164 79-302

Mitarbeiter nicht gefunden