Den Altersmix wagen

Das Wirtschaftsministerium fördert Projekt der Evangelischen Akademie Bad Boll

<h1>Zusatzinfos</h1>Abdruck honorarfrei. Bei Veröffentlichung Belegexemplar, bzw. Hinweis auf den Sendetermin erbeten!<br /><br />Dieser Text hat 1903 Anschläge (ohne Überschriften und Absätze); das entspricht etwa 47 Zeilen zu je 40 Anschlägen.

Bad Boll / Kreis Göppingen - Das Wirtschaftsministerium hat der Evangelischen Akademie Bad Boll einen Zuschuss in Höhe von 191.285 Euro für das groß angelegte Projekt "Demographische Entwicklung - Belegschaften werden älter" bewilligt. Ministerialdirektor Friedrich Bullinger übergab am Montag (21.3.2005) den Bewilligungsbescheid an Studienleiter Harald Rössle, Mitglied des Projektteams in der Akademie. Bullinger sagte bei der Übergabe, dass unsere Städte und Betriebe vor großen Herausforderungen stünden, weil absehbar sei, dass das Durchschnittsalter der Arbeitnehmer erheblich steigen werde. "Man muss diesen unsinnigen Jugendwahn ablegen und den Mix von jüngeren und älteren Arbeitnehmern wagen". Bullinger begrüßte, dass diese Problematik von der Evangelischen Akademie Bad Boll aufgegriffen wurde. Der Zuschuss für das Projekt stammt aus Mitteln des "Europäischen Sozialfonds Ziel 3" (EFS Ziel 3), in dessen Rahmen das Wirtschaftsministerium weitere 300 Vorhaben betreut.

Ziel des Projekts ist es, Unternehmerinnen und Unternehmer, Personalverantwortliche sowie Interessenvertreter der Beschäftigten für die Fähigkeiten und Potentiale älterer Beschäftigter zu sensibilisieren. Ebenso sollen die Lernbereitschaft älterer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterentwickelt und ihre Motivation gefördert werden. In dem Themenkatalog der Projektbeschreibung werden unter anderem folgende Punkte benannt: Es müssen Vorurteile über Leistungsdefizite Älterer abgebaut werden, die Motivation zum lebenslangen Lernen gefördert und altersgemischte Arbeitsgruppen eingesetzt werden.

Kontakt

Reinhard Becker

Reinhard Becker

Sachbearbeitung Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

E-Mail an: Reinhard Becker

Tel.: 07164 79-305

Martina Waiblinger

Martina Waiblinger

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Martina Waiblinger

Tel.: 07164 79-302

Mitarbeiter nicht gefunden