Herausforderung Kleidung

Akademiepreis zum dritten Mal ausgelobt

Zum dritten Mal schreiben die Evangelische Akademie Bad Boll und ihr Förderkreis den Akademiepreis aus. Bewerben können sich beispielhafte Projekte, Initiativen, Organisationen und Unternehmen, die sich mit der Herausforderung nachhaltiger und fairer Produktions- oder Konsumweisen auseinandersetzen – insbesondere bei der Herstellung von Kleidung.

Billige Textilwaren werden, genauso wie Sport- und teure Markenkleidung häufig unter gefährlichen, krank machenden oder ausbeuterischen Bedingungen produziert. Appelle an die Konsumenten, nur noch fair produzierte Kleidung oder Konsumartikel zu kaufen, gibt es reichlich. Doch Menschen, die in unserer Gesellschaft in prekären ökonomischen Verhältnissen leben, können sich häufig diese individuelle Lebensstil-Änderung gar nicht leisten. Und oft ist es auch schwierig herauszubekommen, wie und wo die Kleidung produziert wurde. Welche Auswege gibt es aus dem Dilemma? Die Lösungsansätze sind vielfältig: Sie reichen von Gütesiegeln über faire Mode-Marken und Sharing-Plattformen.

Mit der diesjährigen Ausschreibung möchten die Evangelische Akademie und ihr Förderkreis die thematischen Schwerpunkte „Die Grenzen des Planeten respektieren“ sowie „Öko-soziale Marktwirtschaft in Zeiten der Globalisierung“ in den Vordergrund stellen. Besondere Projekte oder wegweisende Initiativen der Zivilgesellschaft, die diese Themenschwerpunkte in Bezug auf unsere Kleidung umsetzen, sollen mit dem Preis öffentlich gewürdigt werden.
Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss ist der 30. April 2019. Eine Jury aus Vertretern der Direktion, des Kuratoriums und des Förderkreises der Evangelischen Akademie sowie Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wird die Preisträger bestimmen. Die Verleihung des Preises findet am Sonntag, 29. September 2019 während der Michaelisakademie statt.

Weitere Informationen sowie das Bewerbungsformular finden Sie im Internet unter
https://www.ev-akademie-boll.de/akademie/foerderkreis/akademiepreis/ausschreibung-2019.html
Ihre Bewerbung reichen Sie bitte per Email direkt beim Akademiedirektor Prof. Dr. Jörg Hübner (joerg.huebner@ev-akademie-boll.de) ein.

Pressekontakt:
Martina Waiblinger
Fon 07164 79-302
martina.waiblinger@ev-akademie-boll.de

Kontakt

Reinhard Becker

Reinhard Becker

Sachbearbeitung Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

E-Mail an: Reinhard Becker

Tel.: 07164 79-305

Martina Waiblinger

Martina Waiblinger

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Martina Waiblinger

Tel.: 07164 79-302

Mitarbeiter nicht gefunden