Jo Krummacher wechselt von ­Bad Boll nach Berlin

<h1>Zusatzinfos</h1>Abdruck honorarfrei. Bei Veröffentlichung Belegexemplar, bzw. Hinweis auf den Sendetermin erbeten!<br /><br />Dieser Text hat 1427 Anschläge (ohne Überschriften und Absätze); das entspricht etwa 35,675 Zeilen zu je 40 Anschlägen.

Der Direktor der Evangelischen Akademie Bad Boll, Joachim L. Beck, gratuliert seinem Direktionskollegen Jo Krummacher zur Wahl in den Bundestag. "Wir wünschen Jo Krummacher für diese politikgestaltende Aufgabe Gottes Segen." Mit 853 Stimmen Vorsprung hat Jo Krummacher im Wahlkreis Stuttgart Süd die Wahl für die CDU entschieden und sich gegen den SPD Kandidaten Martin Körner durchgesetzt. Damit konnte er 39,2 Prozent der Erststimmen auf sich vereinen. Als "Quereinsteiger" war Jo Krummacher kurz vor Beginn des Wahlkampfes von der CDU nominiert worden. Mit seinem Wahlerfolg konnte er für die CDU das Direktmandat im Stuttgarter Süden zurückholen, das in der letzten Legislaturperiode an den SPD-Kandidaten Ernst Ulrich von Weizsäcker gegangen war.

Seit 1996 war der Theologe Jo Krummacher geschäftsführender Direktor der Evangelischen Akademie Bad Boll. In dieser Zeit habe er "maßgebliche Weichenstellungen gestaltet und das Bild der Akademie Bad Boll als Ort des interdisziplinären Diskurses geprägt", erklärt sein Direktionskollege Joachim L. Beck. "Die Öffnung für neue Aufgaben und Zielgruppen, Profilbildung und Akzentsetzungen tragen seine Handschrift."

Nach Pfarrerdienstrecht wird Jo Krummacher nach Annahme der Wahl in den Wartestand versetzt. Über die zukünftige Besetzung der Direktorenstellen in der Evangelischen Akademie Bad Boll berät das Kuratorium der Akademie in einer Sondersitzung Anfang Oktober.

Kontakt

Reinhard Becker

Reinhard Becker

Sachbearbeitung Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

E-Mail an: Reinhard Becker

Tel.: 07164 79-305

Martina Waiblinger

Martina Waiblinger

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Martina Waiblinger

Tel.: 07164 79-302

Mitarbeiter nicht gefunden