Neuer Wirtschafts- und Sozialpfarrer im Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt in Stuttgart

Bad Boll/Stuttgart. Zum 1. Dezember 2013 wird die Stelle des Wirtschaft- und Sozialpfarrers im Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) in der Prälatur Stuttgart neu besetzt. Der neue Stelleninhaber, Romeo Edel, tritt dann die Nachfolge von Esther Kuhn-Luz an.
Kuhn-Luz hatte ihren Dienst in Stuttgart im Juli 2013 beendet. Zur Abschiedsfeier im Kulturwerk Ost kamen zahlreiche Kooperationspartner aus Gewerkschaften, Unternehmen, sozialen Einrichtungen und der Ökumene. Sie dankten der 54-Jährigen für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen acht Jahren – als Seelsorgerin in der Arbeitswelt, als Studienleiterin an der Evangelischen Akademie Bad Boll und als evangelische Geschäftsführerin des Dialogforums der Kirchen in der Region Stuttgart. Aufgrund der befristeten Stelle wechselt Kuhn-Luz zum 1. September in das Pfarramt-West der Kirchengemeinde Rottweil mit den Schwerpunkten Erwachsenenbildung und Ökumene.
Bei der Verabschiedung dankte der Geschäftsführende Direktor der Evangelischen Akademie Bad Boll, Prof. Dr. Jörg Hübner, Kuhn-Luz für Ihr großes Engagement. Prälat Ulrich Mack von der Evangelischen Landeskirche würdigte ihre vielfältigen Vernetzungen. Den Festvortrag hielt die Verdi-Landesbezirksvorsitzende Baden-Württemberg, Leni Breymaier. Unter dem Festmotto „Lustvoll leben – befreit arbeiten – vernetzt denken“ hob sie die Fähigkeit von Kuhn-Luz hervor, spirituelle und gesellschaftliche Fragen zu verbinden und dabei die Lebenswirklichkeit der Menschen ernst zu nehmen. Die Leitende Geschäftsführerin der Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen der IHK Region Stuttgart, Hilde Cost, bedauerte den Weggang von Esther Kuhn-Luz. Der Leitende Technische Direktor des Verbands Region Stuttgart, Thomas Kiwitt, betonte den großen Respekt, den das Dialogforum der Kirchen in der Region Stuttgart bei den politisch und wirtschaftlich Verantwortlichen unter der Geschäftsführung von Esther-Kuhn-Luz erworben habe. Die Leitende Werksärztin der Daimler AG, Dr. Barbara Schüle, berichtete vom nachhaltigen Eindruck, den ein Vortrag der Seelsorgerin vor Daimler-Führungskräften zum Thema Burnout gemacht habe.
Ab 1. Dezember tritt Romeo Edel die Nachfolge von Kuhn-Luz in Stuttgart an. Der 57-jährige Theologe und Physiker stammt aus Stuttgart und arbeitet zurzeit als Gemeindepfarrer in Esslingen-Wäldenbronn. Schon früh interessierte er sich für soziale und wirtschaftspolitische Fragen. Nach dem Vikariat besuchte er wirtschaftswissenschaftliche Vorlesungen und leitete als Studentenpfarrer in Tübingen Arbeitskreise zu wirtschaftspolitischen Fragen. Als Verantwortlicher für den Arbeitskreis des Kirchenbezirks Esslingen organisierte er Podiumsveranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit und nahm an Tagungen teil. Als Vertreter der Kirche in der Arbeitsgruppe Lokale Agenda der Stadt Tübingen arbeitete er eng mit bürgerschaftlichen Initiativen zusammen. Edel ist seit zwölf Jahren Mitglied im Umweltrat der Landeskirche und seit sechs Jahren in dessen Vorstand. Drei Jahre lang war er zudem als Aufsichtsrat in der Ökumenischen Energiegenossenschaft tätig. An seinem neuen Aufgabenfeld reizt den Vater von drei Kindern besonders die Verknüpfung von inhaltlicher Arbeit mit der Begleitung und Unterstützung von Menschen: „Der soziale Friede hängt wesentlich davon ab, ob und wie wir den Menschen die Teilhabe an Lebenschancen ermöglichen und wie wir die ungleiche Verteilung von Einkommen und Vermögen gerechter gestalten.“

Pressekontakt:

Dr. Claudia Mocek | Fon 07164 79-300 |
Mobil 0170 3185743 | claudia.mocek@ev-akademie-boll.de

Kontakt

Reinhard Becker

Reinhard Becker

Sachbearbeitung Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

E-Mail an: Reinhard Becker

Tel.: 07164 79-305

Martina Waiblinger

Martina Waiblinger

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Martina Waiblinger

Tel.: 07164 79-302

Mitarbeiter nicht gefunden