02.07. - 04.07.2018 Evangelische Akademie Bad Boll

Solidarität und Konkurrenz

Erwerbslosentagung 2018


© william87/fotolia.com

Aktuelle Entwicklungen wie der Einsatz von digital gesteuerten Prozessen, aber auch die absehbaren Veränderungen im Automobilbau werden den Strukturwandel in Baden-Württemberg bei den verfügbaren Arbeitsplätzen und beim bezahlbaren Wohnungsangebot verstärken. Die gleichzeitig notwendige Integration von Flüchtlingen in Arbeit führt in diesem Kontext zu einem verschärften Spannungsverhältnis von Solidarität und Konkurrenz unter prekär beschäftigten und langzeiterwerblosen Menschen. Die Tagung soll ausloten, wie die Kräfte der Solidarität gestärkt werden können.

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Die Erwerbslosentagung 2018 stellt sich dem Thema Solidarität und Konkurrenz unter Erwerbslosen und prekär beschäftigten Menschen mit den Flüchtlingen, die seit 2015 nach Deutschland gekommen sind. Wenn die Flüchtlinge eine dauerhafte Bleibeperspektive haben, dann haben sie auch das Recht zur Arbeitserlaubnis und Integration. Es sollen im Rahmen der Tagung die Bilder, Meinungen und Haltungen der Menschen im SGB II–Bezug und in den unabhängigen Beratungseinrichtungen gegenüber diesen Neuankömmlingen auf dem Arbeits- und Sozialsektor erhoben und ausgetauscht werden. Vermutlich bewegen sich diese Bilder, Meinungen und Haltungen in dem spannungsreichen Miteinander von Solidarität und Konkurrenz.

Daher ergibt sich die Frage: Wie können wir Verständnis und Solidarität zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft stärken? Dazu gibt es an drei Tagen wirtschafts- und sozialpolitische Vorträge und Impulse für die Diskussion. So erörtert der renommierte Tübinger Sozialethiker Prof. Dr. Matthias Möhring-Hesse mit seinem Vortrag „Konkurrenz und Solidarität – Bleibt das Hemd näher als der Rock?“ aus theologischer Perspektive die Möglichkeiten einer aktiven Integrationspolitik. Unter dem Motto „Solidarität ist möglich!“ haben die Teilnehmenden dann die Möglichkeit zur Mitwirkung, Diskussion und Selbstreflexion in vier Workshops. Die kulturellen Impulse einer kurdischen Musikerin und der literarische Abend geben wichtige Akzente zur interkulturellen Verständigung.

Herzliche Einladung im Namen aller Veranstalter

Karl-Ulrich Gscheidle

Programm

Montag, 2. Juli 2018

11:30

Anreise

12:30

Mittagessen

14:00

Begrüßung und Einführung in die Tagung

Karl-Ulrich Gscheidle

14:15

Grußwort aus dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Ministerialrat Knut Bergmann

14:30

Konkurrenz und Solidarität

Bleibt das Hemd näher als der Rock?

Prof. Dr. Matthias Möhring-Hesse

16:00

Nachmittagskaffee

16:30

Wie können Solidarität und Teilhabe organisiert werden?

Bericht von der "Zukunftswerkstatt Solidarität"

Martin Tertelmann, Luise Janke, Franz Richard Reisser, Hans-Georg Schwabe, Sylvia Wizemann

18:30

Abendessen

20:00

Kulturprogramm

Gizem Gözüacik,

Musikerin

21:30

Zeit für Begegnungen im Café Heuss

Dienstag, 3. Juli 2018

08:00

Morgenimpuls in der Kapelle

Wolfgang Herrmann

08:20

Frühstück

09:00

Wirtschaftliche Megatrends und Strukturwandel - wie sich Wirtschaft und Arbeitswelt in Baden-Württemberg verändern

Julia Friedrich

10:30

Vormittagskaffee

11:00

Arbeits- und Wohnungsmarkt und soziale Sicherungssysteme - empirische Befunde zur Zuwanderung in Baden-Württemberg

Jendrik Scholz

11:45

Informationen zum Stand der Fluchtbewegungen über das Mittelmeer nach Europa und Situation in Italien

Antonio Russo

12:30

Mittagessen

14:00

Vorstellung der vier Workshops

14:30

Solidarität ist möglich!

Mitarbeit in einem der vier Workshops

15:30

Nachmittagskaffee

16:00

Weiterarbeit in den Workshops und Festhalten der Ergebnisse

auf dem Flipchart in Stichworten

17:30

Kurze Präsentation der Ergebnisse aus den Workshops

Fabian Everding und Corinna Lenhart

18:30

Abendessen

20:00

Lesung von Auszügen aus dem Buch "Erzähl mir von Deutschland, Soumar: Wie ein syrischer Flüchtling mir mein Land näherbrachte"

(zum Tagungsthema) und Gespräch mit den Autoren Florian Schmitz und Soumar Abdullah

21:30

Zeit für Begegnungen im Café Heuss

Mittwoch, 4. Juli 2018

08:00

Morgenimpuls in der Kapelle

Karl-Ulrich Gscheidle

08:20

Frühstück

09:00

Sammeln der Ergebnisse aus der Tagung und Erwartungen an die Integration in Arbeit

10:00

Vormittagskaffee

10:30

Perspektiven zur Lage von langzeitarbeitslosen Menschen in Baden-Württemberg und Stand der Arbeitsmarktintegration von geflüchteten Menschen

Christian Rauch

12:00

Resümee der Tagung - Informationen - Verabredungen

13:00

Mittagessen / Abschluss der Tagung

Workshops

Workshop Nr. 1:

Zukunftswerkstatt Solidarität

Martin Tertelmann, Luise Janke, Franz Richard Reisser, Hans-Georg Schwabe, Sylvia Wizemann
Moderation: Klaus-Peter Spohn-Logé

Workshop Nr. 2:

Flüchtlinge und Erwerbslose im SGB II

Arbeitsintegration und Teilhabe
Was passiert gegenwärtig in Italien und Deutschland mit Geflüchteten und wie können Verständnis und Begegnung gefördert werden?
Matthias Rose und Antonio Russo
Moderation: Klaus Kittler

Workshop Nr. 3:

Faire Mobilität und faire Integration

Dr. Dorota Kempter
Moderation: Wolfgang Herrmann

Workshop Nr. 4:

Integration von Geflüchteten in Gesellschaft und Arbeitsmarkt

Wie gelingt Integration und was erschwert Integration?
Input aus dem Flüchtlingsrat
Sebastian Röder und Musaab Lutfi Alali
Moderation: Karl-Ulrich Gscheidle

Referierende

Leitung

Karl-Ulrich Gscheidle Karl-Ulrich Gscheidle
Wirtschafts- und Sozialpfarrer

Fabian Everding, Sozialberater, Tübinger Arbeitslosen-Treff e.V., Tübingen
Wolfgang Herrmann, Katholische Betriebsseelsorge, Fachbereich Kirche und Arbeitswelt, Stuttgart
Klaus Kittler, Diakonisches Werk Württemberg e.V. und AG ARBEIT in Baden-Württemberg e.V., Stuttgart
Corinna Lenhart, LAGALO
Jendrik Scholz, DGB Bezirk Baden-Württemberg, Stuttgart
Klaus-Peter Spohn-Logé, KDA Baden, Mannheim
Martin Tertelmann, Sozialunternehmen Neue Arbeit gGmbH, Stuttgart

Referentinnen/Referenten

Soumar Abdullah
Bremen

Ministerialrat Knut Bergmann
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, Stuttgart

Julia Friedrich
DGB-Bezirk Baden-Württemberg, Stuttgart

Gizem Gözüacik
Musikerin, Mannheim

Luise Janke
Zukunftswerkstatt Solidarität, Stuttgart

Dr. Dorota Kempter
Projekt "Faire Mobilität", Stuttgart

Musaab Lutfi Alali
Arzt aus Syrien, Heidelberg

Prof. Dr. Matthias Möhring-Hesse
Katholisch-Theologische Fakultät an der Universität Tübingen, Tübingen

Christian Rauch
Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Baden-Württemberg, Stuttgart

Franz Richard Reisser
Zukunftswerkstatt Solidarität, Stuttgart

Matthias Rose
Diakonisches Werk Württemberg, Stuttgart

Antonio Russo
ACLI Italien (Christliche Arbeitnehmerbewegung), Rom

Sebastian Röder
Flüchtlingsrat Baden-Württemberg e.V., Stuttgart

Florian Schmitz
Autor, Thessaloniki

Hans-Georg Schwabe
Zukunftswerkstatt Solidarität, Stuttgart

Sylvia Wizemann
Zukunftswerkstatt Solidarität, Stuttgart

Weitere Infos

Tagungsnummer

270318

Preis

Kursgebühr 40,00 €

Anmeldeschluss

30.05.2018

Zielgruppen

Erwerbslose, prekär Beschäftigte, Mitarbeitende aus dem Bereich der Beratung und aus Arbeitslosenzentren, Interessierte

Veranstalter

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Reutlingen

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Bundeszentrale für politische Bildung

Die Evangelische Akademie Bad Boll ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V., Berlin.

Themengebiete

  • Arbeit, Wirtschaft
  • Gesellschaft, Staat, Recht
  • KDA

Kontakt

Petra Randecker

Sekretariat

E-Mail an: petra.randecker@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07121 161771

Kooperationspartner

Anmeldefrist abgelaufen

Anmeldeschluss: 30.05.2018

Kontakt

Karl-Ulrich Gscheidle

Karl-Ulrich Gscheidle

Wirtschafts- und Sozialpfarrer

E-Mail an: Karl-Ulrich Gscheidle

Tel.: 07121-161771

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Petra Randecker

Sekretariat

E-Mail an: Petra Randecker

Tel.: 07121 161771

Download

Tagungs-Flyer als PDF