11.06.2021, 18:00 - 20:00 Uhr, Evangelische Akademie Bad Boll

Online-Veranstaltung: Buen Vivir und die Rechte der Natur in der andinen Kultur

Sumak Kawsay, Natur und Mensch im Gleichgewicht


Copyright: Mauricio Salazar

"Buen Vivir" heißt "gutes Leben" und ist das komplexe Konzept eines Systems, das seit hunderten von Jahren bis heute die Lebensgrundlage der Menschen der andinen Kultur bildet. Das Konzept bietet eine gute Alternative für alle, denn es stellt das Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur in den Vordergrund. So soll ein gutes Leben für künftige Generationen möglich werden. Wir möchten das Konzept und konkrete Beispiele darstellen und mit Ihnen darüber in den Dialog treten.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

„Buen Vivir“ heißt „gutes Leben“. Dieser Begriff steht für ein Konzept, das seit vielen Jahrhunderten die Lebensgrundlage der Menschen der andinen Kultur bildet.
Buen Vivir hinterfragt bisherige Entwicklungskonzepte kritisch. Zum Beispiel soll die von vielen geforderte Nachhaltigkeit nun zu neuen Dimensionen der Gleichheit, Solidarität und Gleichberechtigung führen. Buen Vivir stellt einen Bruch mit herkömmlichen Konzepten dar, denn es beruft sich auf indigene Kosmovisionen und Traditionen:
Das Gleichgewicht zwischen Menschen und Natur steht im Mittelpunkt. In der Veranstaltung lernen Sie das Konzept von Buen Vivir kennen. Sie erfahren welche Alternativen dieses Konzept zum neoliberalen Wirtschaftssystem mit seinem Wachstumsverständnis bietet. Die Frage, ob ein "gutes Leben" für alle möglich ist, wird einen großen Raum einnehmen. Nicht zuletzt diskutieren wir, ob das andine Konzept hilft, globale Handlungsoptionen zu entwickeln für ein gutes Leben der zukünftigen Generationen.

Programm

Freitag, 11. Juni 2021

18:00

Begrüßung

Mauricio Salazar

18:10

Buen Vivir ein komplexes Konzept - Ansätze der andinen Kultur

Unterschiedliche Annäherungen und Kontexte

Interaktion mit den Teilnehmenden

Elena Muguruza, DEAB und Raquel Cayapa, Kallari Futuro GmbH

19:00

Buen Vivir - Bildungsarbeit - Kultur

19:15

Austausch in Kleingruppen

19:45

Abschlussplenum

20:00

Ende der Veranstaltung

Referierende

Leitung

Mauricio Salazar Mauricio Salazar
Studienleiter

Referenten / Mitwirkende

Raquel Cayapa
Kallari Futuro GmbH, Tübingen

Elena Muguruza
Dachverband Entwcklungspolitik Baden-Württemberg e.V., Stuttgart

Weitere Infos

Tagungsnummer

430521

Preis

Die Teilnahme an dieser Online-Veranstaltung ist kostenlos. Sie können die Akademiearbeit mit einer Spende auf folgendes Konto jedoch gerne unterstützen:

Evangelische Akademie Bad Boll
IBAN: DE68 6105 0000 0000 0679 33
BIC: GOPSDE6GXXX
Kreissparkasse Göppingen

Bitte geben Sie als Verwendungszweck Spende und die Tagungsnummer an. Bei Bedarf stellen wir eine Spendenquittung aus bei Beträgen bis 100 € wird von den Finanzämtern der Überweisungsnachweis als Beleg akzeptiert.

Mit Ihrer Anmeldebestätigung erhalten Sie die Zugangsdaten zur Online-Veranstaltung.

Anmeldeschluss

11.06.2021

Zielgruppen

An Ökologie, Spiritualität und entwicklungspolitischen Fragen Interessierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Den Frieden sichern, Migration gestalten
    Internationale Zusammenarbeit fördern, zu einer menschlichen Flüchtlingspolitik finden

Themengebiete

  • Gesellschaft, Staat, Recht
  • Soziales, Gesundheit

Kontakt

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: susanne.heinzmann@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-217

Kooperationspartner

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 11.06.2021

Kontakt

Mauricio Salazar

Mauricio Salazar

Studienleiter

E-Mail an: Mauricio Salazar

Tel.: 07164 79-239

Das Bild zeigt ein Portraitbild

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Susanne Heinzmann

Tel.: 07164 79-217

Schwerpunkttagung

Download

Tagungs-Flyer als PDF