18.09. - 19.09.2020 Evangelische Akademie Bad Boll

Wie kann die Zivilgesellschaft helfen, den Frieden zu sichern?

Eine neue Weltunordnung – Krisen, Kriege und Konflikte


Mauricio Salazar

Konflikte nehmen weltweit an Intensität zu, deshalb ist eine der größten Herausforderungen, den Frieden nicht mit der Verbreitung von Waffen, mit Armeen oder durch eine irregeleitete Sicherheitslogik zu garantieren. Es gilt vielmehr, Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln, die sich an einer Logik des Friedens orientieren. Kirchen sind wichtige Akteure, wo es um diese Aufgabe geht. Die Evangelische Akademie Bad Boll hat viele Prozesse begleitet und einen geschützten Raum, Moderation, Beratung, Vernetzung und Expertise zur Verfügung gestellt. Welche Dialoge und Akteure sind angesichts der zunehmenden Intensität von Konflikten in Zukunft wichtig?

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

75 Jahre Engagement für den Frieden in der Evangelischen Akademie Bad Boll

Konflikte nehmen weltweit an Intensität zu, deshalb ist eine der größten Herausforderungen, Frieden nicht mit der Verbreitung von Waffen, Armeen oder einer irregeleiteten Sicherheitslogik zu schaffen. Es gilt vielmehr Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln, die sich an einer Friedenslogik orientieren. Kirchen sind wichtige Akteure, wo es um diese Aufgabe geht. Die Evangelische Akademie Bad Boll hat in der Vergangenheit viele Prozesse begleitet und hierfür einen geschützten Raum, Moderation, Beratung, Vernetzung und Expertise zur Verfügung gestellt.

Welche Dialoge und Akteure sind angesichts der zunehmenden Intensität von Konflikten in Zukunft wichtig? Die Covid-19 Pandemie schafft neue Konflikte. Wie werden wir damit umgehen? Bei dieser Tagung treffen Sie wichtige Akteure für den Frieden, hier findet Dialog statt!

Programm

Freitag, 18. September 2020

10:30

Ankunft und Registrierung

Kaffee, Tee, Brezeln

11:00

Begrüßung

Prof. Dr. Jörg Hübner

Mauricio Salazar

11:15

Die Auswirkung der COVID 19-Pandemie für die Konflikte

Ansätze der Konfliktprävention

Chancen und Grenzen - Eine globale Partnerschaft für Konfliktprävention

Darynell Rodriguez Torres, Executive Director, GPPAC

12:15

Mittagessen

13:30

Die Auswirkukng von COVID 19 - wie Konflikte produziert werden

Globale Erfahrungsberichte

14:30

Eine Kirche für den Frieden

Friedensbeauftragter der Landeskirche in Württemberg Pfarrer Joachim Schilling

15:30

Kaffee, Tee, Pause

16:00

Flucht - Vertreibung - Theologische Ansätze

Pfarrerin Ines Fischer, Reutlingen

17:00

Wirtschaft im Dienst des Lebens mehr denn je

Martin Gück, Kairos Europe

Reinhard Hauff, Ökumene

18:15

Abendessen

19:30

Friedenskultur aus der Gender- und interkulturellen theologischen Perspektive

Gesang: Margarita Barajas

Klavier: Dr. Ignacio Olivarec

Samstag, 19. September 2020

08:00

Andacht

08:20

Frühstück

09:15

Sicherheit geht anders - Perspektivenwechsel

Kiflemariam Gebrewold

10:00

Frieden braucht Dialog - Bad Boller Erfahrungen

Kolumbien - Frieden und wie weiter …

Darynell Rodriguez Torres, GPPAC

Ya Basta! Der Aufstand der Zapatisten und die Situation der Menschenrechte in Mexiko

Dr. Carola Hausotter, Mexiko-Koordination für Menschenrechte

11:15

Kaffee, Tee, Pause



Indien - Erfahrung der indigenen Völker

11:45

Gegen die Apartheid - Die Zusammenarbeit mit Südafrika

Dr. Robby Kriger (Video-Schaltung)

12:15

Mittagessen

13:30

Sri Lanka nach den Wahlen
Krishna Subramania, INSD

Kurdistan

Die Rolle der Diaspora für Kurdistan

Raze Baziani

15:00

Kunst als ästhetischer und sozialer Raum

Alvaro Garcia Ordonez - Kleinwaffen und Antipersonen-Minen

Margarita Barajas

15:30

Ende der Veranstaltung mit Kaffee, Tee, Kuchen

Referierende

Leitung

Mauricio Salazar Mauricio Salazar
Studienleiter

Referentinnen/Referenten

Margarita Barajas
Sängerin, Frankfurt

Raze Baziani
Bonn

Pfarrerin Ines Fischer
Reutlingen

Kiflemariam Gebrewold
Leiter des Projekts Rüstungskonversionsdialog BW, Ev. Landeskirche Baden, Karlsruhe

Martin Gück
Kairos Europa e.V., Heidelberg

Reinhard Hauff
Heiningen

Dr. Carola Hausotter
Koordinatorin, Deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko, Stuttgart

Prof. Dr. Jörg Hübner
Geschäftsführender Direktor, Evangelische Akademie Bad Boll

Dr. Robby Kriger
Südafrika

Darynell Rodriguez Torres
Executive Director, The Global Partnership for the Prevention of Armed Conflict (GPPAC), Den Haag/Niederlande

Pfarrer Joachim Schilling
Beauftragter für Friedensarbeit in der Ev. Landeskirche Württemberg, Stuttgart

Krishna Subramania
International Network of Srilankan Diaspora (INSD), Stuttgart

Weitere Infos

Tagungsnummer

430620

Preis

- bei Unterbringung im Einzelzimmer 190,40 €
- bei Unterbringung im Zweibettzimmer 173,10 €
- ohne Übernachtung und Frühstück 125,00 €

Anmeldeschluss

15.09.2020

Zielgruppen

Friedensengagierte und -interessierte, Studierende, Friedensbeauftragte der Kirchenbezirke, Pfarrer_innen

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Den Frieden sichern, Migration gestalten
    Internationale Zusammenarbeit fördern, zu einer menschlichen Flüchtlingspolitik finden

Themengebiete

  • Internationale Politik, Europa

Kontakt

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: susanne.heinzmann@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-217

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 15.09.2020

Kontakt

Mauricio Salazar

Mauricio Salazar

Studienleiter

E-Mail an: Mauricio Salazar

Tel.: 07164 79-239

Das Bild zeigt ein Portraitbild

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Susanne Heinzmann

Tel.: 07164 79-217

Schwerpunkttagung

Download

Tagungs-Flyer als PDF