03.03. - 03.03.2020 Evangelische Akademie Bad Boll

SDGs und Stiftungen


https://17ziele.de/downloads.html

Die 17 SDGs sind mittlerweile ein starker Treiber für Stiftungen. Warum lohnt es sich als Stiftung, sich für die SDGs in Deutschland und/oder im Ausland zu engagieren? Und welche Fördermittel und weiteren Unterstützungsmöglichkeiten gibt es in diesem Bereich? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen der Veranstaltung im Dialog mit Expert_innen aus der Praxis sowie mit Stiftungen, die bereits in dem Bereich SDGs aktiv sind, erörtert

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Die nachhaltige Entwicklung unserer Welt ist die wichtigste Aufgabe unserer Zeit. Deswegen haben die Vereinten Nationen im Rahmen der „Agenda 2030“ die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (englisch: Sustainable Development Goals, kurz SDGs) beschlossen – darunter etwa der Schutz von Klima und Natur, die Überwindung von Armut und Hunger, der gerechte Zugang zu Bildung und lebensnotwendigen Ressourcen sowie die Sicherung von Nachhaltigkeit in Wirtschaft und Konsum. Die Ziele weltweit zu erreichen gelingt nur, wenn Stiftungen sowie andere Akteure der Zivilgesellschaft, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft gemeinsam daran arbeiten.

Der Fachtag richtet sich an Stifterinnen und Stifter, in Stiftungen bzw. in anderen gemeinnützigen Organisationen tätige Personen sowie Stiftungsinteressierte, für die das Thema SDGs Relevanz besitzt und die sich national oder international für die Nachhaltigkeitsziele engagieren möchten.

Warum lohnt es sich als Stiftung, sich für die SDGs in Deutschland und/oder im Ausland zu engagieren? Welche Fördermittel und weiteren Unterstützungsmöglichkeiten gibt es in diesem Bereich? Wie kann meine Stiftung ihr Stiftungsvermögen im Sinne der SDGs anlegen? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind bei einem internationalen Stiftungsengagement zu beachten? Was empfiehlt sich in der Praxis für die Zusammenarbeit mit gemeinnützigen Projekten im In- und Ausland? Und wie lassen sich Fallstricke und bürokratische Hürden bei der Förderung von internationalen Projekten verhindern?

Diese und weitere Fragen werden im Dialog mit Expertinnen und Experten aus dem Bereich SDGs und der Stiftungspraxis erörtert.

Programm

Dienstag, 3. März 2020

10:30

Anreise und Anmeldung
Brezeln, Kaffee und Tee

11:00

Begrüßung

Mauricio Salazar, Evangelische Akademie Bad Boll

Dr, Stefan Stolte, Mitglied der Geschäftsführung, Deutsches Stiftungszentrum im Stifterverband (DSZ)

11:10

SDGs - Herausforderungen und Chancen für deutsche Stiftungen

Dr. Stefan Stolte, Mitglied der Geschäftsleitung, Deutsches Stiftungszentrum im Stifterverband (SDZ)

12:00

Best Practice: So gelingt Klimaschutz! Die Panguana Stiftung

Prof. h.c. Dr. Juliane Diller, Stifterin, Panguana Stiftung

13:00

Mittagessen

14:00

Eine globale Agenda - Herausforderungen und Chancen - Beispiele aus der Inlandsarbeit

Gundula Büker, Entwicklungspolitisches Informationszentrum (EPIZ), Reutlingen

15:00

Kaffee, Tee, Kuchen

15:20

Austausch an Themen-Tischen

-Unterstützungsmöglichkeiten für entwicklungspolitische Stiftungsarbeit

Susanne Schmeier, Servicestelle für Stiftungen und Philanthropie, Engagement Global gGmbH

- Stiftungsvermögen im Sinne der SDGs anlegen

Jan Köpper, Leiter Wirkungstransparenz und Nachhaltigkeit, GLS Gemeinschaftsbank eG

- Von Deutschland aus sicher im Ausland fördern - die International Giving Foundation

Dr. Stefan Stolte, Mitglied der Geschäftsleitung, Deutsches Stiftungszentrum im Stifterverband (DSZ)

- Kallari-Futuro: Wie durch eine Kleinbauerngenossenschaft die Selbstständigkeit von indigenen Familien im Amazonasgebiet Ecuadors sowie der Schutz und Erhalt des Regenwaldes gelingt

Raquel Cayapa, Kallari-Futuro

- Zusammenarbeit mit Diaspora und migrantischen Organisationen

Raja Karumanchi-Doersam, Migrants4Cities, Mannheim

17:00

Pause

Schokoladenprobe: Verkostung der Kallari Edelschokolade, Raquel Cayapa, Kallari Futuro GmbH, Tübingen

17:20

Welcher politische Rahmen ist für mehr Dynamik in der Agenda 2030 nötig?

Prof. Dr. Michael von Hauff, Universität Kaiserslautern

18:10

Verabschiedung

18:20

Abendessen

Referierende

Leitung

Mauricio Salazar Mauricio Salazar
Studienleiter

Referenten / Mitwirkende

Gundula Büker
Entwicklungspolitisches Informationszentrum (EPIZ), Reutlingen

Raquel Cayapa
Geschäftsführerin, Kallari Futuro GmbH, Tübingen

Prof. h.c. Dr. Juliane Diller
Paguana Stiftung, München

Rajya Karunamchi-Doersam
Migrants4Cities, Mannheim

Jan Köpper
Leiter Wirkungstransparenz und Nachhaltigkeit, GLS Gemeinschaftsbank eG, Bochum

Susanne Schmeier
Servicestelle für Stiftungen und Philanthropie, Engagement Global gGmbH, Bonn

Dr. Stefan Stolte
Mitglied der Geschäftsleitung, Deutsches Stiftungszentrum GmbH, Essen

Prof. Dr. Michael von Hauff
Universität Kaiserslautern

Stifterinnen und Stifter, in Stiftungen bzw. in anderen gemeinnützigen Organisationen tätige Personen sowie Stiftungsinteressierte, für die das Thema SDGs Relevanz besitzt; Mitglieder entwicklungspolitischer Gruppen; Gemeinden, die in der Agenda engagiert sind; alle an Nachhaltigkeitszielen Interessierte

Weitere Infos

Tagungsnummer

431820

Preis

Gesamtpreis pro Person
ohne Übernachtung/ohne Frühstück 70,80 €

Anmeldeschluss

03.03.2020

Zielgruppen

Stifterinnen und Stifter, in Stiftungen bzw. in anderen gemeinnützigen Organisationen tätige Personen sowie Stiftungsinteressierte, für die das Thema SDGs Relevanz besitzt; Mitglieder entwicklungspolitischer Gruppen; Gemeinden, die in der Agenda engagiert sind; alle an Nachhaltigkeitszielen Interessierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Internationale Politik, Europa
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Kontakt

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: susanne.heinzmann@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-217

Kooperationspartner

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 03.03.2020

Kontakt

Mauricio Salazar

Mauricio Salazar

Studienleiter

E-Mail an: Mauricio Salazar

Tel.: 07164 79-239

Das Bild zeigt ein Portraitbild

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Susanne Heinzmann

Tel.: 07164 79-217

Download

Tagungs-Flyer als PDF