29.11. - 30.11.2019 Evangelische Akademie Bad Boll

Demografischer Wandel und Rentensystem


Andrés Musacchio

Unser Rentensystem ist in Gefahr. Schuld ist der demografische Wandel. Die Bevölkerung wird älter, dadurch sinkt die prozentuale Anzahl der aktiven Arbeiternehmer_innen und damit der Träger_innen des Systems. Doch sind diese alarmierenden Prognosen richtig? Ist das Rentensystem tatsächlich gefährdet? Welche Maßnahmen sollten getroffen werden, um eine künftige Krise des Systems zu vermeiden? Expert_innen aus Wissenschaft und Arbeitswelt analysieren die Perspektiven einer langfristigen Rentenpolitik.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Die Prognosen sind erschreckend: 32% der deutschen Bevölkerung wird im Jahr 2060 über 65 Jahre alt sein. Heute sind es lediglich 21%. Im Vergleich zur Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter wird die Zahl von 32% auf 59% steigen.

Ist das Rentensystem unter diesen Vorhersagen noch tragfähig? Kann man den Prognosen überhaupt trauen?

Eines ist sicher: eine Rentenreform ist nötig. Nur, wie könnte diese aussehen? Renteneintrittsalter erhöhen, Rente verringern, private Altersvorsorge stärken? Und was passiert mit der heute schon sehr hohen Altersarmut? Oder wäre es besser, die Renten durch weitere Mittel aus dem Staatsbudget zu finanzieren, oder die Löhne und den Arbeitsmarkt zu stärken? Gibt es Lösungen, die den Wohlstand der künftigen Generationen nicht massiv eingrenzen?

Diskutieren Sie mit, welchen Weg die Politik in punkto Rente zukünftig einschlagen wird.

Zu unserer Expertentagung haben wir Fachleute aus der Wissenschaft Bereich, der Politik, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Gewerkschaften eingeladen. Sie präsentieren ihre unterschiedlichen Herangehensweisen und Strategien.

Informieren Sie sich über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Lösungsansätze und deren technische Grundlagen. Stellen Sie Ihre Fragen und bilden Sie sich Ihre Meinung.

Lassen Sie uns gemeinsam an Lösungen arbeiten, die unser aller Zukunft betreffen.

Wir laden Sie herzlich zur Tagung nach Bad Boll ein.

Andrés Musacchio
Karl-Ulrich Gscheidle

Programm

Freitag, 29. November 2019

13:30

Ankunft bei Kaffee und Brezel

14:00

Begrüßung und Einführung in der Tagung

Prof. Dr. Andrés Musacchio

Karl-Ulrich Gscheidle

14:10

Ist die Zukunft durch die Bevölkerungsentwicklung oder durch die Einkommensverteilung gefährdet?

Prof. Dr. Em. Gerd Bosbach

16:00

Kaffee und Kuchen

16:30

Walkshop: Wie stelle ich mir die Rente vor?

Moderation: Prof. Dr. Andrés Musacchio

17:30

Den demografischen Wandel bewältigen: Die Schlüsselrolle des Arbeitsmarktes

Prof. Dr. Camille Logeay

19:00

Abendessen

20:00

Kulturprogramm. Anschließend Gespräche im Café Heuss

Samstag, 30. November 2019

08:00

Andacht

08:20

Frühstück

09:30

Die Rentenproblematik in Österreich: Ein Modell für Deutschland?

Mag. Christine Mayrhuber

10:45

Kaffeepause

11:00

Leistungsverbesserungen und Stabilisierung in der gesetzlichen Rentenversicherung

Jendrik Scholz

12:30

Mittagsessen

13:30

Wie im Himmel so auf Erden? Rentenkonzepte kirchlicher Institutionen

Prof. Dr. Jörg Hübner

Michael David

15:00

Kaffeepause

15:30

Rentenperspektive: die deutsche Debatte im Spiegel Baden-Württembergs

Susanne Wenz

Andreas Schwarz

Ursel Wolfgramm

16:30

Auswertung und letzte Gruppendiskussion

17:00

Ende der Tagung

Referierende

Leitung

Prof. Dr. Andrés Musacchio Prof. Dr. Andrés Musacchio
Studienleiter

Karl-Ulrich Gscheidle Karl-Ulrich Gscheidle
Wirtschafts- und Sozialpfarrer

Referenten / Mitwirkende

Prof. Dr. Em. Gerd Bosbach
Hochschule Koblenz, Köln

Michael David
Sozialpolitik gegen Ausgrenzung und Armut, Diakonie Deutschland, Berlin

Prof. Dr. Jörg Hübner
Geschäftsführender Direktor der Ev. Akademie Bad Boll

Prof. Dr. Camille Logeay
Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Mag. Christine Mayrhuber
Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung, Wien

Jendrik Scholz
DGB - Abteilungsleiter für Arbeits- und Sozialpolitik, Stuttgart

Susanne Wenz
stellvertretende Landesbezirksleiterin Ver.di Baden Württemberg, Stuttgart

Weitere Infos

Tagungsnummer

640219

Preis

Gesamtpreis bei Unterbringung in Einbettzimmer mit Dusche/WC 110,00 Euro
Gesamtpreis bei Unterbringung in Zweibettzimmer mit Dusche/WC 94,70 Euro
Gesamtpreis als Tagesgast 56,50 Euro

Ermäßigung auf Anfrage möglich.

Anmeldeschluss

26.11.2019

Zielgruppen

An Rentenpolitik, Sozialpolitik und Europapolitik Interessierte, gesellschaftliche und kirchliche Organisationen, Politikverantwortliche, Zivilgesellschaft

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Bundeszentrale für politische Bildung

Die Evangelische Akademie Bad Boll ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V., Berlin.

Schwerpunkttagung

  • Den Herausforderungen des demografischen Wandels begegnen
    Den demografischen Wandel gestalten - in den Kommunen, in der Gesundheitsversorgung, bei der Integration von Migranten

Themengebiete

  • Arbeit, Wirtschaft
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Kontakt

Kristin Tomaschko

Tagungsorganisation

E-Mail an: kristin.tomaschko@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-212

Kooperationspartner

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 26.11.2019

Kontakt

Andrés Musacchio

E-Mail an: Andrés Musacchio

Tel.: 07164-79-288

Karl-Ulrich Gscheidle

Karl-Ulrich Gscheidle

Wirtschafts- und Sozialpfarrer

E-Mail an: Karl-Ulrich Gscheidle

Tel.: 07121-161771

Karl-Ulrich Gscheidle

Kristin Tomaschko

Tagungsorganisation

E-Mail an: Kristin Tomaschko

Tel.: 07164 79-212

Schwerpunkttagung

Download

Tagungs-Flyer als PDF