29.07.2021, 16:30 - 19:00 Uhr, Online-Veranstaltung

Online-Veranstaltung: Gute Arbeit auch in Zukunft – arbeitsmarktpolitische Herausforderungen


Andrés Musacchio

Die Pandemie hat die Arbeitsbedingungen stark verändert, nicht immer zum Guten. Doch die Herausforderung für die Arbeitswelt ist gar nicht neu. Digitalisierung, allgemeiner Wirtschaftswandel und Klimakrise verstärken seit längerer Zeit die Präkarisierung und erhöhen vermutlich auch die Gefahr der Arbeitlosigkeit? Was meinen die Expert_innen dazu? Soll der Staat die Arbeitsbeziehungen neu regeln, um für gute Arbeit zu sorgen? Kandidat_innen für den Bundestag sind angefragt!

Bitte beachten

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet via Zoom statt. Details zur Anmeldung finden Sie unter dem Reiter "WEITER INFOS"

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Der Arbeitsmarkt scheint sich – nicht erst durch die Corona-Folgen – immer stärker auseinanderzubewegen: Während Dekarbonisierung und Digitalisierung gut bezahlte und gut organisierte Arbeitsplätze in der Industrie bedrohen, werden in anderen Bereichen wie der Pflege händeringend Fachkräfte gesucht.

Ist „halt“ so - finden wir uns damit ab? Setzt sich etwa der Schwund der Tarifbindung weiter fort, während die Bereiche prekärer, unregulierter Arbeit größer werden? Oder ist nicht vielmehr nun die Politik gefordert, diese Transformation so zu gestalten, dass keine „Rostgürtel “ entstehen? Klar ist: Der wirtschaftliche Strukturwandel wird den Arbeitsmarkt insgesamt, aber auch einzelne Berufe stark verändern. Und Baden-Württemberg als wohlhabenden Automobilstandort ganz besonders.

Deshalb wollen wir an den beiden Beispielen Automobil- und Zulieferindustrie sowie Gesundheit und Pflege folgende Fragen diskutieren:
Mit welchen Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt ist in den nächsten Jahren zu rechnen? Wie sind sie zu bewerten und welche Erwartungen gibt es an das „arbeitsmarktpolitische Saldo“ dieser Entwicklungen? Welche Arbeitsbedingungen bieten die Jobs der Zukunft und was muss die Bundesregierung in der nächsten Legislaturperiode tun, um „Gute Arbeit“ für die Zukunft zu fördern und durchzusetzen? Wie können Beschäftigte dabei unterstützt werden, die Herausforderungen zu meistern? Sind allein Qualifizierung und Weiterbildung die Schlüssel zur erfolgreichen Bewältigung? Streiten Sie mit uns darüber!

Herzlich willkommen in unserem virtuellen Raum
Andrés Musacchio

Programm

Donnerstag, 29. Juli 2021

16:20

Öffnung des Raumes und Techniktest

16:30

Begrüßung und Einführung

Andrés Musacchio

16:45

Podiumsdiskussion: Gute Arbeit auch in Zukunft. Arbeitsmarktpolitische Herausforderungen

Kai Burmeister

Benjamin Stein

17:15

Diskussion

17:30

Gespräch mit Kandidaten zum Bundestag

Leni Breymaier (SPD)

Thomas Bleile (Bündnis 90/die Grünen)

Monica Wüllner (CDU)

18:20

Schlussfolgerungen

Andrés Musacchio

Julia Friedrichs

18:30

Ende der Veranstaltung

Referierende

Leitung

Prof. Dr. Andrés Musacchio Prof. Dr. Andrés Musacchio
Studienleiter

Romeo Edel Romeo Edel
Wirtschafts- und Sozialpfarrer

Referenten / Mitwirkende

Thomas Bleile
Ersten Bevollmächtigten der Geschäftsstelle Villingen-Schwenningen, IG-Metall und Kandidat der Grünen

MdB Leni Breymaier
Abgeordnete und Kandidatin der SPD

Kai Burmeister
IG-Metall Baden-Württemberg

Julia Friedrich
Geschäftsführerin des DGB Baden-Württemberg

Benjamin Stein
Bezirksgeschäftsführer, Ver.di

Monika Wüllner
Gewerkschaftssekretärin IG-Metall und Kandidatin der CDU (angefragt)

Weitere Infos

Tagungsnummer

641821

Preis

Die Veranstaltung ist Kostenlos

Anmeldeschluss

29.07.2021

Zielgruppen

Gewerkschafter_innen, Personalrät_innen, Betriebsrät_innen, Mitarbeitervertretungen, Sozialwissenschaftler, Unternehmer_innen, Journalisten und Interessierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Online-Veranstaltung

Bundeszentrale für politische Bildung

Die Evangelische Akademie Bad Boll ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V., Berlin.

Themengebiete

  • Arbeit, Wirtschaft
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Anmeldung

Bitte melden Sie sich unter dem Button "JETZT ANMELDEN" zur Veranstaltung an. Sie erhalten dann eine Anmeldebestätigung mit den Zugangsdaten für Zoom.

Kontakt

Kristin Tomaschko

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: kristin.tomaschko@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-212

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 29.07.2021

Kontakt

Andrés Musacchio

E-Mail an: Andrés Musacchio

Tel.: 07164-79-288

Romeo Edel

Romeo Edel

Wirtschafts- und Sozialpfarrer

E-Mail an: Romeo Edel

Tel.: 0711 229363-260

Romeo Edel

Kristin Tomaschko

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Kristin Tomaschko

Tel.: 07164 79-212

Download

Tagungs-Flyer als PDF