22.09. - 22.09.2019 Evangelische Akademie Bad Boll

Ernst ist die Kunst, heiter das Leben

Arbeiten von Uwe Ernst

In seinen handwerklich meisterhaften Zeichnungen, meist großformatig mit schwarzer Kreide auf weißen Grund ausgeführt, greift der Böbinger Künstler Uwe Ernst in kritischer Absicht gesellschaftliche Themen auf, ohne dabei vordergründig und parolenhaft zu werden. Seine teilweise skurrilen Gestalten und Situationen, seine rätselhafte Symbolik zwischen präziser Darstellung und skizzenhafter Abstraktion werfen existentielle Fragen auf, die den Betrachter mit sich selbst konfrontieren und ins Nachdenken bringen wollen.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Die großformatigen Kreidezeichnungen von Uwe Ernst wirken befremdlich. Personen und Gegenstände, auch wenn sie detailgenau ausgeführt und gut zu erkennen sind, scheinen in skurrile oder bedrohliche Situationen zu geraten, ringen mit Dingen und Umständen, deren Symbolsprache rätselhaft bleibt.

Diese Bilder entstehen mit hoher Sorgfalt und auf Basis vieler Entwürfe und Skizzen. Sie thematisieren gesellschaftliche Phänomene, formulieren Kritik an problematischen Entwicklungen, ohne in Eindeutigkeit zu enden. Vielmehr geht es dem Künstler darum, über eingehende Betrachtung ein Nachdenken in Gang zu setzen, das sich nicht mit scheinbaren Lösungen begnügt, sondern existentielle Lagen und Fragen freigibt.

Exemplarisch wird diese deutlich am ‚Schattenmacher‘, einem in jüngster Zeit entstandenen Werk, das vor dem bedrängenden Phänomen des Rechtspopulismus entstanden ist, jedoch auf diese aktuelle Thematik nicht reduziert werden kann.

Die Ausstellung der Akademie zeigt zentrale Arbeiten des Künstlers. Dorothea Ernst, die andere Hälfte des Böbinger Künstlerpaars, wird neben einer Einführung von Clemens Ottnad, dem Geschäftsführer des Künstlerbundes Baden-Württemberg, die Vernissage am 22. September im Festsaal der Akademie mit einer Vokalperformance gestalten.

Dazu laden wir herzlich ein!

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehrimg
Studienleiter der Akademie

Programm

Sonntag, 22. September 2019

15:00

Begrüßung

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring

15:15

Vokalperformance

Dorothea Ernst

15:30

Einführung in die Kunst Uwe Ernsts

Clemens Ottnad M.A.

Kunsthistoriker, Geschäftsführer des Künstlerbundes Baden-Württemberg

16:00

anschließend Gang durch die Ausstellung

mit kleiner Verköstigung

Referierende

Leitung

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring
Studienleiter

Referentinnen/Referenten

Dorothea Ernst
Stimm- und Klangkünstlerin, Böbingen

Clemens Ottnad
M.A., Kunsthistoriker, Geschäftsführer des Künstlerbundes Baden-Württemberg, Stuttgart

Weitere Infos

Tagungsnummer

936219

Preis

Wir bitten freundlich um vorherige Anmeldung zur Vernissage, gerne per E-mail an: ursula.aldrian@ev-akademie-boll.de

Anmeldeschluss

22.09.2019

Zielgruppen

An Kunst Interessierte.

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Kultur
  • Persönlichkeitsentwicklung, Lebensorientierung, Kreativität

Kontakt

Heike Matula

Tagungsorganisation

E-Mail an: heike.matula@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-202

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Hans-Ulrich Gehring

E-Mail an: Hans-Ulrich Gehring

Tel.: 07164 79-218

Heike Matula

Tagungsorganisation

E-Mail an: Heike Matula

Tel.: 07164 79-202