Akademie bekommt Stromtankstelle

© Günter Renz

Die Evangelische Akademie Bad Boll hat im Rahmen des Projekts Elektromobilität im Stauferkreis (EMiS) eine Stromtankstelle erhalten. Diese wurde zwischen dem Eingangsbereich Westflügel und dem Fahrradständer installiert. Gleichzeitig wurde am Fahrradständer eine Doppelsteckdose für Pedelecs angebracht.

Die Stromtankstelle sowie die Steckdose am Fahrradständer werden mit Strom aus dem Akademie-Blockheizkraftwerk versorgt. Für Gäste des Tagungszentrums ist die „Betankung“ ihrer Fahrzeuge an der Stromtankstelle kostenfrei; sie erhalten an der Rezeption eine RFID-Karte zur Identifikation und zur Freischaltung. Die RFID-Karte wird gegen Pfand (Personalausweis oder ähnliches Ausweispapier) ausgegeben.

Ansonsten kann die Stromtankstelle über entsprechende Apps von jedem aufgefunden und angesteuert werden. Die Identifikation, Freischaltung und Abrechnung des Strombezugs läuft dann über die App oder eine individuelle RFID-Karte.

Weitere Infos:
Ladebetriebsart: Mode 3
Steckdosentype der Ladepunkte:  Type 2
Ladepunkte: 2 Stück à 32 A / max. 22 kW

Kontakt

Reinhard Becker

Reinhard Becker

Sekretariat

E-Mail an: Reinhard Becker

Tel.: 07164 79-305

Martina Waiblinger

Martina Waiblinger

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Martina Waiblinger

Tel.: 07164 79-302

Claudia Mocek

Dr. Claudia Mocek

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Claudia Mocek

Tel.: 07164 79-300

Mobil: 0170 3185743