04.10. - 06.10.2017 Evangelische Akademie Bad Boll

SBV 4.0 – Barrierefreiheit in Zukunft


Ludmilla Parsyak © Fraunhofer IAO

Die Tagung für Schwerbehindertenvertretungen steht 2017 unter dem Motto "SBV 4.0 - Barrierefreiheit in Zukunft". Sie nimmt neben den grundlegenden politischen Perspektiven für Gleichstellung, Barrierefreiheit und Inklusion auch die gegenwärtige und kommende Entwicklung im Arbeitsleben in den Fokus. Durch Fachvorträge und Diskussionen wird das gemeinsame Ziel vorangebracht, dass schwerbehinderte Menschen auch in der Arbeitswelt solidarisch leben können.

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Digitale Entwicklungen erreichen immer stärker und schneller fast alle Bereiche unserer Lebens- und Arbeitswelt und verändern sie zugleich. Davon sind nicht nur Produktion oder Logistik betroffen, sondern auch Verwaltungen und Organisationen. Viele dieser Veränderungen erleichtern die Inklusion, während in anderen Bereichen die Anforderungen an die Einzelnen zunehmen.
Die Schwerbehindertenvertretungen müssen sich dieser Herausforderung stellen.
Die Tagung hilft Ihnen dabei, diese komplexe Situation zu analysieren, Chancen und Risiken zu erkennen. Wir stellen Ihnen die Schritte der Psychischen Gefährdungsbeurteilung vor und Sie können sich über Ihre ersten Erfahrungen mit dem neu in Kraft getretenen Bundesteilhabegesetz austauschen.
Die Referierenden berichten aus der Praxis, gehen auf grundsätzliche Fragen ein und geben in den Arbeitsgruppen Einblicke in Methoden, Aufgaben und Möglichkeiten einer gelingenden SBV-Arbeit – damit schwerbehinderte Menschen auch in der Arbeitswelt solidarisch leben können.
Besonders freuen wir uns auf den Beitrag der Landes-Behindertenbeauftragten, Stephanie Aeffner zu Beginn der Tagung.

Wie verändert sich die Arbeitswelt durch die Digitalisierung und welche Herausforderungen kommen auf Unternehmen und Einrichtungen zu, welche Aufgaben erwachsen daraus für die SBV in Prävention und Begleitung? Lassen Sie uns gemeinsam Antworten auf diese Fragen finden.
Wir laden Sie herzlich ein nach Bad Boll.

Albrecht Knoch
Karl-Ulrich Gscheidle
mit dem Vorbereitungsteam

Programm

Mittwoch, 4. Oktober 2017

09:15

Willkommen bei Kaffee und Brezeln

09:45

Begrüßung

Albrecht Knoch

10:00

Grußwort

Roland Sing

10:30

Ein Jahr im Amt als Landesbehindertenbeauftragte

Stefanie Aeffner

11:15

Ein Jahr Reform des BTHG.
Erste Erfahrungen mit dem neuen Schwerbehindertenrecht

Franz-Josef Düwell

12:15

Vorstellung der Arbeitsgruppen

12:30

Mittagessen

13:30

Angebot in der Mittagspause

Hypnose in Alltag und Therapie (Teilnahme ist Voraussetzung für die Teilnahme am Abendangebot für eine Schnupperhypnose in der Gruppe)

14:30

Nachmittagskaffee

15:00

Arbeitsgruppen 1-9

16:30

Pause

17:00

Wechsel der Arbeitsgruppen

18:30

Abendessen

19:30

Angebot am Abend

Entspannungshypnose als Traumreise in der Gruppe

20:00

Zeit für Begegnungen im Café Heuss

Donnerstag, 5. Oktober 2017

08:00

Morgensegen - in der Kapelle

Karl-Ulrich Gscheidle

08:20

Frühstück

09:15

Digitalisierung der Arbeitswelt. Chancen und Risiken aus arbeitswissenschaftlicher Sicht

Wolfgang Kötter

10:30

Pause

11:00

Teilhabe durch Robotik. Am Beispiel des Forschungsprojekts AQUIAS.

Thomas Wenzler

12:15

Vorstellung der Arbeitsgruppen

12:30

Mittagessen

14:30

Nachmittagskaffee

15:00

Arbeitsgruppen 10 - 17

16:30

Pause

17:00

Wechsel der Arbeitsgruppen

18:30

Abendessen

20:00

Klezmer und mehr

Jochen Anger (Klarinette), Ulm

Markus Munzer-Dorn (Gitarre), Ulm

Freitag, 6. Oktober 2017

08:00

Morgensegen - in der Kapelle

Albrecht Knoch

08:20

Frühstück

09:15

BTHG - Eine kritische Würdigung aus Sicht eines Betroffenen

Heinrich Buschmann

10:30

Pause

11:00

Menschen mit Autismus - Barrieren und Hilfen

Dr. Christine Preißmann

12:00

Auswertung und Weiterplanung

Karl-Ulrich Gscheidle

Albrecht Knoch

12:30

Mittagessen, anschließend Abreise

Workshops

Workshop Nr. 1:

Schwerbehinderung am Arbeitsplatz Schule

Veränderung und Erfahrungsaustausch - Workshop für alle Schularten
(15:00 Uhr bis 16:30 Uhr)
Ursula Meissner-Müller
Dr. Manfred Schneider

Workshop Nr. 2:

Sprache formt Wirklichkeit

Präsent sein, klar sprechen, kraftvoll handeln.
Astrid Weidner

Workshop Nr. 3:

Das SGB IX für baden-württembergische Beamte

Ines Lipelt
Thomas Maier
Roger Hahn

Workshop Nr. 4:

Der Kündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen

Pia Zinser-Flum
Monika Hannig

Workshop Nr. 5:

Wenn die Sucht vom Lebenssinn wegbringt

wie erkenne ich die psychischen und physischen Anzeichen?
Dr. Erwin Walter

Workshop Nr. 6:

Wie komme ich zu meinem Recht?

Antragstellung, Widerspruch und Klageverfahren Gleichstellungsverfahren (Besonders geeignet für Einsteiger)
Stefan Pfeil
Joachim Steck

Workshop Nr. 7:

Psychische Gefährdungsbeurteilung (Grundlagen)

(Besonders geeignet für Einsteiger)
Brigitte Schäfer

Workshop Nr. 8:

BTHG neu - Rückfragen zum Vortrag

Prof. Fr. J. Düwell

Workshop Nr. 9:

Wie gehe ich mit Dramen um?

Die SBV bei der (Erst-)Beratung zwischen Mitgefühl, Mitleiden und klärender Distanz.
Wolfgang Mallach
Albrecht Knoch

Workshop Nr. 10:

Digitale Innovation und psychische Gefährdungsbeurteilung

Keine digitale Innovation ohne vorausschauende Gefährdungsbeurteilung physischer und psychischer Belastungen!
Wolfgang Kötter

Workshop Nr. 11:

Meine Balance halten - Meine Kraftquelle entfalten

(17:00 Uhr bis 18:30 Uhr )-
bequeme Kleidung mitbringen
Uta Neunhoeffer

Workshop Nr. 12:

Die Beziehung in der Beratung im Spiegel spielerischer Gebärden

(15:00 Uhr bis 18:30 Uhr mit Pause)
Joachim Scheeff

Workshop Nr. 13:

Leistungen zur sozialen Teilhabe (insbes. Mobilität)

Heinrich Buschmann (Mobil mit Behinderung e.V.)

Workshop Nr. 14:

Motivierende Gesprächsführung (nach Miller & Rollnick)

Ein Konzept zur Erleichterung des Beratungsalltags mit Menschen in komplexen Situationen (mit Übungen) - (Besonders geeignet für Einsteiger)
(15:00 Uhr bis 18:30 Uhr mit Pause)
Dr. Petra Maria Schwarz

Workshop Nr. 15:

Arbeitgeber-Förderleistungen der Agentur für

Arbeit für Schwerbehinderte
Informationen zu Eingliederungszuschüssen, Probebeschäftigungen, Ausbildungszuschüssen, Unterstützungsmöglichkeiten und Stellenausschreibungen
Brigitte Kopp, SBV in der Arbeitsagentur Göppingen (angefragt)

Workshop Nr. 16:

Arbeitsplätze für Behinderte einrichten

Praxisbeispiele für behinderungsbedingte Zusatzausstattungen und Finanzierungsmöglichkeiten.
Kurt Hindennach

Workshop Nr. 17:

Gewaltfreie Kommunikation n. Marshall B. Rosenberg

Ein effizienter Leitfaden für Authentizität und Eigenverantwortung
- im Lichte unserer Menschlichkeit.
Monika Schäpe

Referierende

Leitung

Albrecht Knoch Albrecht Knoch
Wirtschafts- und Sozialpfarrer

Karl-Ulrich Gscheidle Albrecht Knoch
Wirtschafts- und Sozialpfarrer

Referentinnen/Referenten

Stephanie Aeffner
Landes-Behindertenbeauftragte, Stuttgart

Heinrich Buschmann
Vorsitzender von MOBIL mit Behinderung und der IDM Stiftung, Jockgrim

Prof. Franz Josef Düwell
Universität Konstanz Fachbereich Rechtswissenschaft, Konstanz

Roger Hahn
Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Schwerbehindertenvertretungen bei den obersten Landesbehörden in Baden-Württemberg (AGSV BW), Stuttgart

Kurt Hindennach
Geschäftsführer VAD, ehem. Schwerbehindertenvertreter Regierungspräsidium, Tübingen

Dipl. Soz. Päd. (FH) Brigitte Kopp
Reha/SB-Spezialistin im Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur Göppingen, Göppingen

Dipl. -Ing. und Dipl. Psychologe Wolfgang Kötter
Geschäftsführer - GITTA mbH, Berlin

Ines Lipelt
Juristische Referentin der BTBKomba, Stuttgart

Uta Neunhoeffer
Yogalehrerin

Dr. med. Christine Preißmann
Ärztin für Allgemeinmedizin und Psychotherapie, Mitglied im Vorstand von Autismus Deutschland e.V., Darmstadt

Joachim Scheeff
Dipl. Sozialpädagoge, Lehrer des Initiatischen Gebärdenspiels nach Silvia Ostertag®, Ulm

Dr. Petra Maria Schwarz
Personal- /Organisationsberaterin, Ludwigsburg

Brigitte Schäfer
Dipl. Psychologin, Dipl.Theologin, Trainerin (IHK), Herrenberg

Monika Schäpe
Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Reutlingen

Roland Sing
Vorsitzender des Landesverbands und Vizepräsident des Sozialverbandes VDK, Stuttgart

Dr. med. Erwin Walter
MILD - Münchener Institut für lösungsorientiertes Denken, Mitterndorf (Österreich)

Astrid Weidner
Dipl.-Wi.-Ing. und Senior Coach (DBVC), Bruchsal

Diakon Thomas Wenzler
Geschäftsführer ISAK gGmbH, Großsachsenheim

Weitere Infos

Tagungsnummer

200117

Preis


Kursgebühr 133,80€

Preise für Vollpension
im Einzelzimmer mit
Dusche/WC 246,20€
im Zweibettzimmer
mit Dusche/WC 215,00€


Verpflegung
ohne Übernachtung
ohne Frühstück 121,40€

Anmeldeschluss

04.09.2017

Zielgruppen

Schwerbehindertenvertretung (SBV) aus Betrieben, Behörden, Schulen und Kirchen

Veranstalter

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Ulm

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Arbeit, Wirtschaft
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Kontakt

Eliane Bueno Dörfer

Sekretariat

E-Mail an: eliane.doerfer@ev-akademie-boll.de

Tel.: 0731 1538-570

Anmeldefrist abgelaufen

Anmeldeschluss: 04.09.2017

Kontakt

Albrecht Knoch

Albrecht Knoch

Wirtschafts- und Sozialpfarrer

E-Mail an: Albrecht Knoch

Tel.: 0731 1538-570

Karl-Ulrich Gscheidle

Karl-Ulrich Gscheidle

Wirtschafts- und Sozialpfarrer

E-Mail an: Karl-Ulrich Gscheidle

Tel.: 07121-161771

Karl-Ulrich Gscheidle

Eliane Bueno Dörfer

Sekretariat

E-Mail an: Eliane Bueno Dörfer

Tel.: 0731 1538-570