05.04. - 06.04.2017 Evangelische Akademie Bad Boll

Altersarmut in Deutschland

Rentenpolitik auf dem Prüfstand


© motorradcbr - Fotolia.com

Wächst in Deutschland die Altersarmut? Im Jahr der Bundestagswahl 2017 soll die Rentenpolitik auf den Prüfstand kommen und Fachleute aus Wissenschaft, Verbänden und Politik nach ihren Einschätzungen und Konzepten befragt werden, wie Altersarmut wirksam bekämpft werden kann. Kann der Wohlstand in Deutschland nicht so verteilt werden und die gesetzliche Rentenversicherung nicht so weiterentwickelt werden, dass möglichst alle Menschen ohne Angst vor Armut ihren Lebensabend genießen können?

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Im Jahr der Bundestagswahl 2017 werden Fragen, die mit einer glaubwürdigen Stärkung der sozialen Sicherheit verbunden sind, wahlentscheidend werden. Deshalb bietet die Tagung rechtzeitig vor dem Wahlgang die Möglichkeit, sich durch Vorträge von Fachleuten aus Wissenschaft, Verbänden und Politik kundig zu machen und über die Rentenpolitik ins Gespräch zu kommen. Wir machen uns Gedanken, wie wir dem wachsenden Risiko von Altersarmut jetzt und zukünftig begegnen. Besonders in den Blick kommt, wie der Gedanke der Solidarität wieder eine zentrale Bedeutung erhält, damit sich Alt und Jung, Beschäftigte mit guten Löhnen und solche mit niedrigen Löhnen oder Arbeitslosenzeiten nicht auseinanderdividieren lassen.

Grundfragen sind: Wie kann die gesetzliche Rentenversicherung - gerade in Zeiten langfristig niedriger Zinsen – in ihrer Aufgabe als verlässliche und auskömmliche Basis der Alterssicherung gesichert werden? Wie kann die gesetzliche Rente so aufgestellt werden, dass alle Menschen in Deutschland zuversichtlich und ohne Angst vor Altersarmut in die Zukunft blicken können? Gibt es einen zivilgesellschaftlichen Konsens, dass eine solidarische Erwerbstätigenversicherung, eine auskömmliche Sockelrente und eine verbesserte Erwerbsminderungsrente auch für Menschen mit niederen Löhnen, unterbrochenen Erwerbsbiographien und gesundheitlich bedingtem vorzeitigem Ausstieg aus dem Erwerbsleben eine gute Perspektive auf ein Leben im Alter ohne Angst vor Armut ermöglicht?

Herzliche Einladung in die Evangelische Akademie Bad Boll !

Karl-Ulrich Gscheidle

Programm

Mittwoch, 5. April 2017

14:00

Beginn der Tagung mit Kaffee und Tee

14:15

Begrüßung

Karl-Ulrich Gscheidle

OKR Dieter Kaufmann

14:30

Schlaglichter auf Lebenslagen älterer Menschen in Deutschland

Prof. Dr. Eckart Hammer

Moderation: OKR Dieter Kaufmann

15:30

Generationengerechtigkeit und Alterssicherung - Altersarmut im reichen Baden-Württemberg ?

Roland Sing

Moderation: Isabell Rössler

16:30

Nachmittagskaffee im Symposion

17:00

Welche Konzepte gegen Altersarmut gibt es aus der Sicht der Deutschen Rentenversicherung ?

Andreas Schwarz

Moderation: Klaus Kittler

18:30

Abendessen im Symposion

19:45

Rentenpolitische Forderungen aus gewerkschaftlicher Sicht

Jendrik Scholz

Moderation: Karl-Ulrich Gscheidle

21:00

Gelegenheit zum geselligen Gespräch im Café Heuss

Donnerstag, 6. April 2017

08:00

Morgenandacht in der Kapelle

Für alle Gäste im Haus

08:20

Frühstück im Symposion

09:00

Altersarmut in Deutschland - Lage und Entwicklung

Dr. Johannes Geyer

10:00

Kaffee und Tee im Café Heuss

10:30

Altersarmut in Deutschland - Rentenpolitik auf dem Prüfstand

Podiumsdiskussion mit Matthias W. Birkwald, Markus Kurth, Dr. Martin Rosemann und Peter Weiß

Moderation: Karl-Ulrich Gscheidle, Martin Staiger

12:30

Abschluss der Tagung und Mittagessen im Symposion

Referierende

Leitung

Karl-Ulrich Gscheidle Karl-Ulrich Gscheidle
Wirtschafts- und Sozialpfarrer

Referenten und Mitwirkende

Matthias W. Birkwald, MdB
Die Linke, Berlin

Dr. Johannes Geyer
DIW Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e.V., Berlin

Prof. Dr. Eckart Hammer
Evangelische Hochschule, Ludwigsburg

Oberkirchenrat Dieter Kaufmann
Vorstandsvorsitzender, Diakonisches Werk Württemberg e.V., Stuttgart

Klaus Kittler
Diakonisches Werk Württemberg e.V., Stuttgart

Markus Kurth, MdB
Bündnis 90 / Die Grünen, Berlin

Dr. Martin Rosemann, MdB
SPD, Berlin

Isabell Rössler
LAGES, Stuttgart

Jendrik Scholz
DGB Deutscher Gewerkschaftsbund Baden-Württemberg, Stuttgart

Andreas Schwarz
Erster Direktor Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg, Karlsruhe

Roland Sing
Vorsitzender Landesseniorenrat Baden Württemberg e.V., Stuttgart

Martin Staiger
Evangelische Hochschule, Ludwigsburg

Peter Weiß, MdB
CDU, Berlin

Weitere Infos

Tagungsnummer

270517

Preis

Kursgebühr 20,00 €

Vollverpflegung
im Einzelzimmer mit Dusche/WC 102,00 €
im Doppelzimmer mit Dusche/WC 86,40 €

Verpflegung
ohne Übernachtung
ohne Frühstück 39,60 €

Anmeldeschluss

20.03.2017

Zielgruppen

Interessierte an Sozial- und Rentenpolitik, Senior_innen, Fachleute aus Kirchen, Wohlfahrts- und Sozialverbänden, Senioren- und Frauenverbänden, Städten, Gemeinden, Landkreisen, Wirtschaft, Arbeitswelt und Politik, Wähler_innen vor der Bundestagswahl 2017

Veranstalter

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Reutlingen

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Öko-Soziale Marktwirtschaft in Zeiten der Globalisierung
    Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Gemeinwohl als Handlungsziele von Politik und Ökonomie verankern helfen

Themengebiete

  • Arbeit, Wirtschaft
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Kontakt

Petra Randecker

Sekretariat

E-Mail an: petra.randecker@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07121 161771

Kooperationspartner

Anmeldefrist abgelaufen

Anmeldeschluss: 20.03.2017

Kontakt

Karl-Ulrich Gscheidle

Karl-Ulrich Gscheidle

Wirtschafts- und Sozialpfarrer

E-Mail an: Karl-Ulrich Gscheidle

Tel.: 07121-161771

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Petra Randecker

Sekretariat

E-Mail an: Petra Randecker

Tel.: 07121 161771

Schwerpunkttagung

Download

Tagungs-Flyer als PDF