09.11. - 10.11.2015 Bad Boll

Partizipative Demokratie in Baden-Württemberg

Eine Bilanztagung

Die Baden-Württemberger können nicht nur tüfteln, sie bringen sich auch politisch engagiert ein. Im Land gibt es viele Möglichkeiten dazu - von der traditionellen Partei bis zum bürgerschaftlichen Engagement, vom klassischen Wählen bis hin zur Bürgerbeteiligung. Gesellschaftspolitisch ist in den vergangenen Jahren viel in Bewegung gekommen. Wie entwickelt sich die Demokratie im Land weiter? Die Tagung sucht Perspektiven im Dialog bürgerschaftlicher und politischer Akteure auf dem Weg zu einer Demokratie, die vielfältige Formen zwischen Wählen, Mitmachen und Entscheiden zu eröffnen sucht.

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Lebendig zeigt sich Baden-Württemberg schon immer, wenn es ums Tüfteln und Erfinden geht. Auch politisch bringen sich die Menschen engagiert ein. Vielfältige Möglichkeiten gibt es dazu - von der klassischen Partei bis zum bürgerschaftlichen Engagement, von der Wahl bis hin zu neuen Formen direkter Demokratie. Gesellschaftspolitisch ist in den letzten Jahren viel in Bewegung gekommen. Wie entwickelt sich die Demokratie im Land? Die Tagung lädt ein zum Austausch bürgerschaftlicher und politischer Akteure auf dem Weg zu einer Demokratie, die viele Möglichkeiten bietet.
Vielfältige Prozesse sind zwischen Politik, Bürgerschaft und Verwaltung in Gang gekommen und eröffnen neue Perspektiven politischen Handelns. Innovative Dialogformen demokratischer Abstimmung werden erprobt. Der Planungsleitfaden für Bürgerbeteiligung bei Infrastrukturvorhaben findet Anwendung. Es wird deutlich, dass weder Wahlurne noch Bürgerentscheid alleinige Instrumente sein können, um angemessen auf gesellschaftliche Entwicklungen einzugehen.
Die Tagung stellt einen Ausschnitt aktuellen demokratischen Handelns vor, sie diskutiert die unverzichtbaren Qualitätsmerkmale der Demokratie, plädiert für einen Methodenmix bei Abstimmungsprozessen und fragt nach der Rolle der Medien. Sie will Akteure der Bürgerbeteiligung inspirieren, den gemeinsamen Weg in eine vielfältige Demokratie zu wagen.
Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!


Gisela Erler, Staatsrätin für Zivilgesellschaft & Bürgerbeteiligung


Sigrid Schöttle, Ev. Akademie Bad Boll
Hannes Wezel, Staatsministerium Baden-Württemberg
Lothar Frick, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württembe

Programm

Montag, 9. November 2015

09:15

Einchecken an der Rezeption

09:30

Stehkaffee mit Brezel vor dem Tagungsraum Festsaal

10:00

Begrüßung und Eröffnung

Gisela Erler

Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung

Lothar Frick,

Landeszentrale für politische Bildung

10:15

Einführung und interaktiver Einstieg

Sigrid Schöttle, Ev. Akademie Bad Boll

10:30

Wo wir jetzt stehen: Ein Blick auf Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung in Baden-Württemberg

Staatsrätin Gisela Erler

10:45

Praxis und Perspektiven einer Beteiligungskultur

Ein Hauptstadtblick auf die hiesige Beteiligungslandschaft

Prof. Dr. Roland Roth

11:00

Ein Zwiegespräch zwischen Staatsrätin Erler und Politikwissenschaftler Roth

11:30

Ein politikwissenschaftlicher Talk zu Forschungsergebnissen zur partizipativen Demokratie

Dr. Andreas Weber

Prof. Dr. Angelika Vetter

Dr. Rolf Frankenberger

Christina Tillmann

Moderation: Lothar Frick

12:45

Mittagessen

14:00

Kurze Einführung in den Nachmittag

14:15

Partizipative Demokratie braucht vielfältige Formate!
1. Runde der Workshops

Praxisprojekte politschen Handelns stellen sich vor: Format, Zielgruppe, Konzept, Erfahrungen, Empfehlungen

15:15

Partizipative Demokratie braucht vielfältige Formate!
2. Runde der Workshops

16:15

Kaffee und Kuchen im Symposion

16:45

Partizipative Demokratie braucht vielfältige Formate!
3. Runde der Workshops

18:30

Abendessen

19:45

Jetzt red i! Der Bürger hat das Wort
Thema "Die Rolle der Medien in der Bürgerbeteiligung"

Eine Gesprächsrunde mit Tilmann Schöberl, Bayerischer Rundfunk

Dienstag, 10. November 2015

08:00

Morgenimpuls in der Kapelle

Sigrid Schöttle

08:15

Frühstück

09:15

Wie geht's weiter auf dem Weg in eine partizipative Demokratie?
Zukunftsthesen von Akteuren in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg Stiftung, Allianz für Beteiligung, Führungsakademie des Landes, Bertelsmann Stiftung, Landeszentrale für politische Bildung, Mehr Demokratie e.V., Landesjugendring Baden-Württemberg e.V. und andere

10:15

"Gallery Walk" zu den nächsten Bausteinen auf dem Weg in die Vielfalt einer partizipative Demokratie

inklusive Vormittagskaffee

Moderation: Wolfgang Klenk

11:15

Und so könnte das klappen!
Im Gespräch um Desiderate und Perspektiven der Demokratie im Land

Gisela Erler, Prof. Dr. Roland Roth, Lothar Frick, Dr. Konrad Hummel, Prof. Dr. Frank Brettschneider, Sarah Händel

Moderation: Dr. Christine Dörner

12:45

Rückblick, Auswertung, Verabschiedung

13:00

Mittagessen
Ende der Tagung

Workshops

Workshop Nr. 1:

Demokratie braucht junge Bürger

Jugendgerechte Prozesse zu Beteiligung und politischer Bildung

Workshop Nr. 2:

Die Online-Demokratie läßt grüßen

Das Beteiligungsportal in Baden-Württemberg

Workshop Nr. 3:

Die Allianz läuft!

Aufgabe und Angebote der Allianz für Beteiligung

Workshop Nr. 4:

Früh, verbindlich und flexibel

Der Planungsleitfaden zu Öffentlichkeitsbeteiligung in der Praxis

Workshop Nr. 5:

Flüchtlinge machen mit

Lokale Bündnisse für Flüchtlingshilfe

Workshop Nr. 6:

Vom Protest ins Parlament

Wenn aus engagierten Bürgern Gemeinderäte werden

Workshop Nr. 7:

Beteiligung lehren und lernen

Bürger, Verwaltung und Politik brauchen Fortbildung für Beteiligungsprozesse

Workshop Nr. 8:

Mitmachen plus entscheiden!

Direkte Demokratie und Beteiligung ergänzen sich

Workshop Nr. 9:

Stille Gruppen erreichen

Orte der Beteiligung - Das Qualifizierungsprojekt "Runde Tische"

Referierende

Leitung

Sigrid Schöttle Sigrid Schöttle
Studienleiterin

Lothar Frick, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
Hannes Wezel, Staatsministerium Baden-Württemberg

Referenten

Prof. Dr. Frank Brettschneider
Universität Hohenheim, Stuttgart

Dr. Christine Dörner
Führungsakademie Baden-Württemberg, Karlsruhe

Gisela Erler
Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung im Staatsministerium Baden-Württemberg, Stuttgart

Dr. Rolf Frankenberger
Universität Tübingen, Tübingen

Dr. Konrad Hummel
Stadt Mannheim, Mannheim

Sarah Händel
Mehr Demokratie e.V., Stuttgart

Wolfgang Klenk
Breuninger Stiftung, Stuttgart

Anna Renkamp
Bertelsmann Stiftung, Gütersloh

Prof. Dr. Roland Roth
Hochschule Magdeburg-Stendal, Berlin

Tilmann Schöberl
Bayerischer Rundfunk, München

Christina Tillmann
Bertelsmann Stiftung, Gütersloh

Prof. Dr. Angelika Vetter
Universität Stuttgart, Stuttgart

Dr. Andreas Weber
Baden-Württemberg Stiftung, Stuttgart

In Zusammenarbeit mit der Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung im Staatsministerium Baden-Württemberg und der 'Spurgruppe' für AkteurInnen aus Bürgerbeteiligung und Bürgerengagement in Baden-Württemberg

Weitere Infos

Tagungsnummer

330515

Preis


Einzelzimmer mit Dusche/WC und Vollverpflegung 116,00 €

Doppelzimmer mit Dusche/WC und Vollverpflegung 101,40 €

Tagesverpflegung, ohne Übernachtung/Frühstück 55,10 €

Preisreduzierung auf Anfrage möglich.
Studierende und Ehrenamtlich Tätige erhalten 50% Ermäßigung auf Nachweis. Bitte bei der Anmeldung angeben.

Kosten für nicht eingenommene Mahlzeiten können wir leider nicht erstatten.

Anmeldeschluss

06.11.2015

Zielgruppen

Haupt- oder ehrenamtlich aktive Akteurinnen und Akteure der Bürgerbeteiligung in Kommunen, Politik, Regierung, Ministerien, Parteien, Hochschulen, Verbänden, Bürgertreffs, bürgerschaftlichen Gruppen, Initiativen, Kampagnen.

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Bad Boll Anreise

Themengebiete

  • Gesellschaft, Staat, Recht
  • Arbeit, Wirtschaft
  • Fort- und Weiterbildung

Kontakt

Silke Klostermann

Assistentin der Direktion

E-Mail an: silke.klostermann@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-206

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Sigrid Schöttle

Sigrid Schöttle

Studienleiterin

E-Mail an: Sigrid Schöttle

Tel.: 07164 79-417

Silke Klostermann

Assistentin der Direktion

E-Mail an: Silke Klostermann

Tel.: 07164 79-206

Download

Tagungs-Flyer als PDF