08.12. - 10.12.2017 Evangelische Akademie Bad Boll

Umbrüche in Kurdistan


Stefan Struck

Die Komplexität der katastrophalen Situation der Kurden in der Türkei, dem Irak und in Syrien steht im Mittelpunkt dieser Tagung. Dabei werden die aktuellen politischen Entwicklungen der vergangenen Monate beleuchtet und erläutert. Die Veranstaltung möchte genau informieren, um zivilgesellschaftlichen Organisationen, die sich in der Region engagieren, die Möglichkeit zu geben, die Chancen und Grenzen ihrer Handlungsmöglichkeiten besser einschätzen zu können.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Der Nahe Osten befindet sich im Umbruch. Vor den katastrophale Zuständen und Lebensbedingungen sind viele Menschen nach Europa geflohen. Im Zentrum der Umbrüche stehen die Siedlungsgebiete des kurdischen Volkes.

•Türkei: Seit 2016 nutzt Erdogan den „Putschversuch“, um mit seinen Gegnern abzurechnen. Neben der Gülen-Bewegung trifft dies vor allem die Kurden. Ihnen werden in ihren Siedlungsgebieten die Lebensgrundlagen entzogen und ganze Städte zerstört. Menschenrechte werden systematisch verletzt.

•Irak: Der zerfallende Staat ist mit dem Kampf gegen den IS und den Millionen von Flüchtlingen restlos überfordert. Die Regierung der autonomen Region Kurdistan versucht sich dieser Entwicklung zu entziehen und nach dem Referendum die autonome Region in einen eigenen Staat Kurdistan zu überführen.

•Syrien: die Zukunft der autonomen kurdischen Region Rojava im Norden ist ungewiss, solange der Bürgerkrieg dauert. Erdogans Entwicklung zum Alleinherrscher gibt ihm noch mehr Handlungsfreiheit, die er gegen die syrischen Kurden einsetzen wird. Die Unterstützung der kurdischen Truppen durch die USA ist mit Trump unsicher geworden.

Über die Ereignisse in den drei Ländern ist die Weltöffentlichkeit unzureichend informiert und die in Europa lebenden Kurden sind aufgrund der fehlenden Unterstützung verunsichert.
Die Tagung will mit Referierenden aus der Region über die aktuelle Lage informieren und Projekte vorstellen, die zeigen, dass trotz widriger Umstände solidarisches Handeln möglich ist.

Herzliche Einladung nach Bad Boll,

Mauricio Salazar für den Vorbereitungskreis

Programm

Freitag, 8. Dezember 2017

18:00

Anmeldung und Registrierung

18:30

Abendessen

20:00

Begrüßung, Einführung in die Tagung

Prof. Dr. Jörg Hübner, Evangelische Akademie Bad Boll

Mauricio Salazar, Evangelische Akademie Bad Boll

Stefan Struck, Bernd Empen, Abubekir Saydam, Peter Herrmann, Dr. Manfred Budzinski

20:30

Historische Entwicklung und aktuelle Situation in der Gesamtregion

Prof. Dr. Dr. Jan Ilhan Kizilhan, Duale Hochschule Villingen-Schwenningen

Aussprache

22:00

Ausklang im Café Heuss

Samstag, 9. Dezember 2017

08:00

Andacht

08:20

Frühstück

09:00

Die Gewaltsituation in der Türkei

Die besondere Situation in den kurdischen Gebieten

Zozan Özgökce, Vorsitzende des Frauenvereins Van

Aussprache

10:00

Der Kampf um Mossul und die Flüchtlinge in der Region

Zur aktuellen Situation im Nordirak

Nihad Latif Qoja, Bürgermeister von Erbil

Aussprache

11:00

Kaffee, Tee

11:30

"Kurden zwischen den Fronten"

Der Bürgerkrieg in Syrien ist eng mit anderen Konflikten in der Region verflochten

Siamend Hajo, Mitarbeiter der Internetseite www.kurdwatch.org

Aussprache

12:30

Mittagessen

14:00

Vertiefung der Themen bis 15:30 Uhr in Workshops mit den Referierenden des Vormittags

15:30

Kaffee, Tee, Kuchen

16:00

Darstellung von Projekten der Solidarität in diesen Ländern
Handlungsmöglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit

- Städtepartnerschaft Van - Karlsruhe

Zozan Özgökce, Frauenverein Van/Stefan Struck, AK Karlsruhe - Van

- Haukari e.V.

Susanne Bötte, Frankfurt/Main

- Opferbegleitung - Traumatherapie mit Jesiden

Prof. Dr. Dr. Jan Ilhan Kizilhan, Villingen-Schwenningen

: Bundesministerium des Innern

Markus Priesterrath

18:30

Abendessen

19:30

Ali Baran, Sänger aus Dersim

21:00

Fortsetzung der Gespräche im Café Heuss

Sonntag, 10. Dezember 2017

08:00

Andacht

08:20

Frühstück

09:30

Plattform der Begegnung und Solidarität

Kurdische Organisationen in Deutschland

- KOMKAR

Asrin Sütcü, München

- Kurdisches Kulturzentrum Sinsheim

Serhat Xafuri

- Barzani-Stiftung

Awat Mustafa, Erbil

- Flüchtlingsrat Baden-Württemberg

Bärbel Mauch, Reutlingen

I

10:30

Kaffee, Tee

10:45

Fortsetzung der Plattform der Begegnung und Solidarität

12:30

Mittagessen und Ende der Tagung

Referierende

Leitung

Mauricio Salazar Mauricio Salazar
Studienleiter

Referenten / Mitwirkende

Ali Baran
Sänger aus Dersim

Dr. Manfred Budzinski
Vorbereitungsteam, Mühlacker

Susanne Bötte
Haukari e.V., Frankfurt/Main

Bernd Empen
Vorbereitungsteam, München

Siamend Hajo
Mitarbeiter der Internetseite www.kurdwatch.org

Peter Herrmann
Vorbereitungsteam, Augsburg

Prof. Dr. Dr. Jan Ilhan Kizilhan
Duale Hochschule Villingen-Schwenningen

Bärbel Mauch
Flüchtlingsrat Baden-Württemberg

Awat Mustafa
Barzani-Stiftung, Erbil

Nihad Latif Qoja
Bürgermeister von Erbil

Abubekir Saydam
Vorbereitungsteam, Köln

Stefan Struck
AK Karlsruhe - Van, Vorbereitungsteam, Karlsruhe

Asrin Sütcü
KOMKAR, München

Serhat Xafuri
Kurdisches Kulturzentrum Sinsheim

Zozan Özgökce
Frauenverein Van

Weitere Infos

Tagungsnummer

430617

Preis

Kursgebühr 30 Euro

Vollverpflegung
im Einzelzimmer mit Dusche/WC 191,40 Euro
im Zweibettzimmer mit Dusche/WC 160,20 Euro

Verpflegung
ohne Übernachtung
ohne Frühstück 66,60 Euro

Schülerinnen, Schüler, Studierende erhalten eine Ermäßigung von 50 % auf Kursgebühr, Übernachtungs- und Verpflegungskosten.

Bezieherinnen von Arbeitslosengeld II (ALG II), Asylbewerber_innen, Auszubildende über 18 Jahren sowie Freiwilligendienst Leistende erhalten auf Antrag und Nachweis eine Ermäßigung in Höhe von 30 % des Preises für Unterkunft und Verpflegung und 50 % auf die Kursgebühr.

Anmeldeschluss

08.12.2017

Zielgruppen

Akteure der Entwicklungszusammenarbeit und der internationalen Zusammenarbeit in der Region, Mitarbeitende von Hilfswerken, Organisationen und Stiftungen, zivilgesellschaftlich Engagierte, mit der Region Verbundene, zivile Friedensorganisationen, Ehrenamtliche und Hauptamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Den Frieden sichern, Migration gestalten
    Internationale Zusammenarbeit fördern, zu einer menschlichen Flüchtlingspolitik finden

Themengebiete

  • Gesellschaft, Staat, Recht
  • Internationale Politik, Europa

Kontakt

Susanne Heinzmann

Tagungssekretariat

E-Mail an: susanne.heinzmann@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-217

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 08.12.2017

Kontakt

Mauricio Salazar

Mauricio Salazar

Studienleiter

E-Mail an: Mauricio Salazar

Tel.: 07164 79-239

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Susanne Heinzmann

Tagungssekretariat

E-Mail an: Susanne Heinzmann

Tel.: 07164 79-217

Schwerpunkttagung

Download

Tagungs-Flyer als PDF