09.02. - 10.02.2018 Evangelische Akademie Bad Boll

Neue Herausforderungen in der ehrenamtlichen Flüchtlingsbegleitung


© Rawpixel.com - Fotolia

Nach wie vor engagieren sich viele Menschen in der Begleitung von Geflüchteten. Ohne diesen Einsatz würde Integration nicht gelingen. Zu Recht gibt es darum aus der Politik immer wieder großes Lob für dieses Engagement. Auf der anderen Seite führen politische Vorgaben auch regelmäßig zu neuen Herausforderungen: eine verschärfte Gesetzgebung, die Neuordnung der Erstaufnahme, strukturelle Veränderungen wie der "Pakt für Integration". All dies verlangt von den Ehrenamtlichen hohe Flexibilität. Wie steht es aktuell um die Qualität der Asylverfahren? Was ist notwendig, damit vor Ort gute Wege für eine menschenfreundliche Integration gefunden werden?

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Nach wie vor engagieren sich viele Frauen und Männer ehrenamtlich in der Begleitung von Geflüchteten. Ohne diesen Einsatz würde Integration nie und nimmer gelingen. Zu Recht gibt es darum immer wieder großes Lob und anerkennende Worte aus der Politik für dieses Engagement.
Auf der anderen Seite führen politische Vorgaben auch regelmäßig zu neuen Herausforderungen: eine verschärfte Asylgesetzgebung, die Neuordnung der Erstaufnahme, integrationshemmende Maßnahmen wie die Verhinderung des Familiennachzuges oder auch strukturelle Veränderungen wie der "Pakt für Integration".
All dies verlangt von den Ehrenamtlichen hohe Flexibilität und ein immer neues Zusammenfinden mit den Hauptamtlichen der Sozialbetreuung, in Ämtern und bei den Trägerverbänden.
Wie steht es unter solchen Bedingungen aktuell um den Flüchtlingsschutz und das Gelingen von Integration, wie sieht es mit der Qualität der Asylverfahren aus?
Was ist notwendig, damit vor Ort und in der Gesellschaft gute Wege für eine menschenfreundliche Integration gefunden werden?
Zum Austausch untereinander und mit Hauptamtlichen in der Arbeit mit Geflüchteten sowie mit Expertinnen und Experten laden wir herzlich ein in die Evangelische Akademie Bad Boll.

Ulrike Duchrow, Flüchtlingsrat Baden-Württemberg e.V.
Mervi Herrala, Caritas-Verband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V.
Hanna Pick, Abteilung Migration und Internationale Diakonie, Diakonisches Werk Württemberg
Wolfgang Mayer-Ernst, Evangelische Akademie Bad Boll

Programm

Freitag, 9. Februar 2018

09:45

Ankommen bei Kaffee, Tee und Brezeln im Café Heuss

Gemeinsam mit den Teilnehmenden der Tagung für Hauptamtliche in der Flüchtlingsbegleitung

10:15

Begrüßung und Einführung in die Tagung

Wolfgang Mayer-Ernst

Malena Eckelmann

Hanna Pick

10:30

Zur Qualität der Asylverfahren in der Bundesrepublik

Bericht von der Arbeit des BAMF

Elisabeth Bantel

Pasquale D' Angelo

11:15

Zur Realität von Asylverfahren und Flüchtlingsschutz in der Bundesrepublik

Eine kritischer Blick

Jürgen Blechinger

11:45

Auf dem Prüfstand: Gegenwart und Zukunft von Asylverfahren und Flüchtlingsschutz

Eine offene Diskussion mit

Pasquale D´Angelo

Elisabeth Bantel

Jürgen Blechinger

Moderation: Dr. Irmgard Ehlers

13:00

Mittagessen im Symposion

14:30

Asylverfahren und Flüchtlingsschutz -
Arbeit in sechs Foren

Vorstellung der Foren 1-6 im Plenum

14:45

Arbeit in den Foren 1-6 (Erste Runde)

16:15

Kaffeepause im Symposion

Kaffe, Tee und Kuchen

16:45

Arbeit in den Foren 1-6 (Zweite Runde)

18:30

Abendessen im Symposion

20:00

Orient trifft Okzident

Eine musikalische Begegnung im Café Heuss

mit Khaldoun Dakouri & Co

Samstag, 10. Februar 2018

08:00

Morgenandacht in der Kapelle

Wolfgang Mayer-Ernst

08:20

Frühstück im Symposion

09:00

Räumen der Zimmer

(Möglichkeiten zur Gepäckaufbewahrung im Hauptgebäude und im Südflügel)

09:15

Aktuelle Themen zu Flucht und Asylrecht
Arbeit in fünf Foren

Vorstellung der Foren 7-11 im Plenum

09:30

Arbeit in den Foren 7-11

10:45

Kaffeepause im Café Heuss

11:15

Zur Arbeit der Härtefallkommission

Jama Maqsudi

12:30

Ein mutmachender Abschluss

Malena Eckelmann

Hanna Pick

13:00

Mittagessen im Symposion und Ende der Tagung

Workshops

Workshop Nr. 1:

Abschiebungen – was tun, wenn die Abschiebung droht?

Jürgen Blechinger
Moderation: Ulrike Duchrow

Workshop Nr. 2:

Die Unterbringung in den LEAs und die Folgen

Die Landes-Erstaufnahmeeinrichtungen (LEAs) in Baden-Württemberg - Notwendigkeiten einer gerechten Asylpolitik oder Einrichtungen der Integrationsverhinderung?
Markus Rothfuß
Moderation: Mervi Herrala

Workshop Nr. 3:

Rückkehrberatung - aus welchem Grund und mit welchem Ziel?

Brigit Bruckner
Moderation: Josef Minarsch-Engisch

Workshop Nr. 4:

Letzte Hilfe: Kirchenasyl?

Joachim Schlecht
Moderation: Wolfgang Mayer-Ernst

Workshop Nr. 5:

Anhörungsvorbereitung - worauf es ankommt

Ines Fischer
Moderation: Hanna Pick

Workshop Nr. 6:

Alternativen zum Asyl im Bleiberecht

Ottmar Schickle
Moderation: Malena Eckelmann

Workshop Nr. 7:

Neuerungen im Asylrecht

Sebastian Röder
Moderation: Malena Eckelmann

Workshop Nr. 8:

Familienzusammenführung

Ulrich Dewald
Moderation: Hanna Pick

Workshop Nr. 9:

Christen im Asylverfahren

Zur Diskussion um ihre Situation in den Herkunftsländern (Schwerpunkt Iran) wie zur Frage der Taufe von Asylbewerber_innen
Joachim Schlecht
Moderation: Wolfgang Mayer-Ernst

Workshop Nr. 10:

Frauen- und geschlechtsspezifische Fluchtursachen

Ines Fischer
Moderation: Ulrike Duchrow

Workshop Nr. 11:

Gambia - ein Fluchtland ohne Fluchtursachen?

Zur aktuellen Lage in Gambia und zur Situation der Geflüchteten aus Gambia
Alieu Fatty
Julian Steiger (angefragt)
Moderation: Ann-Kathrin Hartter

Referierende

Leitung

Wolfgang Mayer-Ernst Wolfgang Mayer-Ernst
Studienleiter

Ulrike Duchrow, Flüchtlingsrat Baden-Württemberg
Mervi Herrala, Kompetenzzentrum Sozialpolitik - Kompetenzfeld Bildung, Caritas-Verband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e. V.
Hanna Pick, Abteilung Migration und Internationale Diakonie, Diakonisches Werk Württemberg

Referentinnen, Referenten und Mitwirkende

Elisabeth Bantel
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Karlsruhe

Jürgen Blechinger
Jurist im Bereich Migration und Islamfragen, Referent für Flucht und Migration/Stabsstelle Migration, Evangelischer Oberkirchenrat Baden, Karlsruhe

Birgit Bruckner
Rückkehrberatung, Diakonieverband Nördlicher Schwarzwald, Nagold

Khaldoun Dakouri
Musiker, Reutlingen

Ulrich Dewald
Begründer der virtuellen Arbeitsgruppe „hilfe@familiennachzug.net", Gomadingen

Pasquale D´Angelo
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Karlsruhe

Malena Eckelmann
Leiterin des Projektes „Caritas-Dienste in der Flüchtlingsarbeit", Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Stuttgart

Dr. Irmgard Ehlers
Studienleiterin Öffentliche Verwaltung, Kommunalpolitik, Zivilgesellschaft, Evangelische Akademie Bad Boll

Alieu Fatty
Praktikant Migration, Diakonisches Werk Württemberg, Stuttgart

Pfarrerin Ines Fischer
Pfarrerin für Asylarbeit in der Evangelischen Prälatur Reutlingen

Ann-Kathrin Hartter
Abteilung Migration und internationale Diakonie, Diakonisches Werk Württemberg, Stuttgart

Jama Maqsudi
Mitglied der Härtefallkommission, Stellvertretender Geschäftsführer Öffentlichkeitsarbeit der AGDW, Stuttgart

Josef Minarsch-Engisch
Referent Projektberatung und interkulturelle Bildung, Abteilung Migration und internationale Diakonie, Diakonisches Werk Württemberg, Stuttgart

Markus Rothfuß
Regierungspräsidium Karlsruhe, Referat 93-Besondere Personengruppen, Ombudsperson / Ehrenamt /Hilfsorganisationen, Gesundheit, Betrieb LEA / BEA, Karlsruhe

Sebastian Röder, LL.M.
Rechtsassessor, Flüchtlingsrat Baden-Württemberg e.V., Stuttgart

Ottmar Schickle
Experte für Migration und Asylrecht, Remchingen

Pfarrer Joachim Schlecht
Asylpfarrer des Evangelischen Kirchenkreises Stuttgart, landeskirchlicher Beauftragter für Asyl und Migration, Stuttgart

Julian Staiger
Sozialarbeiter, Flüchtlingsrat Baden-Württemberg e. V., Stuttgart

Weitere Infos

Tagungsnummer

520218

Preis

Kursgebühr 30,00 €

Vollverpflegung
im Einzelzimmer mit Dusche/WC 122,70 €

Vollverpflegung
im Doppelzimmer mit Dusche/WC 105,90 €

Verpflegung
ohne Übernachtung
ohne Frühstück 59,10 €

Zuschüsse zu der Tagung

Ihr ehrenamtliches Engagement für Geflüchtete hilft nicht nur den geflüchteten Menschen, sondern ist ein wichtiger Beitrag für die Kultur des Willkommens in Ihrer Kommune und in der Gesellschaft.
Daher empfehlen wir: bitten Sie doch Ihre Kommune, Ihre Kirchengemeinde, den Träger Ihres Arbeitskreises um eine Förderung Ihrer Tagungsteilnahme, einen Zuschuss zu unserer Tagung, die wir selbst leider nicht günstiger anbieten können. Viel Erfolg!

Anmeldeschluss

28.01.2018

Zielgruppen

Ehrenamtliche Mitarbeiter_innen im Engagement für geflüchtete Menschen. An den Themen Flüchtlinge, Asylpolitik, Ausländerrecht und Migration interessierte Frauen und Männer

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Bundeszentrale für politische Bildung

Die Evangelische Akademie Bad Boll ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V., Berlin.

Schwerpunkttagung

  • Den Frieden sichern, Migration gestalten
    Internationale Zusammenarbeit fördern, zu einer menschlichen Flüchtlingspolitik finden

Themengebiete

  • Gesellschaft, Staat, Recht
  • Soziales, Gesundheit

Kontakt

Conny Matscheko

Tagungssekretariat

E-Mail an: conny.matscheko@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-232

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 28.01.2018

Kontakt

Wolfgang Mayer-Ernst

Wolfgang Mayer-Ernst

Studienleiter

E-Mail an: Wolfgang Mayer-Ernst

Tel.: 07164 79-208

Conny Matscheko

Tagungssekretariat

E-Mail an: Conny Matscheko

Tel.: 07164 79-232

Schwerpunkttagung

Download

Tagungs-Flyer als PDF