15.12. - 17.12.2017 Evangelische Akademie Bad Boll

Flüchten, um anzukommen

Perspektiven lesbischer und transidenter Frauen


©Bild: Irene Loeffler; Bearbeitung: Jessica Diedrich

Viele Lesben und transsexuelle Frauen leben mit Fluchterfahrungen und wünschen sich eine sichere Umgebung. Wie können LSBTTIQ-Menschen bei uns ankommen, die aus Ländern geflohen sind, in denen auf Homosexualität die Todesstrafe steht? Wie nehmen wir sie in Empfang? Welche Unterstützung benötigen transsexuelle Frauen, die in eine neue Identität aufgebrochen sind? Wir wollen Gemeinsames in Verschiedenheit entdecken, um durch Begegnungen und Gespräche in gegenseitigem Respekt offenes und vielfältiges Zusammenleben in unserer pluralen Gesellschaft gestalten zu können.

  • Referierende
  • Weitere Infos

Referierende

Leitung

Claudia Schmengler Claudia Schmengler
Studienleiterin

Sarah-Luise Weßler
Grundschule, Grundschulverbund West, Espelkamp

Irene Löffler
Theologin, Augsburg

Referenten / Mitwirkende

Anonyma
Studentin, Universität Tübingen

Gerrit Bopp
Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg, Referat 25 "Gleichstellung", Stuttgart

Eva Burgdorf
Diakonin, Organisationsentwicklerin, Lesbenverein Intervention e.V., Hamburg

Jessica Diedrich
Bundessprecherin der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft Lesben und Kirche (LuK), Webdesignerin, Hamburg

Dr. Birgit Susanne Dinzinger
Abteilungsleiterin, Migration und Internationale Diakonie, Diakonisches Werk in der evangelsichen Kirche in Württemberg e.V., Stuttgart

Irmgard Ehlers
Studienleiterin, Evangelische Akademie, Bad Boll

Bettina Hertel
Theologin in der Erwachsenenbildung, C-Musikerin, Stuttgart

Karin Illig
Djane, Haigerloch

Marion Lüttig
LSVD-Verband, München

Isabell Melcher
Beratungsstelle TTI - Beratung zu Transsexualität, Transgender und Intersexualität - Ulm Sprechendenrat Netzwerk LSBTTIQ Baden-Württemberg Psychotherapeutin (HP), Ulm

Resty Nsubuga
Mirembe – Wohnprojekt für besonders schutzbedürftige Frauen, München

Karin Schekatz-Noack
Sozialpädagogin und Masseurin, Bad Boll

Beatrix Steinhübl
Dipl. Jazzsängerin und Musiklehrerin am Gymnasium, leitet seit 20 Jahren Gospelchöre und Bands

Dr. Kerstin Söderblom
Pfarrerin und Studienleiterin, Evangelisches Studienwerk Villigst

Weitere Infos

Tagungsnummer

540417

Preis

Entspannungstag
Tagungsnummer 540717
14. bis 15. Dezember 2017
Tagungsgebühr 27,00 €
Vollverpflegung
im Einzelzimmer mit
Dusche/WC je Person 103,50 €
im Zweibettzimmer mit
Dusche/WC je Person 87,90 €
Verpflegung
ohne Frühstück
ohne Unterkunft 41,10 €

Haupttagung
Tagungsnummer 540417
15. bis 17. Dezember 2017
Tagungsgebühr 80,00 €
Vollverpflegung
im Einzelzimmer mit Dusche/WC je Person 191,40 €
im Zweibettzimmer mit Dusche/WC je Person 160,20 €
Verpflegung
ohne Frühstück
ohne Unterkunft 66,60 €

Student/innen erhalten eine
Ermäßigung von 50% auf die
oben erwähnten Preise.
Ermäßigt für Erwerbslose
Tagungsgebühr 40,00 €
Vollverpflegung
im Einzelzimmer mit Dusche/WC je Person 133,60 €
im Zweibettzimmer mit Dusche/WC je Person 112,20 €
Verpflegung
ohne Frühstück
ohne Unterkunft 46,60 €

Eine Ermäßigung auf 80,00 €
(für Tagungsgebühr, Unterkunft
und Verpflegung frei) für die Haupttagung ist in besonderen Härtefällen auf Antrag aus dem Herta-Leistner-Lesben-Fonds möglich.
Bitte stellen Sie Ihren Antrag formlos bei irmgard.ehlers@ev-akademie-boll.de.

Wir freuen uns, wenn Sie Ihrerseits Ihre Gaben und Fähigkeiten bei der Tagung gezielt einbringen, gerne in Rücksprache mit dem Tagungsteam.

Anmeldeschluss

01.12.2017

Zielgruppen

Lesbisch und queer lebende Frauen

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Gender, Lebensformen, Familie
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Kontakt

Erika Beckert

Tagungssekretariat

E-Mail an: erika.beckert@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-211

Kooperationspartner

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 01.12.2017

Kontakt

Claudia Schmengler

Claudia Schmengler

Studienleiterin

E-Mail an: Claudia Schmengler

Tel.: 07164 79-242

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Erika Beckert

Tagungssekretariat

E-Mail an: Erika Beckert

Tel.: 07164 79-211