06.09. - 07.09.2017 Evangelische Akademie Bad Boll

Der Koran: Eine Herausforderung für Christen

Grundlagen für das interreligiöse Gespräch


© Comugnero Silvana - Fotolia.com

Für Christen ist der Koran in der Regel ein fremdes Buch, so wie die Bibel für Muslime. Unsere Zeit verlangt wechselseitiges interreligiöses Lernen. Der Koran hat jüdisch-christliche Überlieferungen aufgenommen und konsequent neu interpretiert. So wird er zur Herausforderung für Christen, sich ihres eigenen Glaubens bewusster zu werden. Die Studientage mit Prof. Karl-Josef Kuschel leiten zum interreligiösen Lernen an. Wir entdecken, wie der Koran etwa die Überlieferungen von Noah, Moses, Abraham und Joseph bis hin zu Jesus und Maria aufgreift und für seine Verkündigung neu interpretiert.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Für die meisten Christen ist der Koran ein fremdes Buch, so wie die Bibel für Muslime. Beide Seiten sind kaum mit den jeweils anderen „Heiligen Schriften“ in Berührung gekommen, geschweige denn angeleitet worden, sich tiefergehend mit ihnen zu beschäftigen.
Die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen verlangen jedoch nach wechselseitigem interreligiösem Lernen.

Da ist die Tatsache von Bedeutung, dass der Koran biblische und jüdisch-christliche Überlieferungen nicht ignoriert, sondern aufnimmt und neu interpretiert. Der Koran als dritte Offenbarung stellt sich bewusst in eine Kontinuität mit den beiden vorangegangenen Offenbarungen in „Tora" und „Evangelium". Zugleich interpretiert er die jüdischen und christlichen Überlieferungen neu mit der ihm eigenen theozentrischen Axiomatik. Mit seinen Übereinstimmungen und Abgrenzungen wird er so zur Herausforderung für Christen, sich ihres eigenen Glaubens bewusster zu werden.

Für interreligiöses Lernen ist es grundlegend zu sehen, wie der Koran etwa die Überlieferungen von Noach, Moses, Abraham und Joseph bis hin zu Jesus und Maria aufgreift und für seine Verkündigung aktualisiert. Anleitung dazu wird die Studientagung mit Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel (Universität Tübingen) geben. Er ist Autor des Buches „Die Bibel im Koran. Grundlagen für das interreligiöse Gespräch“ (2017).

Herzliche Einladung in die Evangelische Akademie Bad Boll!

Claudia Schmengler

Programm

Mittwoch, 6. September 2017

09:00

Ankommen bei einem Brezelimbiss im Café Heuss

09:30

Einstimmung und Begrüßung

Claudia Schmengler-Lehnardt

09:45

Allgemeine Fragen zum Koran

Gewalt und Frauen

Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel

11:00

Pause

11:15

Allgemeine Fragen zum Koran

Zur Vergleichbarkeit und Unvergleichbarkeit von zwei Heiligen Büchern

Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel

12:30

Mittagessen

Zeit zum Spazierengehen, Entspannen

14:30

Kaffee, Tee und Kuchen

15:00

Wie der Koran biblische Überlieferungen lliest

Ausgewählten Texte von Noach und Moses

Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel

18:30

Orientalisches Abendessen

im Symposion

20:00

Luther und die Türken und der Islam -
ein schwieriges Erbe als Auftrag für heute

21:00

Ausklang im Café Heuss

Zeit für Austausch und Gespräche

Donnerstag, 7. September 2017

08:00

Morgenimpuls in der Kapelle

Claudia Schmengler-Lehnardt

08:20

Frühstück

09:00

Jesus im Koran: Herausforderung an Gottessohnschaft, Kreuzestheologie und Trinität

Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel

10:30

Kaffeepause im Café Heuss

11:00

Das "Faktum Islam" als theologische Herausforderung für Christen

Basistexte: Vaticanum II „Nostra aetate“ Nr. 3 und die "Arbeitshilfe" der Synode der Rheinischen Kirche 2015

Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel

12:00

Abschlussrunde

12:30

Mittagessen und Ende der Tagung

Referierende

Leitung

Claudia Schmengler Claudia Schmengler
Studienleiterin

Referent

Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel
Tübingen
Vorstand des Deutsch-Ostasiatischen Wissenschafts-Forums (DOAW) der Universität Tübingen

Mitfahrgelegenheit:

Sollten Sie Mitfahrgelegenheit über eine Mitfahrzentrale suchen, geben Sie als Zielpunkt Göppingen an. Weitere Infos: bit.ly/1XdSLzn

Weitere Infos

Tagungsnummer

541117

Preis

Kursgebühr: 73,00 €

Vollverpflegung
im Einzelzimmer mit Dusche/WC 105,70 €
im Zweibettzimmer mit Dusche/WC 92,40 €

Verpflegung
ohne Übernachtung
ohne Frühstück 52,60 €

Anmeldeschluss

29.08.2017

Zielgruppen

Alle am interreligiösen Dialog Interessierte, Pfarrer_innen und Religionslehrer_innen

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Theologische Herausforderung heute
    Leben, Verständigung und Bildung in einer religionspluralen Gesellschaft

Themengebiete

  • Religion, Kirche, Ökumene
  • Kultur

Kontakt

Erika Beckert

Tagungssekretariat

E-Mail an: erika.beckert@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-211

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 29.08.2017

Kontakt

Claudia Schmengler

Claudia Schmengler

Studienleiterin

E-Mail an: Claudia Schmengler

Tel.: 07164 79-242

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Erika Beckert

Tagungssekretariat

E-Mail an: Erika Beckert

Tel.: 07164 79-211

Schwerpunkttagung

Download

Tagungs-Flyer als PDF