01.07. - 02.07.2017 Evangelische Akademie Bad Boll

NABU-Sommerakademie

Fortbildungsangebot für ehrenamtlich Engagierte im Naturschutz


©Matthias Strobel

Die NABU-Sommerakademie ist ein Angebot des NABU Baden-Württemberg und der Evangelischen Akademie Bad Boll zur Fortbildung, zum Austausch und zur Vernetzung für Engagierte aus Naturschutzverbänden. Teilnehmende entscheiden sich für eines der folgenden Workshop-Themen: Landwirtschaft für blühende Landschaften, Tipps und Tricks für Stellungnahmen, Angebote für Kinder und Jugendliche, Vogelkunde für Ehrenamtliche, Geheimnisvolle Fledermäuse - Fit für die Batnight.

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Wir machen Sie fit für den ehrenamtlichen Naturschutz.

Die zweite NABU-Sommerakademie findet wieder in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Bad Boll statt und bietet Ihnen an zwei Tagen fünf spannende Workshops zu unterschiedlichen Themen an.

Die Anforderungen in rechtlicher und naturschutzfachlicher Hinsicht an den ehrenamtlichen Naturschutz steigen ständig. Eine Herausforderung auch für erfahrene Naturschützerinnen und Naturschützer, die sich über viele Jahre bereits ein großes Wissen angeeignet haben.

Wir möchten Sie in Ihrem ehrenamtlichen Engagement unterstützen und freuen uns auf ein gemeinsames Wochenende in traumhafter Umgebung zur Fortbildung, zum regen Austausch und zur Vernetzung untereinander!

Dazu laden wir Sie herzlich in die Evangelische Akademie Bad Boll ein!

Johannes Enssle, NABU Landesvorsitzender
Carmen Ketterl, Studienleiter der Evangelischen Akademie Bad Boll

Programm

Samstag, 1. Juli 2017

10:00

Einführung und Begrüßung

10:30

Workshops

12:30

Mittagessen

14:00

Workshops

16:00

Pause

16:30

Workshops

18:00

Abendessen

19:00

Fledermausexkursion

Sonntag, 2. Juli 2017

08:00

Morgenimpuls

08:20

Frühstück

09:00

Workshops

10:30

Pause

11:00

Workshops

12:30

Mittagessen

14:00

Workshops

15:00

Abschluss

16:00

Ende der Tagung

Workshops

Workshop Nr. 1:

Landwirtschaft für blühende Landschaften

39 % der Fläche Baden-Württembergs werden landwirtschaftlich genutzt. Damit hat die Landwirtschaft bereits über diesen großen Flächenanteil einen umfangreichen –
positiven wie auch negativen – Einfluss auf die Natur. Wie können in der Agrarlandschaft Naturschutzmaßnahmen umgesetzt werden? Kann jeder landwirtschaftliche Betrieb etwas für den Naturschutz tun? Wann und warum werden Pestizide wie z. B. Glyphosat eingesetzt? Können die landwirtschaftlichen Betriebe auf solche Mittel verzichten und wie können wir vor Ort Überzeugungsarbeit leisten?
Hier gibt es viele Erfahrungen aus der Praxis, die wir vorstellen und diskutieren werden.

Workshop Nr. 2:

Tipps und Tricks für Stellungnahmen

Was tun, wenn Pakete an Aktenordnern eintreffen zu Verfahren, die in Natur und Landschaft eingreifen, zu Fortschreibungen von Regionalplänen oder zu Anhörungen zur Ausweisung von Schutzgebieten? Worauf sollten sich die Stellungnahmen der NABU Gruppen konzentrieren? Wir vermitteln Grundlagen und geben das Rüstzeug für die örtliche Naturschutzgruppe aktiv zu werden. Neben der Vermittlung rechtlicher Grundlagen werden Erfahrungen ausgetauscht und konkrete Beispiele diskutiert. In Gruppenarbeit wollen wir die Planunterlagen aus realen Verfahren analysieren und Stellungnahmen entwerfen.

Workshop Nr. 3:

Angebote für Kinder und Jugendliche im NABU/in der NAJU schaffen

Für die Zukunft des NABU ist die Kinder- und Jugendförderung eine zentrale Aufgabe. Denn dort werden die Naturschützerinnen und Naturschützer von morgen erreicht! Wir bieten Ihnen ein breites Spektrum an Theorie und Praxis für die Arbeit im Kinder- und Jugendbereich und geben hilfreiche Tipps und Tricks zur Gestaltung von attraktiven Angeboten. Die Themen dieses Workshops reichen von der Gruppengründung, über einen lebendigen Gruppenalltag bis hin zu Best-Practice Modellen aus Gruppenstunden, Projekten und Freizeiten – sowohl für Kinder als auch für Jugendliche. Neben der Theorie stehen vor allem das aktive Tun und Ausprobieren im Vordergrund.

Workshop Nr. 4:

Vogelkunde für Ehrenamtliche

War das nicht der Ruf des Zaunkönigs? Wie schaffe ich es, Wissen zu vermitteln, Begeisterung zu wecken und gleichzeitig allen den Blick auf den Vogel durchs Fernglas zu ermöglichen? Wie bringe ich Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen die faszinierende Welt der Vögel näher? Wir möchten Sie ermutigen, ornithologische Exkursionen selbst in die Hand zu nehmen oder kind- und jugendgerechte Angebote rund um Vögel anzubieten. Wir geben Ihnen Literaturtipps, Tipps für geeignete Gerätschaften zur Beobachtung und vermitteln Wissen zur Vogelkartierung – am Beispiel des Brutvogelmonitorings und der Kartierung besonderer Arten, z.B. dem Rebhuhn.
Ornithologische Grundkenntnisse sind wünschenswert.

Workshop Nr. 5:

Geheimnisvolle Fledermäuse – Fit für die Batnight

Fledermäuse sind faszinierend: Sie sind die einzigen fliegenden Säugetiere und sie haben die einzigartige Fähigkeit, sich bei völliger Dunkelheit zu orientieren. Leider sind viele Fledermausarten gefährdet oder sogar vom Aussterben bedroht. Fledermaus-Expertin Ingrid Kaipf wird uns mit den Arten vertraut machen und wir werden und mit der jährlich stattfindenden NABU-Batnight praxisnah beschäftigen. Aktive aus NABU-Gruppen verraten uns ihre Rezepte für die erfolgreiche Durchführung einer Fledermausveranstaltung. Wir machen Sie mit der Bedienung von Bat-Detektoren vertraut, mit deren Hilfe Sie die Rufe für Menschen hörbar machen können und werden am Abend selbst auf eine Fledermausexkursion gehen.
Außerdem beschäftigen wir uns mit der Aktion "Lebensraum Kirchturm", bei der sich Kirchengemeinden und NABU-Gruppen gemeinsam für mehr Artenschutz starkmachen. Wir erfahren, wie in Kirchen Quartiere für Fledermäuse, Turmfalke und Co, geschaffen werden können.

Workshop-Anmeldung
Sie können sich für einen Workshop anmelden. Ein Wechsel zwischen den Workshops ist nicht möglich. Bitte nennen Sie Ihren Wunsch-Workshop und geben Sie im Bemerkungsfeld eine Alternative an.

Referierende

Leitung

Carmen Ketterl Carmen Ketterl
Studienleiterin

Katrin Scholderer;Ehrenamtsberaterin NABU - ;Landesverband

Uwe Prietzel
NABU - Landsgeschäftsführer

Referentinnen/Referenten, Mitarbeitende

Markus Ehrlich
NABU-Gruppe Ravensburg

Michael Eick
NABU-Gruppe Fellbach

Johannes Enssle
NABU-Landesvorsitzender

Jochen Goedecke
NABU-Landesverband, Referent für Landwirtschaft und Naturschutz

Tanja Helm
NAJU Baden-Württemberg

Heike Jacob
NAJU Baden-Württemberg

Ingrid Kaipf
AG Fledermausschutz in BW

Kilchling-Hink
NABU-Vogelschutzzentrum Mössingen

Martin Klatt
NABU-Landesverband, Referent Arten- und Biotopschutz

Weitere Mitwirkende

Volker Weiß
NABU-Landesverband, Referent für Gruppenberatung

Fragen zum Inhalt

NABU-Landesverband Baden-Württemberg
Katrin Scholderer, 0711.966 72-11
Volker Weiß, 0711.966 72-14
Sommerakademie@NABU-BW.de

Weitere Infos

Tagungsnummer

600717

Preis

Die günstigen Teilnahmepreise werden durch die Bezuschussung des NABU-Landesverbandes und der Evangelischen Akademie möglich. Daher bitten wir die NABU-Gruppen, diese Weiterbildung engagierten Mitgliedern zu ermöglichen und die Kosten ihrerseits zu bezuschussen oder zu übernehmen.

Preise für NABU-Mitglieder

im Einzelzimmer mit Dusche/WC 90 €
im Zweibettzimmer mit Dusche/WC 75 €
ohne Übernachtung, ohne Frühstück 45 €


Preise für Nicht-Mitglieder

im Einzelzimmer mit Dusche/WC 135 €
im Zweibettzimmer mit Dusche/WC 120 €
ohne Übernachtung, ohne Frühstück 75 €


Preise für Schüler_innen, Student_innen (bis 27 Jahre, NABU-Mitglieder)

im Einzelzimmer mit Dusche/WC 50 €
im Zweibettzimmer mit Dusche/WC 40 €
ohne Übernachtung, ohne Frühstück 20 €


Preise für Schüler_innen, Student_innen (bis 27 Jahre, Nicht-Mitglieder)

im Einzelzimmer mit Dusche/WC 75 €
im Zweibettzimmer mit Dusche/WC 65 €
ohne Übernachtung, ohne Frühstück 35 €

Bei Stornierungen gelten die Preise für Nicht-Mitglieder als Grundlage.

Anmeldeschluss

12.06.2017

Zielgruppen

Engagierte aus Naturschutzverbänden

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Umwelt, Landwirtschaft

Die Veranstaltung kann als BANU-Fortbildung angerechnet werden.

Kontakt

Franziska Antel

Tagungssekretariat

E-Mail an: franziska.antel@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-342

Kooperationspartner

Hauptsponsor NABU

NABU

Anmeldefrist abgelaufen

Anmeldeschluss: 12.06.2017

Kontakt

Carmen Ketterl

Carmen Ketterl

Studienleiterin

E-Mail an: Carmen Ketterl

Tel.: 07164 79-312

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Franziska Antel

Tagungssekretariat

E-Mail an: Franziska Antel

Tel.: 07164 79-342

Kooperationspartner

Hauptsponsor NABU

NABU

Themengebiete

Download

Tagungs-Flyer als PDF