27.11. - 28.11.2017 Evangelische Akademie Bad Boll

Mobilität wohin? Umsteuern mit und ohne Diesel - Zeithorizont 2020

Perspektiven zu Gesundheit, Ökologie, Recht und Technik


© R. Wirth

Feinstaubalarm, EU-Vertragsverletzungsverfahren, Klimabelastung, Arbeitsplatzabbau – der Autoverkehr und vor allem der Diesel kommen nicht aus den Schlagzeilen. Die Veranstaltungsreihe „Mobilität wohin? Umsteuern mit und ohne Diesel“ leistet einen Beitrag zur Transformationsdiskussion und thematisiert, was kurz- und mittelfristig geschehen muss, um von der übergroßen Abhängigkeit vom Diesel wegzukommen. Die Tagung beleuchtet für den Zeithorizont 2020 Datengrundlage und Lösungsansätze im Spannungsfeld sozial-gesundheitlicher, ökologischer, rechtlicher und beschäftigungspolitischer Herausforderungen.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Feinstaubalarm, Stickoxid, EU-Vertragsverletzungsverfahren,
Klimabelastung, drohender Arbeitsplatzabbau – der Autoverkehr und vor allem der Diesel kommen nicht aus den Schlagzeilen. Was muss kurz- und mittelfristig geschehen, um die übergroße Diese-Abhängigkeit zu überwinden?

Mit der Veranstaltungsreihe „Mobilität wohin? Umsteuern mit und ohne Diesel“ wollen die Evangelische Akademie Bad Boll und der Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg e. V. (LNV) einen Beitrag zur Transformationsdiskussion leisten.

Nach der Auftaktveranstaltung im März 2017 im Stuttgarter Hospitalhof soll bei dieser Tagung in Bad Boll insbesondere der Zeithorizont 2020 analysiert werden. In Vorträgen und Arbeitsgruppen werden Datengrundlagen und Lösungsansätze im Spannungsfeld technischer, gesundheitlicher, ökologischer und rechtlicher Herausforderungen beleuchtet.

Diskutieren Sie mit!

Romeo Edel (Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt, Stuttgart)
Carmen Ketterl (Ev. Akademie Bad Boll)
Stefan Frey (Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg)
Jobst Kraus (BUND Baden-Württemberg)

Programm

Montag, 27. November 2017

10:00

Kaffee, Tee und Brezeln

10:30

Begrüßung

Carmen Ketterl, Romeo Edel, Stefan Frey

11:00

Nachhaltige Mobilität im Spannungsfeld von Klimaschutz und Digitalisierung, Transformation und Öffentlichkeit

Dr. Wolf Engelbach

anschließend Diskussion

12:00

Mittagessen

12:45

Auftaktgespräche: Zukunftsfähige Verkehrspolitik

Was Kommunen für eine Verkehrswende tun, was sie gerne täten, was sie von anderen (Bund, Land, Unternehmen) erwarten

Diskussionspartner:

Boris Palmer

Jürgen Odszuck

14:00

Wie weiter mit dem Diesel?

Dr. Reinhard Kolke

anschließend Diskussion

15:00

Elektro-KfZ - Licht und Schatten

Dr. Martin Lange

anschließend Diskussion

16:00

Kaffeepause

16:30

Luftqualität und Gesundheit

Auswirkungen verkehrsbedingter Immissionen auf die Gesundheit verschiedener Bevölkerungs- und Altersgruppen

Dr. Axel Tobias Kempa

anschließend Diskussion

17:30

Staatliche Klima- und Umweltschutzpflichten aus Völker-. Unions- und Verfassungsrecht

Prof. Dr. Sabine Schlacke

anschließend Diskussion

18:30

Abendessen

19:30

Lösungsbeiträge und Perspektiven des ÖPNV am Beispiel der Stadt Stuttgart

Dipl. Ing. Wolfgang Arnold

anschließend Diskussion

20:15

Wohin geht die Reise?

Narrative Impulse aus der Studie "Mobiles BW - Wege der Transformation zu einer nachhaltigen Mobilität"

Jobst Kraus

20:45

Gemütliches Beisammensein im Café Heuss

Dienstag, 28. November 2017

08:00

Andacht

08:20

Frühstück

09:00

Vorstellung der beiden parallelen Arbeitsgruppen im Plenum

09:30

AG 1: Ökonomischer und ökologischer Stellenwert des ÖV

Ulrich Weber

AG 2: Verantwortung zwischen Gesundheitsschutz, Gewerbefreiheit und Mobilitätsinteressen - was müssen Städte tun?

Dr. Susanne Nusser

10:30

Kaffeepause mit Vorstellung des StreetScooters der Deutschen Post AG

11:00

Vorstellung der beiden parallelen Arbeitsgruppen im Plenum

11:30

AG 3: Öko-fiskalische Instrumente zur Transformation des Verkehrssektors

Helen Lückge

AG 4: Andere Wege: Bewusstseinsbildung und Soziales

Jobst Kraus

12:30

Schlussrunde: Was machen wir morgen (anders)?

Gespräch zwischen Referierenden und Plenum

13:00

Mittagessen

Ende der Tagung

Referierende

Leitung

Carmen Ketterl Carmen Ketterl
Studienleiterin

Romeo Edel, KDA Stuttgart
Stefan Frey, Vorstand Landesnaturschutzverband BW
Jobst Kraus, BUND BW

Referentinnen/Referenten

Dipl.-Ing. Wolfgang Arnold
Technischer Vorstand und Vorstandssprecher der Stuttgarter Straßenbahnen

Dr. Wolf Engelbach
Verkehrsministerium Baden-Württemberg

Dr. Axel Tobias Kempa
Leiter der Sektion Pneumologie, Klinikum Stuttgart

Dr. Reinhard Kolke
Leiter des ADAC-Technikzentrums

Dr. Martin Lange
Umweltbundesamt

Helen Lückge
Beratender Vorstand Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft/Climonomics

Dr. Susanne Nusser
Städtetag Baden-Württemberg

Jürgen Odszuck
1. Bürgermeister, Stellv. des Oberbürgermeisters und Dezernent für Bauen und Verkehr der Stadt Heidelberg

Boris Palmer
Oberbürgermeister der Stadt Tübingen

Prof. Dr. Sabine Schlacke
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU)

Ulrich Weber
Geschäftsführer der Landesgruppe Baden-Württemberg des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV)

Weitere Infos

Tagungsnummer

660617

Preis

Kursgebühr 30,00 Euro

Vollverpflegung
im Einzelzimmer mit Dusche/WC: 119,50 €
im Zweibettzimmer mit Dusche/WC: 103,90

Verpflegung
ohne Übernachtung und ohne Frühstück: 57,10 €

Ermäßigung auf Anfrage möglich.

Anmeldeschluss

06.11.2017

Zielgruppen

Entscheidungsträger_innen in Politik, Verwaltung und Wirtschaftsverbänden, interessierte Öffentlichkeit und Unternehmen

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Die Grenzen des Planeten respektieren
    Die Chancen einer nachhaltigen Technik, Wirtschafts- und Lebensweise ausloten

Themengebiete

  • Naturwissenschaft, Technik
  • Umwelt, Landwirtschaft

Kontakt

Franziska Antel

Tagungssekretariat

E-Mail an: franziska.antel@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-342

Kooperationspartner

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 06.11.2017

Kontakt

Carmen Ketterl

Carmen Ketterl

Studienleiterin

E-Mail an: Carmen Ketterl

Tel.: 07164 79-312

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Franziska Antel

Tagungssekretariat

E-Mail an: Franziska Antel

Tel.: 07164 79-342

Schwerpunkttagung

Download

Tagungs-Flyer als PDF