07.07. - 08.07.2017 Evangelische Akademie Bad Boll

Freihandelsabkommen

Lediglich eine harmlose Handelsregulierung?

Die Freihandelsabkommen stehen in der Kritik. Sie sollen zur Gestaltung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Positives beitragen. Dabei regeln sie nicht nur den Außenhandel, sondern auch sensible Bereiche wie den Investitionsschutz, die Urheberrechte, Staatsaufträge und die Nutzung natürlicher Ressourcen. Wie sehr greifen diese Abkommen in die Gesellschaft ein? Wie grundlegend verändern sie die Lebensformen der Bürgerinnen und Bürger? Eine internationale Fachtagung mit Wissenschaftler_innen, Vertreter_innen von Unternehmen, Gewerkschaften, Ökologen, Rechtsexperten und Kirchen.

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

"America First": Der neue US-Präsident Donald Trump steht für Protektionismus. Er hat die Verhandlungen über das Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP) und das Trans-Pacific Partnership (TTP) stoppen lassen. Die Welthandelsorganisation WTO hat an Bedeutung verloren. Stehen wir also vor einem Formwechsel in Fragen der Handelsregulierung?
Tatsache ist, viele Freihandelsabkommen kommen weiter voran. Das Comprehensive Economic and Trade Agreement (CETA) befindet sich kurz vor der Umsetzung, die EU verhandelt mit dem Mercosur und Afrika. Selbst Donald Trump hat sich für bilaterale Abkommen ausgesprochen.
Doch der Weg für Freihandelsabkommen ist nicht frei von Stolpersteinen. Nichtregierungsorganisationen warnen vor Gefahren, sie befürchten negative Auswirkungen auf Arbeitsstandards und auf die Umwelt. Gegner behaupten, die Abkommen gefährden die Demokratie und schränken die Entscheidungskraft der Staaten ein. Der Widerstand gegen Freihandelsabkommen ist groß und hat breite Teile der Gesellschaft erfasst.
Auf der Tagung werden wir den Stand der Diskussion analysieren. Wir werden gemeinsam mit Expert_innen aus Wissenschaft und Wirtschaft auch die neuen Trends untersuchen, die sich nach den Wahlen in den USA, in Frankreich und Deutschland für Handelsbeziehungen abzeichnen. Besondere Probleme, wie Arbeits- und Umweltstandards, Demokratie und Entwicklungsprozesse, aber auch neue Alternativen im handelspolitischen Bereich möchten wir kritisch diskutieren. So können Sie während dieser Tagung Anregungen für die politische Praxis erhalten.

Zu der Tagung laden wir Sie herzlich in die Evangelische Akademie Bad Boll ein.
Andrés Musacchio
Romeo Edel

Programm

Freitag, 7. Juli 2017

10:00

Ankommen bei Kaffee/Tee und Bretzel

10:20

Begrüßung und Einführung in das Tagungsthema

Jörg Hübner

Andrés Musacchio

Romeo Edel

10:40

TTIP, CETA, TISA & Co. Neue Fragen, alte Probleme?

Ernst-Christoph Stolper

12:00

Erste Open Space Austauschrunde. Zum Schluss, Ergebnisse im Plenum.

12:30

Mittagessen

13:30

Vortrag: Arbeits- und Sozialstandards in Freihandelsverträgen

Herta Däubler-Gmelin

15:00

Walkshops

16:30

Kaffee/Tee und Gebäck

17:00

Frankreich und die Politik des neuen Präsidenten Macron: Wie stark verändert sich Europa?

Guillaume Duval

18:30

Abendessen

19:30

Kulturprogramm:
Musik mit dem Duo SophieAmrei

20:30

Gespräche und Networking im Café Heuss

Samstag, 8. Juli 2017

08:00

Morgenandacht in der Kapelle

08:20

Frühstück

09:00

Wirtschaftliche und soziale Entwicklung. Die Freihandelsabkommen außerhalb von TTIP und CETA.

Dieter Boris

Frauke Banse

10:30

Kaffeepause

11:00

Auswirkungen der Freihandelsabkommen auf Natur und Gesellschaft (Podiumsdiskussion)

Brigitte Bertelmann

Markus Krajewski

Klaus-Peter Koch

12:30

Mittagessen

13:30

Handelspolitik und Krisenüberwindung: Welche Alternativen gibt es zu Freihandelsabkommen?

Werner Raza

15:00

Schlussfolgerungen der Tagung

Andrés Musacchio

Romeo Edel

Workshops

Workshop Nr. 1:

Alternative Gestaltung des internationalen Handels

Walkshop. Bei schlechtem Wetter Workshop.
Impuls: Werner Raza
Moderation: Romeo Edel

Workshop Nr. 2:

Zielsetzungen für eine ökosoziale nachhaltige Globalisierung

Walkshop. Bei schlechtem Wetter Workshop.
Impuls: Jobst Kraus
Moderation: Judith Krauß

Workshop Nr. 3:

Konkurrenzfähigkeit und Arbeitsstandards

Walkshop. Bei schlechtem Wetter Workshop.
Impuls: Dieter Boris
Moderation: Andrés Musacchio

Referierende

Leitung

Andrés Musacchio Andrés Musacchio
Studienleiter

Romeo Edel Andrés Musacchio
Wirtschafts- und Sozialpfarrer

Referentinnen/Referenten

Dr. Frauke Banse
Universität Kassel

Dr. Brigitte Bertelmann
Stellvertretende Leiterin des Zentrums Gesellschaftliche Verantwortung, Mainz

Prof. Dr. Dieter Boris
Institut für Soziologie , Universität Marburg

Guillaume Duval
Chefredakteur bei Alternatives Economiques, París

RA Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin, BMJ a.D.
Juristin. Ehem. Bundesministerin der Justiz, Tübingen

Klaus-Peter Koch
Umweltbeauftragter der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Prof. Dr. Markus Krajewski
Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Völkerrecht , Universität Erlangen/Nürnberg

Jobst Kraus
BUND, Evangelische Akademie Bad Boll

Dr. Judith Krauß
Evangelische Akademie Bad Boll

Dr. Werner Raza
Leiter der Österreichischen Forschungsstiftung für Internationale Entwicklung, Wien

Sophie Schuster
Musikerin (Violine), Stuttgart

Ernst-Christoph Stolper
Stellvertretender Bundesvorsitzender, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Neustadt

Amrei Walter
Musikerin (Klavier), Stuttgart

Weitere Infos

Tagungsnummer

640117

Preis

Tagungsgebühr 40€

Übernachtung + Vollpension pro Person im
Einzelzimmer mit Dusche/WC 119,50 €
Doppelzimmer mit Dusche/WC 103,90 €

Teilnahme ohne Übernachtung und Frühstück 57,10 €

Ermäßigung bei Tagungs-/Kursgebühr:
Bezieher_innen von Arbeitslo-sengeld Stufe II (ALG II), Asyl-bewerber_innen 30%.Jugendliche, Schüler_innen, Studierende, Auszubildende und Freiwilligendienst-Leistende erhalten 50% Ermäßigung auf die Kursgebühr und Verpflegung.

Anmeldeschluss

07.07.2017

Zielgruppen

An Fragen der internationalen Politik, der Wirtschaftsbeziehungen und der nachhaltigen Entwicklung Interessierte. Verantwortliche aus Unternehmen, Politik und Kirchen

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Öko-Soziale Marktwirtschaft in Zeiten der Globalisierung
    Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Gemeinwohl als Handlungsziele von Politik und Ökonomie verankern helfen

Themengebiete

  • Arbeit, Wirtschaft
  • Internationale Politik, Europa

Kontakt

Andrea Titzmann

Tagungssekretariat

E-Mail an: andrea.titzmann@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-307

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

WebDoku-Service

Für Teilnehmer diese Tagung stehen 20 Datei/en zum Download zur Verfügung.
Zum Login

Kontakt

Andrés Musacchio

E-Mail an: Andrés Musacchio

Tel.: 07164-79-288

Romeo Edel

Romeo Edel

Wirtschafts- und Sozialpfarrer

E-Mail an: Romeo Edel

Tel.: 0711 229363-260

Romeo Edel

Andrea Titzmann

Tagungssekretariat

E-Mail an: Andrea Titzmann

Tel.: 07164 79-307

Schwerpunkttagung

Download

Tagungs-Flyer als PDF