17.02. - 18.02.2017 Evangelische Akademie Bad Boll

Vielfältig, flexibel und selbstorganisiert

Mobilität im ländlichen Raum & die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

Der ländliche Raum hat in Bezug auf Mobilität mit ganz anderen Problemen zu kämpfen als Ballungsgebiete: belastender Durchgangsverkehr, ausgedünnte Einkaufs-, Sozialversorgungs- und Kulturangebote, unausgewogene Zugänge zu Arbeits- und Bildungsmöglichkeiten und unzureichende öffentliche Verkehrsangebote. Vor dem Hintergrund der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) will diese Tagung neue Ansätze für Mobilität im ländlichen Raum auf den Prüfstand stellen.

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Der ländliche Raum hat in Bezug auf Mobilität mit ganz anderen Problemen zu kämpfen als Ballungsgebiete: belastender Durchgangsverkehr, ausgedünnte Einkaufs-, Sozialversorgungs- und Kulturangebote, unausgewogene Zugänge zu Arbeits- und Bildungsmöglichkeiten und unzureichende öffentliche Verkehrsangebote. Die Deckung sozialer und wirtschaftlicher Grundbedürfnisse steht dabei im Spannungsfeld mit ökologischen Herausforderungen: Angesichts von Klimawandel und Flächenverbrauch stellt sich die Frage, welche Mobilität wir uns langfristig noch leisten können.

Vor dem Hintergrund der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) will diese Tagung neue Ansätze für Mobilität im ländlichen Raum auf den Prüfstand stellen, um gemeinsam auf ein zukunftsfähiges Deutschland hinzuarbeiten.

Anhand der konkreten Zielsetzungen der UN-SDGs werden Konzepte und Beispiele für Mobilität im ländlichen Raum beleuchtet und mit sozialen, ökologischen und umsetzungspraktischen Kriterien abgeglichen.

Herzliche Einladung in die Evangelische Akademie Bad Boll!

Dr. Judith Krauß
Romeo Edel
Sylvia Dieter (EFW)

Programm

Freitag, 17. Februar 2017

15:00

Ankommen bei Kaffee/Tee und Kuchen

15:30

Begrüßung und Einführung

Was haben die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung mit Mobilität im ländlichen Raum zu tun?

Dr. Judith Krauß, Romeo Edel, Sylvia Dieter

16:00

Welche Mobilität braucht der ländliche Raum für nachhaltige Entwicklung?

Soziale Betrachtungen und Kriterien

Benedikt Krams (angefragt)

16:45

Wieviel Mobilität werden wir uns in Zukunft überhaupt noch leisten können?

Ökologische und strukturelle Betrachtungen und Kriterien

Dr. Michael Kopatz

17:30

Podium mit den Referierenden:

Übereinstimmungen und Kontroversen

18:30

Abendessen

20:00

Was mir unter den Nägeln brennt: Was sind die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung?

Lockere Diskussion in Kleingruppen

21:00

Gespräche im Café Heuss

Samstag, 18. Februar 2017

08:00

Andacht

08:20

Frühstück

09:00

Welche Mobilitätslösungen gibt es für nachhaltige Entwicklung im ländlichen Raum Baden-Württembergs?

Betrachtungen und Kriterien aus der Umsetzungspraxis

Dr. Martin Schiefelbusch

10:00

Diskussion

10:45

Kaffeepause

11:00

Einführung in die Workshops 1+2

11:30

Workshop 1+2

13:00

Mittagessen

14:15

Einführung in die Workshops 3+4

14:45

Workshop 3+4

16:15

Nachmittagskaffee

16:45

Schlusspodium mit den Referent_en_innen

Rückmeldung zu Impulsen aus den Workshops

17:30

Ende der Tagung

Workshops

Workshop Nr. 1:

Nachhaltige Mobilität und Daseinsvorsorge (SDG 11.2)

Thomas Eble

Workshop Nr. 2:

Nachhaltige Gemeinschaftsverkehrssysteme:

Rechtliche Erwägungen (SDG 11.2), Ludwig Müller

Workshop Nr. 3:

Mobilität und Wirtschaft (SDG 9.1)

Isabel Ribeiro/Martin Schmidt

Workshop Nr. 4:

Nachhaltige Mobilität im ländlichen Raum:

Ökologische Erwägungen (SDGs 13,15), Klaus-Peter Gussfeld

Referierende

Leitung

Judith Krauß Judith Krauß
Studienleiterin

Romeo Edel Judith Krauß
Wirtschafts- und Sozialpfarrer

Sylvia Dieter
Diakonin
Evangelische Frauen in Württemberg

Referentinnen/Referenten

Prof. Dr. rer. nat. Frank Allmendinger
Hochschulcampus Tuttlingen der Hochschule Furtwangen, Tuttlingen

Thomas Eble
Verbandsdirektor Regionalverband Ostwürttemberg,, Schwäbisch Gmünd

Klaus-Peter Gussfeld
Referent für Verkehrs- und Raumordnung, BUND Baden-Württemberg,, Stuttgart

Dr. Michael Kopatz
Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie,, Wuppertal

Dr. Benedikt Krams
Universität Stuttgart

Ludwig Müller
Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg,, Stuttgart

Dr. Martin Schiefelbusch
Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg,, Stuttgart

Jochen Schweickhardt
Marquardt Service GmbH, Rietheim/Weilheim

Weitere Infos

Tagungsnummer

660217

Preis

Tagungsgebühr 20,30 Euro
Kosten für Unterkunft/Verpflegung je Person:
Einzelzimmer mit Dusche/WC 104,70 Euro
Zweibettzimmer mit Dusche/WC 89,10 Euro
Kein Zimmer, nur Verpflegung 42,30 Euro

Ermäßigung auf Anfrage möglich.

Anmeldeschluss

15.02.2017

Zielgruppen

Kommunen, Verkehrs- und Stadtplaner_innen, Umwelt- und Verkehrsverbände, an Mobilität Interessierte, am ländlichen Raum Interessierte, Wissenschaft, Politik

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Arbeit, Wirtschaft
  • Umwelt, Landwirtschaft

Kontakt

Franziska Antel

Tagungssekretariat

E-Mail an: franziska.antel@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-342

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

WebDoku-Service

Für Teilnehmer diese Tagung stehen 11 Datei/en zum Download zur Verfügung.
Zum Login

Kontakt

Judith Krauß

Dr. Judith Krauß

Studienleiterin

E-Mail an: Judith Krauß

Tel.: 07164 79-222

Romeo Edel

Romeo Edel

Wirtschafts- und Sozialpfarrer

E-Mail an: Romeo Edel

Tel.: 0711 229363-260

Romeo Edel

Franziska Antel

Tagungssekretariat

E-Mail an: Franziska Antel

Tel.: 07164 79-342

Download

Tagungs-Flyer als PDF