Für Gemeinschaft und Zusammenhalt

Die Evangelische Akademie Bad Boll legt ihr neues Programm für Herbst und Winter vor

<h1>Zusatzinfos</h1>Abdruck honorarfrei. Bei Veröffentlichung Belegexemplar, bzw. Hinweis auf den Sendetermin erbeten!<br /><br />Dieser Text hat 1624 Anschläge (ohne Überschriften und Absätze); das entspricht etwa 41 Zeilen zu je 40 Anschlägen.

Über 110 Tagungen, Konferenzen, Seminare und Studienreisen veranstaltet die Evangelische Akademie Bad Boll im zweiten Halbjahr 2005. Aufgeführt sind diese Veranstaltungen im 48 Seiten starken Halbjahresprogramm, das soeben erschienen ist. "Unsere Gesellschaft als Ganzes und die Einzelnen stehen vor Herausforderungen, die manchmal bis an die Grenzen belasten", schreibt Akademie-Direktor Joachim L. Beck im Editorial des Heftes und nennt als Stichworte Hartz IV, die Gesundheits- und Bildungspolitik. Weil diese Belastungen der Vereinzelung Vorschub leisten, sei gegen alle Tendenzen der Ab- und Ausgrenzung zu fragen, was die Gesellschaft zusammenhält und wie Veränderungen gemeinsam gestaltet werden können.

Gemeinschaft und Zusammenhalt will die Akademie mit ihren Veranstaltungen fördern, so Beck. Auf dem Programm stehen Tagungen zu einem breiten Themenspektrum. Unter anderem soll eine Zwischenbilanz Bilanz gezogen werden zu Agenda-Reformen und Hartz-Gesetzen. Die Migrationsproblematik steht im Mittelpunkt einer Tagung zu Anwerbung und "Parallelgesellschaften". Das zweite medienethische Forum stellt im Herbst die Alltäglichkeit von Tod und Gewalt auf den Bildschirmen zur Debatte. Weitere Themen sind: Die Situation der osteuropäischen Länder 15 Jahre nach dem Ende der kommunistischen Systeme, die Entwicklung im Iran und die Frage der Ernährungssicherheit in den Ländern des Südens.

Zu beziehen ist das neue Programm der Akademie bei magdalena.hummel@ev-akademie-boll.de, Tel. 07164 - 79 265. Zum Herunterladen gibt es das Programm auch im Internet unter www.ev-akademie-boll.de/tagungen/allinone.pdf

Kontakt

Reinhard Becker

Reinhard Becker

Sachbearbeitung Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

E-Mail an: Reinhard Becker

Tel.: 07164 79-305

Martina Waiblinger

Martina Waiblinger

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Martina Waiblinger

Tel.: 07164 79-302

Mitarbeiter nicht gefunden