Konzert mit dem Duo Arcadie in der Stiftskirche Bad Boll

© privat

Bad Boll. Spanisches Feuer, tiefe Gefühle und mediterranes Flair: Mit ihrem Konzertprogramm „Ay, amor“ entführt das Duo Arcadie am Montag, 8. September 2014, um 20 Uhr auf Einladung der Evangelischen Akademie in der Stiftskirche Bad Boll in ein Andalusien des religiösen Miteinander. Dabei verbinden die Gitarristin Ulrike Merk aus Eislingen und die Mezzosopranistin Franziska Markowitsch aus Berlin verschiedene musikalische Einflüsse miteinander – Renaissance, Flamenco und französischen Impressionismus. Über 500 Jahre lang wurden sephardische Lieder in altspanischem Dialekt im Exil lebendig gehalten. Sie bilden heute ein wichtiges Verbindungsglied der spanischen Musik, das die beiden Musikerinnen dem Publikum zugänglich machen. Ein ungewöhnliches Programm, mit außergewöhnlichen Klängen. Der Eintritt kostet 15 Euro, Karten sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.
Das Konzert findet statt im Rahmen der interreligiösen Sommerakademie „‘Und schuf sie als Mann und Frau - Was ist der Mensch?‘ Neue Zugänge zu den heiligen Schriften in Judentum, Christentum und Islam“, die vom 7. bis 9. September 2014 in der Evangelischen Akademie Bad Boll angeboten wird. Tagungsteilnehmer benötigen keine Eintrittskarte für den Konzertabend.
Anmeldungen und weitere Informationen zur Tagung: susanne.heinzmann@ev-akademie-boll.de, Telefon 07164 - 79-217, in der Rubrik „Programm“.

Die Pressemitteilung enthält 1410 Zeichen (mit Leerzeichen)

Pressekontakt:
Dr. Claudia Mocek | Fon 07164 79-300 |
Mobil 0170 3185743 | claudia.mocek@ev-akademie-boll.de

Kontakt

Reinhard Becker

Reinhard Becker

Sachbearbeitung Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

E-Mail an: Reinhard Becker

Tel.: 07164 79-305

Martina Waiblinger

Martina Waiblinger

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Martina Waiblinger

Tel.: 07164 79-302

Mitarbeiter nicht gefunden