Nach Ostern kommen die Bagger

Süd- und Parkflügel der Evangelischen Akademie werden abgerissen. An ihrer Stelle entsteht das seit langem gewünschte Bettenhaus.

<p><em>Ein L-förmiges, zweigeschoßiges Gebäude soll den Süd- und Parkflügel der Evangelischen Akademie Bad Boll ersetzen. Das Modell zeigt den Stand der Vorentwurfs­planungen aus südöstlicher Sicht. In dem Neubau finden 60 Gästezimmer Platz, die von der Akademie dringend benötigt werden.</em></p>

Mit der Verabschiedung des Haushalts durch die Evangelische Landessynode in Württemberg am 23./24. Oktober steht nun endgültig fest, dass der seit langem geplante und immer wieder verzögerte Neubau in Angriff genommen werden kann. Der marode Südflügel und der renovierungsbedürftige Parkflügel werden nach Ostern 2008 abgerissen und durch einen zusammenhängenden Neubau ersetzt.

Der aus den 50er Jahren stammende Südflügel musste aus Sicherheitsgründen bereits zum Ende der Sommerferien stillgelegt werden. Zusammen mit der Architektin Nike Fiedler, die auch die letzten Baumaßnahmen geleitet hatte, werden derzeit Planungen vorangetrieben, Kostenberechnungen erstellt und Fachingenieure zu Rate gezogen.

Der Oberkirchenrat war den Planungen der Akademie gefolgt, auch den angebauten Parkflügel neu zu bauen, da seine dringend notwendige Renovierung ebenso mit erheblichen Kosten verbunden gewesen wäre. Mit den 60 neuen, jeweils mit Dusche/WC ausgestatteten Einzelzimmern wird die Akademie in die Lage versetzt, dem Ziel, ab 2010 kostendeckend zu arbeiten, deutlich näher zu kommen. Hatte die Akademie bisher 155 Betten, von denen viele auf Zweibettzimmer verteilt waren, wird es künftig nur 100 Einzelzimmer geben, nach Direktor Joachim Beck »eine Zahl, die die Grundvorsaussetzung für einen wirtschaftlichen Betrieb darstellt«.

Der Neubau, für den 6,4 Millionen Euro veranschlagt sind, wird etwa anderthalb Jahre dauern. Bis dahin sollen die Gäste zum Teil in umliegenden Hotels untergebracht werden, teilweise sollen Akademieveranstaltungen aber auch außerhalb stattfinden.

Für Bad Boll wird sich durch die Beschlüsse in Stuttgart aber noch viel mehr ändern. Da die Standorte der Aus- und Fortbildungsstätten Denkendorf und Birkach aufgegeben werden, müssen das Pfarrseminar, das Pädagogisch-Theologische Zentrum, die klinische Seelsorge-Ausbildung und die Aus- und Weiterbildung für Diakone und Mesner in die Akademie integriert werden.

Kontakt

Reinhard Becker

Reinhard Becker

Sachbearbeitung Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

E-Mail an: Reinhard Becker

Tel.: 07164 79-305

Martina Waiblinger

Martina Waiblinger

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Martina Waiblinger

Tel.: 07164 79-302

Mitarbeiter nicht gefunden