Was ist das für ein Sommer

Allen Sorgen zum Trotz die sommerfrischesten Wünsche

Die mahnenden Worte haben wir im Ohr: Nicht dem Virus in die Ferne entfliehen, sondern mit dem Virus leben! Wer mag oder kann da bei solchen Worten die Zeit der Sommerferien noch unbeschwert genießen? Es heißt doch: An allen Orten auf Abstand leben, achtsam sein, Menschenansammlungen meiden. Bleibt da nicht die Freiheit der Sommerferien auf der Strecke?

„Geh aus mein Herz und suche Freud in dieser lieben Sommerzeit an deines Gottes Gaben; schau an der schönen Gärten Zier und siehe, wie sie mir und dir sich ausgeschmücket haben“, heißt es im bekannten Lied von Paul Gerhardt. Mitten in den Wirren des Dreißigjährigen Krieges hat er diese Zeilen verfasst und sich bei allen Sorgen an den Wunderwerken der Natur orientiert. Sie erinnern ihn an Gottes bleibende Güte. Sie laden einen jeden von uns dazu ein, nach vorne zu blicken und sich wunderbar, sommerfrisch frei zu fühlen. Aus dieser Freiheit, die sich mit den Gaben der Schöpfung verbunden weiß, erwächst dann die fröhliche Bitte: „Mach in mir deinem Geiste Raum, dass ich dir werd ein guter Baum und lass mich Wurzel treiben. Verleihe, dass zu deinem Ruhm ich deines Gartens schöne Blum und Pflanze möge bleiben.“

Hört sich das dann mitten in wirren Zeiten nicht doch nach einer echten Sommerfrische an? Und sollte sich dann nicht aus dieser Frische einer solchen Bitte ein befreites Nachdenken darüber ergeben, was wir wirklich brauchen oder auch lassen können? Paul Gerhardt lebte in den Unruhen des 17. Jahrhunderts von dieser ermutigenden und klärenden Botschaft. Hoffentlich wir auch noch. 

Wir wünschen Ihnen von Herzen für die vor Ihnen liegende Sommerzeit in diesem Sinne ein sommerfrisches Abstandnehmen – auch von den Sorgen unserer Tage.  

Akademiedirektor Prof. Dr. Jörg Hübner

Kontakt

Reinhard Becker

Reinhard Becker

Sachbearbeitung Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

E-Mail an: Reinhard Becker

Tel.: 07164 79-305

Mitarbeiter nicht gefunden
Miriam Kaufmann

Miriam Kaufmann

Referentin Stabsstelle Presse und Öffentlichkeit

E-Mail an: Miriam Kaufmann

Tel.: 07164 79-300