Abschied von einem Transformationskünstler

Studienleiter Romeo Edel geht in den Ruhestand

© Martina Waiblinger

Seit fast 40 Jahren ist der gebürtige Stuttgarter Romeo Edel im aktiven Dienst der Evangelischen Landeskirche Württemberg, zum 01. Februar verabschiedet er sich nun in den Ruhestand. Auf der letzten Etappe seines beruflichen Werdegangs setzte sich Romeo Edel als Wirtschafts- und Sozialpfarrer der Prälatur Stuttgart leidenschaftlich für den Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) ein. Der KDA ist ein Fachdienst der Evangelischen Akademie Bad Boll und Romeo Edel war damit in diesen acht Jahren auch ein inspirierender Teil des Studienleitenden-Teams der Akademie. 

„Das wichtigste Stichwort zu Romeo Edel ist ‚Mobilität‘, genauer gesagt ‚Mobilitätswende‘ in all ihren Facetten.“ So eröffnete Akademiedirektor Prof. Dr. Jörg Hübner seine Laudatio bei der Verabschiedung von Romeo Edel am 27. Januar 2022. Mit energischem Nachdruck habe sich Edel für die notwendige Transformation der Automobilregion Stuttgart eingesetzt. Als „überzeugter und überzeugender Spezialist“ so Hübner, ging es Edel darum „mahnende Stimme“ zu sein und zugleich aber auch kreative und effektive Wege vorzuschlagen, wie die Veränderung konkret gestaltet werden kann. Romeo Edel selbst betonte in seiner Abschiedsrede, es gehe dabei darum, gut zu kommunizieren, dass bei dieser Transformation nicht alle gleich gewinnen können. „Transformationskünstler“ seien gefragt, die diese Erzählung mit kreativen Ansätzen verständlich machen können.

Als Künstler in diesem Sinne engagierte sich Romeo Edel seit 2013 mit Hingabe und Überzeugungskraft für die Evangelische Akademie und den KDA. Dabei war und ist er getragen und gestärkt von dem Satz „Wahrer Glaube an Jesus Christus ist persönlich, aber nie privat.“ Und mit herzlichen und ganz persönlichen Worten bedankte er sich für die „besondere Kollegialität“ innerhalb der Akademie, die es ermöglicht mit Tatendrang und Hoffnung „lebenswichtige Dinge“ durch Tagungsarbeit zu vermitteln. Zum Abschied formulierte er folgenden Wunsch: „Möge die Akademie noch lange ein Ort zum Nachdenken bleiben und Menschen aufmuntern, die nach neuen guten Erzählungen suchen, die unsere Zeit und unsere Welt so dringend braucht.“

 

Zur Verabschiedung von Romeo Edel fand am 7. 2. 2022 im Stuttgarter Hospitalhof das „Symposium Sozialverträgliche Mobilitätswende“ statt.  MIt dabei waren u.a. Winfried Hermann (Minister für Verkehr, Baden Württemberg), Oberkirchenrätin Dr. Ruth Gütter (Referentin für Nachhaltigkeit in der EKD), Dr. Walter Rogg (Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Region Stuttgart) und Maren Diebel-Ebers (Stellvertretende Vorsitzende DGB-Bezirk Baden-Württemberg). Hier geht's zur Aufzeichnung der Veranstaltung.

Am 20. 6. 2022, 19 Uhr findet zur Verabschiedung von Romeo Edel ein Gottesdienst in der Johanneskirche Stuttgart-West statt.

 

In dem Videostatement „Wege zu einer anderen Ökonomie“ spricht sich Romeo Edel für einen ganzheitlichen Blick auf unsere Ökonomie und unser Leben aus. Hier geht’s zum Video.

Kontakt

Alexander Bergholz

Alexander Bergholz

Referent Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Alexander Bergholz

Tel.: 07164 79-312

Johanna Haas

Johanna Haas

Referentin Marketing, Stabsstelle Marketingberatung

E-Mail an: Johanna Haas

Tel.: 07164 79-245