09.02. - 10.02.2023, Online-Veranstaltung, Online

Menschenrechte im Nahen Osten - Postmigrantische Verortung hier

Flüchtlingsschutz und Menschenrechte GEMEINSAM gestalten


©privat | Blanca Balassa

Wieso müssen Menschen aus ihrer Heimat im Mittleren Osten fliehen? Wie gelingt Flüchtlingsschutz in einem Europa, das die Grenzen dichtmacht und in dem der Rassismus immer stärker in die Mitte rückt? Vor welchen Herausforderungen stehen Geflüchtete im neuen Land? Und was können migrantische und nichtmigrantische Initiativen und Verbände GEMEINSAM unternehmen, damit geflüchtete Menschen hier einen guten Ort und ein gutes Leben finden? Es sind große Fragen, die im Mittelpunkt dieser beiden Online-Abendveranstaltungen von migrantischen und nichtmigrantischen Initiativen in der Arbeit für und mit Geflüchteten stehen.

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Nichts ist derzeit gut in den Staaten des Mittleren Ostens.
In Afghanistan wie im Iran leiden Menschen unter einem diktatorischen Regime oder kämpfen gegen eine staatliche Übermacht für Freiheit und Menschenrechte.
Im Irak wie in Syrien herrscht nach wie vor Krieg. Frieden ist nicht in Sicht und insbesondere die Kurden werden von allen Seiten bekämpft.
Kein Wunder, dass Menschen sich in dieser Lage auf die Flucht begeben und nach einem sicheren Ort suchen.

So sind es in diesem Jahr wieder mehr Menschen, die sich auf den gefährlichen Weg nach Europa und nach Deutschland machen, um hier ein neues Leben zu beginnen.

Hier aber treffen sie verstärkt auf Ablehnung. Fühlen sich neben den vielen geflüchteten Menschen aus der Ukraine oftmals wie Flüchtlinge zweiter Klasse. Treffen auf Vorurteile und Rassismus. Stehen vor der Herausforderung, hier für sich eine neue Rolle zu finden und mit dieser zurecht zu kommen.

Was für eine Gesellschaft braucht es, damit die geflüchteten Menschen im neuen Land ankommen können und hier ein neues Zuhause finden?

Bringen Sie sich ein und diskutieren Sie mit bei dieser digitalen Tagung, die dazu beitragen möchte, dass wir GEMEINSAM eine Gesellschaft gestalten und verantworten, in der Migrant*innen sich gut verorten und leben können.

Wir laden Sie herzlich dazu ein!

Joachim Glaubitz, Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Klaus Harder, Flüchtlingsrat Baden-Württemberg

Phillip Neurath, Diakonisches Werk Württemberg

Vera Sompon, Sompon Sozialservice e.V., Esslingen

Sadiq Zartila, Flüchtlingsrat Baden-Württemberg

Wolfgang Mayer-Ernst, Evangelische Akademie Bad Boll

Spendenhinweis

Es würde uns sehr freuen, wenn Sie die Akademiearbeit und diese Veranstaltung mit einer Spende unterstützen können.

Programm

Donnerstag, 9. Februar 2023

19:00

Begrüßung

Wolfgang Mayer-Ernst

19:05

Zur Lage der Menschenrechte im Mittleren Osten

Afghanistan - Iran -Kurdistan
Vortrag und Diskussion
Kerem Schamberger

19:55

Afghanistan - Iran - Kurdistan
Weiterarbeit in drei Regionalforen (Breakouträume)

20:55

Verabschiedung und ein Wort zum Abend

Phillip Neurath

21:00

Ende der ersten Abendveranstaltung

Freitag, 10. Februar 2023

18:05

Postmigrantische Rollenwechsel als Herausforderung für Migrant*innen und die Gesellschaft

Vortrag und Diskussion
Dr. rer. nat. M. Leticia Castrechini-Franieck

19:00

Neue Gesellschaft - neue Rollenbilder und eine neue eigene Rolle?
Rollenwechsel als Herausforderung für Migrant*innen in der neuen Gesellschaft

Welcher Rollenwechsel steht an für Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder?
Weiterarbeit in vier Workshops

19:55

Verabschiedung und ein Wort zum Abend

Wolfgang Mayer-Ernst

20:00

Ende der Veranstaltung

Workshops

Workshop Nr. 1:

FORUM AFGHANISTAN

Sadiq Zartila
Moderation:
Phillip Neurath

Workshop Nr. 2:

FORUM IRAN

Nazanin Ghafouri
Moderation:
Klaus Harder

Workshop Nr. 3:

FORUM ZUR SITUATION DER KURDEN IM NAHEN OSTEN

Kerem Schamberger
Moderation:
Joachim Glaubitz

Workshop Nr. 4:

WORKSHOP MÄNNER

Sadiq Zartila
Moderation:
Klaus Harder

Workshop Nr. 5:

WORKSHOP FRAUEN

Vera Sompon
Moderation:
Wolfgang Mayer-Ernst

Workshop Nr. 6:

WORKSHOP JUGENDLICHE

Mohammed Jouni
Moderation:
Joachim Glaubitz

Workshop Nr. 7:

WORKSHOP KINDER

Dr. rer. nat. M. Leticia Castrechini-Franieck
Moderation:
Phillip Neurath

Referierende

Leitung

Wolfgang Mayer-Ernst Wolfgang Mayer-Ernst
Studienleiter


Phillip Neurath
Landesreferent Flüchtlingshilfe, Diakonisches Werk Württemberg e. V.

Vera Sompon
Geschäftsführerin, Sompon Socialservice e. V.

Klaus Harder
Sprecher*innenrat, Flüchtlingsrat Baden-Württemberg e. V.

Joachim Glaubitz
Flüchtlingsarbeit, Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Sadiq Zartila
Sprecher*innenrat, Flüchtlingsrat Baden-Württemberg e. V.

Referenten / Mitwirkende

Dr. rer. nat. M. Leticia Castrechini-Franieck
Psychologin, Supervisorin & Coach, Tübingen

Nazanin Ghafouri
Vorstand, Flüchtlingsrat Bremen, Bremen

Mohammed Jouni
Vorstand, Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge e.V. (BumF), Berlin

Zeinab Khademi
Kraichtal

Mohammad Khalil
Erzieher in Ausbildung, Bad Rappenau

Kerem Schamberger
Öffentlichkeitsarbeit, Referent für Migration und Flucht, MEDICO International, Frankfurt

Weitere Infos

Tagungsnummer

520923

Preis

Ihre Teilnahme ist kostenfrei.

Geschäftsbedingungen siehe: www.ev-akademie-boll.de/agb

Anmeldeschluss

08.02.2023

Zielgruppen

Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen im Engagement für geflüchtete Menschen und in der Integrationsarbeit; Akteure in migrantischen Vereinen und Initiativen; an den Themen Flucht, Asylpolitik, Ausländerrecht und Migration interessierte Zeitgenoss*innen

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Online

Bundeszentrale für politische Bildung

Die Evangelische Akademie Bad Boll ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V., Berlin.

Themengebiete

  • Gesellschaft, Staat, Recht
  • Internationale Politik, Europa
  • Bildung, Erziehung

Spendenhinweis

Diese digitale "Tagung" mit Zoom ist für Sie kostenfrei.
Wir benötigen aber Ihre Anmeldung, um Ihnen den Link zu dieser Veranstaltung schicken zu können.

Es würde uns aber sehr freuen, wenn Sie die Akademiearbeit mit einer Spende auf folgendes Konto unterstützen können:

Evangelische Akademie Bad Boll
IBAN: DE68 6105 0000 0000 0679 33
BIC: GOPSDE6GXXX
Kreissparkasse Göppingen

Bitte geben Sie als Verwendungszweck Spende und die Tagungsnummer (520923) an. Bei Bedarf stellen wir eine Spendenquittung aus bei Beträgen bis 300 € wird von den Finanzämtern der Überweisungsnachweis als Beleg akzeptiert.

Kontakt

Silke Klostermann

Assistentin der Direktion

E-Mail an: silke.klostermann@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-206

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 08.02.2023

Kontakt

Wolfgang Mayer-Ernst

Wolfgang Mayer-Ernst

Studienleiter

E-Mail an: Wolfgang Mayer-Ernst

Tel.: 07164 79-208

Silke Klostermann

Assistentin der Direktion

E-Mail an: Silke Klostermann

Tel.: 07164 79-206