07.09. - 11.09.2020 Evangelische Akademie Bad Boll

Zukunftslinien - Performance now!

playingarts:atelier


©Marie_Lienhard

Playing Arts ist Entdecken, Gestalten und Lernen im künstlerisch-experimentierenden Spiel. Performancekunst ereignet sich oft als experimenteller Dialog mit sich selbst, der Umwelt und dem Gegenüber. Mit dem Rahmenthema „Zukunftslinien – Performance now!“ werden eigene „heiße“ Bezüge ausgelotet. Daraus entsteht ein eigenes schöpferisches Projekt. Überraschend wird sein, wohin das führt.

  • Thema
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Playing Arts ist Entdecken, Gestalten und Lernen im künstlerisch-experimentierenden Spiel. Und Performancekunst ereignet sich oft als experimenteller Dialog mit sich selbst, der Umwelt und dem Gegenüber, das durch performative Situationen zum Dialog eingeladen wird.

Das playingarts:atelier ist Forschungslabor und Werkstatt – mit digitalen Werkzeugen, mit Materialien und Farben, mit Körperbewegung und Körperausdruck, mit künstlerisch-performativen Impulsen, mit eigenen Ideen und den Möglichkeiten von Tagungsort und naher Umgebung. Im schöpferisch-experimentierenden Spiel werden eigene „heiße“ Bezüge zum Thema Zukunftslinien ausgelotet. Daraus entsteht ein eigenes schöpferisches Projekt. Überraschend wird sein, wohin das führt.

In der letzten Sommerferienwoche wird das playingarts:atelier im Rahmen des 75. Jubiläums der Evangelischen Akademie Bad Boll vor allem für Menschen angeboten, die in ihren Praxisfeldern wenig Zeit finden, eigene Impulse und Ideen aufzugreifen und sich ins eigene experimentierende und gestaltende Spiel zu vertiefen. Die Teilnehmenden dieser Woche bilden ein kleines Netzwerk für den Austausch von Ideen und Erfahrungen in gegenseitiger Unterstützung. Vorkenntnisse sind nicht notwendig, Lust und Neugier am eigensinnigen Spiel, am experimentierenden und performativen Gestalten dagegen schon. Die Woche eignet sich, um beides - Playing Arts und Performancekunst - kennenzulernen oder zu vertiefen.

Fachliche Beratung und Unterstützung geben Simon Pfeffel, Marie Lienhard, Claudia Schmengler und Robby Höschele

Gestaltung der Woche

Impulse zur Einführung in Playing Arts und Performances wechseln sich ab mit eigenem spielerischem Tun.
Kleine Lectures stellen bei Interesse zeitgenössische Beispiele aus der Kunst vor und bieten Inspiration für das eigene schöpferische Gestalten.

Tagesablauf

08:00 Uhr Morgenimpuls
08:20 Uhr Frühstück
09:15 Uhr warm up
09:45 Uhr Atelierzeit
vormittags Kaffee/Tee
12:30 Uhr Mittagessen
15:00 Uhr Atelierzeit
nachmittags Kaffee/Tee und Kuchen
18:30 Uhr Abendessen

Anreise und Beginn

Am Montag, 07. September 2020 können Sie ab 13:00 Uhr anreisen.
Wir beginnen mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken um 14:30 Uhr, um 15:00 Uhr starten wir mit einer Einführung in die Atelierwoche.

Abschluss

Die Woche endet am Freitag, 11. September 2020, gegen 15:00 Uhr. Wir lassen diese schöpferische Woche gemeinsam ausklingen. Sie können dann gegen 15:30 Uhr entspannt abreisen.

Gut versorgt für eine künstlerisch-inspirierende Woche…

- Das Team der öko-auditierten Akademieküche serviert leckere Mahlzeiten am Buffet, die sowohl Feinschmeckern als auch Ökobewussten schmecken.
- Das lichtdurchflutete Symposion bietet Raum für Begegnung bei Tisch.
- Ein Thermalbad liegt in unmittelbarer Nachbarschaft; zum Waldfreibad sind es nur wenige Minuten mit dem Auto.
- Die herrliche Landschaft des Albaufstiegs lädt ein zu Spaziergängen, vielleicht auch, die Natur im künstlerischen Tun einzubauen.
- Sie können sich während der Tagung auf eigene Kosten mit einer biodynamischen Massage nach Gerda Boysen verwöhnen lassen.

Mitbringen

Vier Wochen vor der Veranstaltung bekommen die Teilnehmenden einen Brief mit genauen Informationen.

Unsere Künstler_in

Lassen Sie sich von unseren Künstlern inspirieren:
marie-lienhard.com und simonpfeffel.com
Mehr über Playing Arts mit Robby Höschele finden Sie unter www.ejw-exbi.de.

Referierende

Leitung

Claudia Schmengler Claudia Schmengler
Studienleiterin

Robby Höschele
Diakon, Playing Artist,
Referent für experimentelle Bildung im EJW

Referenten / Mitwirkende

Robby Höschele
Playing Artist https://www.ejwue.de/ueber-uns/ansprechpartner/?layer=15

Marie Lienhard
Dipl. Künstlerin, Stuttgart
http://marie-lienhard.com/

Simon Pfefferle
Performance-Projektkünstler, Dipl.Künstler, Pforzheim
https://simonpfeffel.com/

Weitere Infos

Tagungsnummer

540620

Preis

Gesamtpreis bei Unterbringung im Einzelzimmer 549,00 €
Gesamtpreis bei Unterbringung im Zweibettzimmer 500,00 €
Gesamtpreis als Tagesgast 353,00 €

Frühbucherrabatt
Bei Anmeldung bis 30. Mai 2020 reduzieren sich die Preise um 25,00 €.

Anmeldeschluss

26.08.2020

Zielgruppen

Interessierte aus verschiedenen Berufsgruppen, die Playing Arts kennenlernen oder vertiefen und Performancekunst entdecken möchten.

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Persönlichkeitsentwicklung, Lebensorientierung, Kreativität
  • Akademiereisen, Ferienangebote

Kontakt

Erika Beckert

Tagungsorganisation

E-Mail an: erika.beckert@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-211

Kooperationspartner

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 26.08.2020

Kontakt

Claudia Schmengler

Claudia Schmengler

Studienleiterin

E-Mail an: Claudia Schmengler

Tel.: 07164 79-242

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Erika Beckert

Tagungsorganisation

E-Mail an: Erika Beckert

Tel.: 07164 79-211

Download

Tagungs-Flyer als PDF